Symbolfoto

OF/-MKK: Raub auf Tankstelle! Kind bei Unfall schwer verletzt!

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Raubüberfall mit Schusswaffe auf Tankstelle!

Am Freitag kam es in der Offenbacher Straße zu einem Raubüberfall auf eine Tankstelle. Der Täter betrat gegen 21.40 Uhr den Verkaufsraum, bedrohte die 51-jährige Verkäuferin mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe des Bargelds aus der Kasse. Anschließend flüchtete er in Richtung Stadtmitte. Der Räuber, der als circa 25-jähriger Südländer beschrieben wird, etwa 180 bis 188cm groß sein soll und einen medizinischen Mundschutz trug, war mit einer Armee-Hose und einer dunklen Cap bekleidet. Außerdem trug er einen schwarzen Nike-Rucksack bei sich. Zeugen, die hierzu Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234.

2. Kind bei Unfall schwer verletzt – Rödermark/Ober-Roden

Bei dem Versuch, mit dem Fahrrad die Nieder-Röder-Straße in Höhe des Parkhotels zu überqueren, wurde gestern Nachmittag, gegen 15.00 Uhr, ein elfjähriges Kind von einem Fahrzeug erfasst und hierbei schwer verletzt. Der Junge aus Ober-Roden, der zum Zeitpunkt des Unfalls offenbar keinen Helm trug, wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik nach Frankfurt verbracht. An dem Seat des 63-jährigen Fahrers aus Dietzenbach entstand kein Sachschaden.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbruch in Wohnhaus – Bruchköbel/Roßdorf

Unbekannte nutzten die Abwesenheit der Anwohner eines Einfamilienhauses in der Bergwerkstraße, im Bereich der 40er Hausnummern, und entwendeten hieraus Bargeld und Schmuck. Der oder die Täter gelangten über die Terrassentür in das Wohnhaus, durchsuchten alle Räume und entfernten sich anschließend in unbekannte Richtung. Die Polizei in Hanau bittet Zeugen, die hierzu Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Die Autobahnpolizei berichtet:

1. Autobahn stundenlang gesperrt – Autobahn 66/Schlüchtern

Der Motorplatzer eines polnischen Lastkraftwagens führte am Freitagmorgen, gegen 9 Uhr, auf der Autobahn 66, zwischen den Anschlussstellen Schlüchtern Süd und Schlüchtern Nord, zu einer Ölspur auf einer Länge von etwa fünf Kilometern. Ein BMW Fahrer aus Eschenburg, der kurz darauf ebenfalls in Richtung Fulda unterwegs war, geriet offenbar aufgrund des ausgelaufenen Öls ins Schleudern und kollidierte zunächst mit der Schutzplanke und anschließend mit der Mittelschutzplanke. Durch die umherfliegenden Fahrzeugteile wurde der Passat einer 45-Jährigen aus Eichenzell, die in Richtung Frankfurt fuhr, ebenfalls beschädigt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 37.500 Euro. Der 19-jährige BMW Fahrer wurde leicht verletzt. Die Autobahn 66 war in Fahrtrichtung Fulda bis kurz nach Mitternacht voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen, da zeitweise auch eine Ausweichstrecke aufgrund eines anderen Unfalls kurzzeitig gesperrt werden musste.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top