Krankenwagen

OF/MKK: Radfahrerin stürzt und bricht sich beide Ellenbogen silberner Kastenwagen flüchtet! Und weitere Meldungen

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Brauner Fiat angefahren: Dunkelgraues Fahrzeug verantwortlich?- Offenbach

4.000 Euro Sachschaden an einem geparkten Fiat entstand bei einer Verkehrsunfallflucht in der Vilbeler Straße 2. In der Zeit zwischen Dienstag (19 Uhr) und Mittwoch (7.50 Uhr) fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen den braunen Tipo wodurch dieser im vorderen linken Bereich beschädigt wurde. Möglicherweise handelt es sich um ein dunkelgraues Verursacherfahrzeug, da vor Ort noch entsprechende Bruchstücke aufgefunden werden konnten. Hinweise nehmen die Unfallfluchtermittler unter der Rufnummer 06183 91155-0 entgegen.

2. Verbot der Einfahrt am Marktplatz überwacht: 40 Verstöße – Offenbach

Die Verkehrssituation im Zusammenhang mit der seit geraumer Zeit bestehenden Baustelle in der Straße „Marktplatz“ war am Dienstagnachmittag Anlass für eine gemeinsame Kontrollaktion von Stadt- und Landespolizei. Da es durch einige Verkehrsteilnehmer trotz des Verbots der Einfahrt (Zeichen 267) nach wie vor zu Regelverstößen kommt, nahmen sich die Ordnungshüter wiederholt diejenigen vor, die für ihre Einfahrt in den Bereich keine Berechtigung nachweisen konnten. Denn nicht nur den Polizisten, sondern auch den Berechtigten wie Bus- und Taxifahrern sowie Fußgängern sind die Verkehrssünder ein Dorn im Auge – schaffen sie mit ihrem rücksichtlosen Verhalten doch bisweilen durchaus gefahrenträchtigte Situationen vor Ort. Ab 14 Uhr postierten sich die Uniformierten also mit verstärkter Präsenz und zogen Fahrzeugführerinnen und -führer bei Zuwiderhandlungen gezielt heraus. Am Ende der gut einstündigen Kontrolle wurden 53 Fahrzeuge und 61 Personen überprüft. Ergebnis: 40 festgestellte Ordnungswidrigkeiten (davon 25 bar verwarnt) und fünf Strafanzeigen (ein Verstoß Fahren ohne Fahrerlaubnis und vier Fahrzeugführer waren ohne die nötige Haftpflichtversicherung unterwegs). Die Regelhüter kündigten weitere Kontrollen an.

3. Radfahrerin gestürzt: Suche nach silbernem Kastenwagen – Langen

Ein silbergrauer Kastenwagen, ähnlich einem VW Caddy, überholte am Montagnachmittag in der Liebigstraße eine Radfahrerin. Beim Überholen in Höhe der Hausnummer 21 war der Seitenabstand offenbar so gering, dass die 38-Jährige ins Straucheln kam und stürzte. Zu einer Berührung kam es dabei offensichtlich nicht. Durch den Sturz brach sich die Frau beide Ellenbogen und schürfte sich das Knie auf. Der Fahrer oder die Fahrerin des Autos, zu dem keine weiteren Informationen vorliegen, fuhr anschließend in Richtung Südliche Ringstraße davon. Hinweise nimmt die Unfallfluchtgruppe unter der Rufnummer 06183 91155-0 entgegen.

4. Unfallflucht in der Dieburger Straße – Zeugen gesucht – Dreieich/Offenthal

Auf 6.000 Euro wird der Schaden geschätzt, den ein unbekannter Fahrzeugführer am Dienstag an einem in der Dieburger Straße (10er-Hausnummern) geparkten A 3 Sportback verursacht hat. In der Zeit zwischen 9.10 Uhr und kurz nach 10 fuhr der bislang Unbekannte die Dieburger Straße vermutlich in Richtung Mainzer Straße. Offenbar beim Vorbeifahren streifte der Unbekannte den am rechten Fahrbahnrand geparkten Audi. Zeugen, melden sich bitte unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei den Ermittlern der Unfallfluchtgruppe.

