Polzei

OF/MKK: Räuber erbeutete Geld und Handy im Hotel! Acht Autos angegangen und eines geklaut!

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Unfallflucht: Lkw verschrammte Unterführung – Zeugen gesucht! – Offenbach

Der Fahrer eines Lastwagens (über 3,5 Tonnen) hat am Samstagnachmittag an der Unterführung in der Dietesheimer Straße die Höhe seines Fahrzeuges offensichtlich falsch eingeschätzt. Denn zwischen 16 und 18 Uhr wurde beim Durchfahren die Unterführung beschädigt und eine Warntafel abgerissen. Die Durchfahrtshöhe liegt bei 2,5 Metern. Der Verursacher kümmerte sich allerdings nicht um den Schaden von etwa 5.000 Euro und fuhr weiter. Die Unfallfluchtermittler bitten daher um Hinweise unter der Rufnummer 06183 91155-0.

2. Räuber erbeutete Geld und Handy – Offenbach

Am Sonntagmorgen, kurz nach 6 Uhr, betrat ein Unbekannter den Eingangsbereich eines Hotels in der Speyerstraße (einstellige Hausnummern), ging hinter den dortigen Tresen und bedrohte den Mitarbeiter. Der etwa 1,75 Meter große Mann drohte dem Mitarbeiter mit körperlicher Gewalt und forderte diesen auf, sich auf den Boden zu legen. Im Anschluss durchsuchte der Räuber, der kurze schwarze Haare hatte, die Schubladen im Tresenbereich und steckte neben Bargeld ein Handy ein. Mit seiner Beute flüchtete der Täter in Richtung Goethestraße. Er war mit einer schwarzen Lederjacke, die einen auffälligen weißen Fellkragen aufwies, einer schwarzen Jeans sowie roten Sportschuhen bekleidet. Der Mitarbeiter blieb ersten Erkenntnissen zufolge unverletzt. Die Kriminalpolizei in Offenbach bittet unter der Rufnummer 069 8098-1234 um Zeugenhinweise.

3. Wer hatte Grün? – Neu-Isenburg/Gemarkung Dreieich

Nach einem Unfall am vergangenen Donnerstagnachmittag an der Kreuzung Landesstraße 3117/Offenbacher Straße sucht die Polizei Zeugen. Die entscheidende Frage für die Kreuzung mit Ampelregelung lautet: „Wer hatte Grün?“ Gegen 17.20 Uhr befuhr ein 33-Jähriger mit seinem schwarzen BMW die Offenbacher Straße und wollte nach links auf die L 3117 in Richtung Autobahn 661 abbiegen. Dabei stieß der X1 mit dem schwarzen VW Passat eines 35-Jährigen, der die L 3117 in Richtung A 661 befuhr, zusammen. Die Fahrer aus Heusenstamm und Dreieich blieben unversehrt, an ihren Fahrzeugen entstand jedoch ein Schaden von etwa 6.000 Euro. Beide Männer gaben jeweils an, an der Ampel bei Grünlicht gefahren zu sein. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer der Polizeistation Neu-Isenburg: 06102 2902-0.

Bereich Main-Kinzig-Kreis

1. Unfallflucht: Wer sah die Beteiligten miteinander sprechen? – Hanau

Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich am frühen Samstagnachmittag an der Kreuzung Lamboystraße/Wilhelmstraße ereignet hat. Gegen 14.15 Uhr hatte ein weißes Auto auf der zweispurigen Fahrbahn einen Mercedes überholt und dabei den grünen A140 am vorderen linken Radkasten touchiert. Die Fahrzeuge hielten an und der etwa 1,80 Meter große Lenker des weißen Pkw ließ sich die Papiere des Mercedes-Fahrer zeigen. Ohne jedoch seine eigenen Personalien anzugeben und sich um den entstandenen Schaden von etwa 500 Euro zu kümmern, verließ der Verursacher die Unfallstelle mit seinem Auto. Der Fahrer hatte eine kräftige Statur, kurze Haare und sprach gebrochen Deutsch. Der 79 Jahre alte Mercedes-Fahrer war wohl zu aufgeregt, um sich die Fahrzeugdaten des Unbekannten zu merken. Daher werden Zeugen gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-120 zu melden.

2. Acht Autos angegangen und eines entwendet – Bad Soden-Salmünster

Diebe haben sich in der Nacht von Freitag auf Samstag in den Stadtteilen Marborn, Eckardroth und Katholisch-Willenroth an insgesamt acht geparkten Autos zu schaffen gemacht und zudem eines gestohlen. Die Unbekannten, die im Zeitraum zwischen 16 Uhr und 8.45 Uhr zugange waren, nutzten dabei den Umstand, dass die meisten der Fahrzeuge offenbar nicht abgeschlossen waren. In der Aloysius-Lauer-Straße in Katholisch-Willenroth entwendeten sie einen weißen Seat Mii mit MKK-Kennzeichen, der unter einem Carport abgestellt war. Auf dem Anwesen durchsuchten sie auch zwei weitere abgestellte Fahrzeuge, ohne hieraus jedoch etwas zu entwenden. In der Vogelsbergstraße öffneten sie einen grauen Skoda Superb sowie einen Ford S-Max, durchsuchten diese und klauten Bargeld. In der Waldschulstraße gingen sie ein weiteres Auto an (Skoda Octavia) und nahmen aus dem Inneren ein Mobiltelefon samt Ladekabel sowie eine Kundenkarte mit. Das Handy wurde später im Bereich eines Sportgeländes im Langstrieglweges aufgefunden werden. In Eckardroth schlugen die Langfinger ebenfalls zu: Während im Oberweg aus einem Hyundai Tucson nichts entwendet wurde, stibitzten sie in der Straße „Am Luftberg“ eine Bonbontüte aus der Mittelkonsole eines VW Passats. Auf noch unbekannte Art und Weise öffneten die Kriminellen in der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 23.30 Uhr einen verschlossenen Opel Corsa in Marborn, Am Bayrischen Hof. Sie durchwühlten den Wagen und stahlen eine Geldbörse mit Bargeld, Führerschein und Fahrzeugschein. Die Kriminalpolizei in Gelnhausen hat bereits die Ermittlungen aufgenommen und erste Spuren gesichert. Die Beamten gehen in den besagten Fällen von einem Tatzusammenhang aus und suchen nun Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen machen können. Hinweise werden unter der Rufnummer 06051 827-0 entgegengenommen. Gleichzeitig weisen die Ordnungshüter darauf hin, Fahrzeuge stets abzuschließen und keine Wertgegenstände im Inneren zurückzulassen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top