Krankenwagen

OF/-MKK: Mutmaßlicher Räuber vorläufig festgenommen! 87-Jährige Fußgängerin bei Kollision mit Auto schwer verletzt!

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Diebe stahlen Starkstromkabel – Zeugen bitte melden! – Heusenstamm

Ein Sportgelände in der Martinseestraße/Levi-Strauss-Allee wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag von Dieben heimgesucht. Die Unbekannten gelangten zwischen 22 und 6.30 Uhr auf das umzäunte Gelände, indem sie einen Maschendrahtzaun durchtrennten. Anschließend stahlen sie Starkstromkabel im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Zum Abtransport der Kabel nutzten die Täter mit aller Wahrscheinlichkeit ein Fahrzeug. Wer hierzu Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizeistation in Heusenstamm unter der Rufnummer 06104 6908-0 in Verbindung zu setzen

2. Mutmaßlicher Räuber vorläufig festgenommen – Dietzenbach

Nach einem versuchten Raubüberfall auf zwei Fahrzeuginsassen eines geparkten Mercedes Vito am Donnerstagabend im Theodor-Heuss-Ring, hielt eine Streife der Stadtpolizei einen 51 Jahre alten Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der herbeieilenden Polizeibeamten fest. Gegen 19.45 Uhr soll der 51-Jährige unter einem Vorwand an den abgestellten Mercedes Vito herangetreten sein. Nachdem der Fahrer durch die geöffnete Fahrzeugtür mit ihm sprach, soll der Tatverdächtige ihn und seinen Mitinsassen unvermittelt mit einem Reizspray besprüht und die Geldbörse gefordert haben. Als die Männer der Aufforderung nicht nachkamen, flüchtete der Mann ohne Beute. Ein Opfer nahm die Verfolgung auf, was offensichtlich eine Streife der Stadtpolizei mitbekam. Die Mitarbeiter konnten schließlich den 51-jährigen Frankfurter schnappen. Der mutmaßliche Räuber wurde vorläufig festgenommen und musste mit zur Polizeidienststelle. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Auf ihn kommt nun unter anderem ein Verfahren wegen des Verdachts des versuchten Raubes zu. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Weitere Zeugen können sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 melden.

3. Polizei weist auf richtiges Verhalten nach Wildunfällen hin – Dietzenbach

Nach einem Wildunfall am frühen Montag auf der Landesstraße 3001 weist die Polizei ausdrücklich darauf hin, dass der beteiligte Verkehrsteilnehmer verpflichtet ist, diesen sofort zu melden. Im aktuellen Fall wurde gegen einen Ford-Fahrer eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Verdachts eines Verstoßes gegen das Hessische Jagdgesetz gefertigt. Der 25-Jährige soll gegen 2.50 Uhr in Richtung Dietzenbach gefahren sein, als ein Reh die Fahrbahn querte. Nach dem Zusammenstoß soll der Dreieicher den Unfall nicht sofort, sondern 13 Stunden später, angezeigt haben. Gut fünf Stunden nach dem Unfall meldete ein Verkehrsteilnehmer das schwerverletzte Tier der Polizei. Die Beamten erlösten schließlich das Reh unter Einsatz der Dienstwaffe von seinen Leiden. Im Jahr 2021 ereigneten sich im Bereich des Polizeipräsidiums Südosthessen 1.368 Wildunfälle.

4. Unfallflucht: Wo steht ein beschädigtes blaues Fahrzeug? – Mühlheim

Nach einer Unfallflucht, die sich zwischen Dienstagabend und Donnerstagmorgen in der Rodaustraße ereignete, geht die Polizei von einem blauen Verursacherfahrzeug aus. Dieses hatte beim Ein- oder Ausparken einen gegenüber der Hausnummer 8 abgestellten BMW touchiert. An dem schwarzen 1er sind nun die hintere linke Stoßstangenseite und die Heckleuchte beschädigt (etwa 3.000 Euro). Die Unfallfluchtermittler bitten um Hinweise unter der Rufnummer 06183 91155-0.

Bereich Main-Kinzig

1. 87-Jährige bei Kollision mit Auto schwer verletzt – Biebergemünd

Eine 87 Jahre alte Fußgängerin ist am Donnerstagnachmittag bei einem Zusammenstoß mit einem Auto sehr schwer verletzt worden. Die Frau aus Biebergemünd war gegen 17.15 Uhr in Höhe der Leipziger Straße über die Frankfurter Straße gelaufen, als sie von einer Ford-Fahrerin erfasst und auf die Straße geschleudert wurde. Die Seniorin wurde mit erheblichen Kopfverletzungen in kritischem Zustand in eine Klinik geflogen. Die 46-jährige Autofahrerin erlitt einen Schock. Unfallzeugen melden sich bitte bei der Polizei in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top