5. Scheibe eingeschlagen und Werkzeug gestohlen – Dietzenbach

Autoknacker waren in der Nacht zum Dienstag in der Waldstraße unterwegs und hatten es offensichtlich auf Werkzeug abgesehen. Sie zertrümmerten die Scheibe eines Handwerkerfahrzeuges und stahlen Werkzeug im Wert von über tausend Euro. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

6. Versuchter Einbruch in Kindergarten – Dietzenbach

Einbrecher versuchten zwischen Sonntagnachmittag (17 Uhr) und Montagmorgen (7.15 Uhr) in einen Kindergarten in der Laufacher Straße einzubrechen. Die Täter gelangten auf unbekannte Weise auf das Gelände des Kindergartens. Anschließend kletterten sie auf das Flachdach und versuchten ein Fenster im 1.Stock aufzuhebeln. Danach kletterten sie weiter auf das Flachdach im 2.Stock und versuchten gewaltsam ein Dachfenster zu öffnen. Offenbar wurde das Gebäude nicht betreten. Der Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Ein Anwohner teilte mit, dass er gegen 20.40 Uhr drei maskierte Personen gesehen habe. Diese sollen sich an einem Dachfenster der Kindertagesstätte zu schaffen gemacht haben. Sie waren jedoch augenscheinlich nicht im Gebäude, sondern liefen anschließend in Richtung Rodgaustraße weg. Alle drei Personen waren dunkel gekleidet und haben eine dünne Statur. Zwei trugen eine schwarze Motorradhaube und einer eine orangefarbenen Maske. Weitere Hinweise nimmt die Polizei in Dietzenbach unter der Rufnummer 06074 837-0 entgegen.

7. Felgen aus Garage entwendet – Neu-Isenburg

Unbekannte haben zwischen Sonntagabend und Dienstagabend aus einer Garage in der Straße „Am Bansapark“ Gegenstände entwendet. Zwischen 21 und 19 Uhr gelangten die Täter auf bisher unbekannte Weise in die Garage und nahmen unter anderem zwei Felgensätze und eine Kettensäge mit. Hinweise nimmt die Polizei in Neu-Isenburg unter der Rufnummer 06102 2902-0 entgegen.

8. Einbruch in Geschäft – Neu-Isenburg

Ein Bastelgeschäft in der Ludwigstraße wurde am frühen Mittwochmorgen Ziel eines unbekannten Täters. Gegen 3.35 Uhr hörte ein Anwohner Geräusche und alarmierte die Polizei. Ein weiterer Zeuge teilte mit, dass ein Unbekannter eine Scheibe des Schaufensters eingeschlagen hatte, zwischenzeitlich kurz weg war und anschließend durch das eingeworfene Loch das Geschäft betrat. Danach lief er in Richtung Frankfurter Straße weg. Die Mitteilung des Zeugen erfolgte jedoch erst nach Eintreffen der Beamten vor Ort, als der Kriminelle bereits verschwunden war. Der Einbrecher wird als etwa 1,80 Meter groß, zirka 30 Jahre alt, schlank und bekleidet mit einer Jeans, einem mintgrünes T-Shirt sowie einer dünnen Winterjacke (dunkelblau) beschrieben. Er nahm unter anderem mehrere Rollen Rubbellose aus dem Geschäft mit. Der Schaden an der Scheibe wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt. Weitere Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

Bereich Main-Kinzig

1. Zeugensuche: Trickdieb beim Geldwechsel erfolgreich – Erlensee/Rückingen

Ein 86-jähriger Mann ist am Montagvormittag auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes in der Leipziger Str. (40er-Hausnummern) von einem 30 bis 35 Jahre alten Trickdieb mit dunklen Haaren wegen eines angeblichen Geldwechsels angesprochen, dabei jedoch bestohlen worden. Umgetauscht werden sollte eine Zwei-Euromünze, so die Vorgabe des etwa 1,80 Meter großen Unbekannten, der ein gepflegtes Äußeres aufwies. Nachdem der Geldwechsel stattgefunden hatte, bemerkte der Senior kurz darauf, dass sein gesamtes Scheingeld (140 Euro) aus dem Portemonnaie fehlte. Aufgrund der ähnlichen Personenbeschreibung und Vorgehensweise prüft die Polizei nun einen Zusammenhang mit einer gleichgelagerten Tat in Bruchköbel am selben Tag. Hinweise, auch in diesem Fall, nimmt die Kripo in Hanau unter der Telefonnummer 06181 100-123 entgegen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top