Polizeieinsatz

OF/-MKK: Sittenstrolch entblößte sich! Streit unter Einsatz von Pfefferspray und Messer!

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Spiegel gegen Spiegel: Suche nach roten BMW – B44 / Neu-Isenburg

Nach einem Verkehrsunfall am Donnerstag auf der Bundesstraße 44 bei Neu-Isenburg suchen die Unfallfluchtermittler nach einem roten 1er BMW, der den Unfall verursacht haben soll. Der oder die Fahrerin war gegen 15.30 Uhr in südliche Richtung unterwegs, als er oder sie offenbar leicht auf die Gegenspur geriet, wo eine 56-Jährige mit ihren grauen Corsa unterwegs war. Die Außenspiegel beider Wagen berührten sich, wodurch ein Schaden von gut 2.500 Euro an dem Opel entstand (Spiegel beschädigte noch die Fahrertür). Der Unfallverursacher fuhr danach einfach weiter. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06183 91155-0 entgegen.

2. Zeugensuche nach Auseinandersetzung unter mehreren Beteiligten – Langen

Wer am Mittwochmittag in der Darmstädter Straße im Bereich der einstelligen Hausnummern unterwegs war, könnte Zeuge einer Auseinandersetzung geworden sein. Kurz nach 13 Uhr meldeten etliche Personen über Notruf eine Schlägerei unter mehreren Personen im Bereich der Kreuzung Darmstädter Straße und Dieburger Straße. Bei Eintreffen der Streifen war eine Person leicht verletzt und wurde anschließend in einem Rettungswagen versorgt. Nach ersten Erkenntnissen waren mindestens vier Männer in einem grauen Peugeot geflüchtet. Am Abend gegen 22.20 Uhr soll es zu einem weiteren Vorfall zwischen den Beteiligten im Bereich des Jugendzentrums in der Nördlichen Ringstraße gekommen sein. Die Hintergründe der beiden Auseinandersetzungen sind nun Teil der Ermittlungen, die von der Regionalen Ermittlungsgruppe West geführt werden. Die Beamten bitten nun Anwohner oder Passanten, die den Vorfall am Mittag in der Darmstädter Straße oder am Abend im Bereich des Jugendzentrums gesehen haben, sich unter der Rufnummer 06103 9030-0 bei der Polizei in Langen zu melden.

3. Sittenstrolch entblößte sich – Egelsbach

Ein etwa 40 Jahre alter, 1,70 bis 1,80 Meter großer Mann mit schlanker Statur und „ungepflegtem“ Äußeren hat sich am Donnerstagmorgen im Kurt-Schumacher-Ring vor einer 21-jährigen Frau entblößt. Die Kriminalpolizei sucht nun nach ihm und bittet um weitere Hinweise. Der Unbekannte, der kurze schwarze Haare und braune Augen hatte, lief der Frau ab der Kindertagesstätte „Bayerseich“ hinterher. Deshalb ging sie weiter in Richtung der Bushaltestelle Theodor-Heuss-Straße (Höhe Kurt-Schuhmacher-Ring 15). Dort setzte sich die 21-Jährige hin, woraufhin sich der Unbekannte vor sie stellte, seine Hose runterzog und begann an seinem Glied zu manipulieren. Danach lief er in Richtung Birkenhof davon. Weitere Hinweise zu dem Mann bitte an die Kripo (069 8098-1234).

Bereich Main-Kinzig-Kreis

1. Ferienzeit! Einbruchszeit!? „Machen Sie den Einbrechern das Leben schwer!“ – Unser Beratungsmobil am 18. Juli 2022 in Bruchköbel

Unsere Fachberaterin und unser Fachberater der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle informieren zum Thema „Einbruchschutz“ und möchten insbesondere im Hinblick auf die bevorstehende Urlaubszeit hilfreiche Tipps geben. Dazu steht das Beratungsmobil des Polizeipräsidiums Südosthessen am Montag, 18. Juli 2022, zwischen 10 und 14 Uhr, vor dem Rathaus in Bruchköbel. Die Präventionsexperten freuen sich auf Ihren Besuch! Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Beratungsmobil

2. Einbruch in Bäckerei: Hinweise zu Täter-Trio erbeten – Bruchköbel

Die Backwaren interessierten sie offenbar nicht, dafür aber Bares: Drei Einbrecher sind am frühen Freitagmorgen in eine Bäckerei in der Bruno-Dreßler-Straße eingebrochen und haben Bargeld mitgehen lassen. In der Zeit von 1.30 bis 1.50 Uhr gelangte das Trio über das Fenster eines Rolltores in den Lagerraum des Objektes. Dort hebelten sie mit brachialer Gewalt eine Brandschutztür auf, die zu den restlichen Büroräumen führt. Sämtliche Räume wurden nach Wertgegenständen durchsucht. Letztlich suchten sie mit erbeutetem Bargeld über eine Notausgangstür das Weite. Ersten Informationen zufolge soll es sich um drei männliche Täter gehandelt haben. Hinweise zu ihnen nimmt die Kripo in Hanau entgegen (06181 100-123).

3. 12-jährige Vermisste ist wieder da – Hammersbach

Die 12-Jährige aus Hammersbach, die seit 29. Juni 2022 gesucht wurde (wir berichteten), konnte wohlbehalten durch die Polizei in Duisburg angetroffen werden. Die Fahndung nach ihr wird hiermit zurückgenommen.

4. Unfallflucht auf Parkplatz – Wächtersbach

Innerhalb von zwanzig Minuten ereignete sich am Mittwochmittag auf dem Parkplatz neben einem Verbrauchermarkt in der Bahnhofstraße eine Unfallflucht, bei der ein geparkter Ford angefahren wurde. Zwischen 13 und 13.20 Uhr fuhr ein Unbekannter offenbar beim Ein- oder Ausparken gegen den grauen Fokus und machte sich anschließend aus dem Staub. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1.200 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer 06051 827-0 auf der Wache der Polizei in Gelnhausen.

5. Streit unter Einsatz von Pfefferspray und Messer – Hasselroth/Gondsroth

Für einen 34-Jährigen dürfte dieser Vorfall am Donnerstagabend noch ein juristisches Nachspiel haben: Der Mann hatte sich gegen 19 Uhr vor einem Wohnhaus in der Straße „Pfeiffersahl“ aufgehalten und war dort mit einer 44-Jährigen in Streit geraten. In dem Zusammenhang soll er auch ein Küchenmesser aus seiner Hosentasche hervorgeholt und vor sich gehalten haben. Ein herbeigeeilter 38-Jähriger konnte dem 34-Jährigen das Messer abnehmen, woraufhin dieser jedoch ein Pfefferspray zog und den 38-Jährigen und die 44-Jährige damit besprühte – beide erlitten dadurch Reizungen auf der Haut und im Gesicht. Auch diesen Gegenstand konnte ihm dann abgenommen werden. Die hinzugerufene Polizei nahm den Angreifer vorläufig fest und brachte ihn auf die Wache. Da er unter Alkoholeinfluss stand, musste er eine angeordnete Blutentnahme über sich ergehen lassen; anschließend wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Das Messer und das Pfefferspray wurden sichergestellt. Die Polizei in Gelnhausen sucht nun Zeugen, die den Tathergang beobachtet haben und bittet um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 06051 827-0.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top