Polizei-Handschellen

OF/-MKK: Mit Waffe hantiert, schnelle Festnahme am Bahnhof in Langen! Drei Autos mutwillig zerkratzt!

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Schnelle Festnahme am Bahnhof – Langen

Nur kurz nachdem Passanten am Donnerstagmorgen am Bahnhof in Langen einen Mann mit Schusswaffe der Polizei gemeldet hatten, nahm eine der herbeigeilten Streifen einen 21-Jährigen vorläufig fest. Um kurz nach 10 Uhr wurde dieser in der Unterführung gesehen und soll eine Waffe am Hosenbund getragen haben. Die Beamten fanden schließlich eine Schreckschusswaffe bei ihm. Der Mann muss nun mit einem Bußgeld rechnen. Eine entsprechende Anzeige wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde eingeleitet.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbrecher stahlen Geld und Schmuck – Hanau

Einbrecher stahlen von Donnerstag auf Freitag im Lamboy Geld und Schmuck aus einer Wohnung im Pappelweg (einstellige Hausnummer). Die Tatzeit liegt zwischen Donnerstag, 17 Uhr und Freitag, 0.20 Uhr. Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten allerdings gegen 23.30 Uhr Geräusche gehört. Die Einbrecher waren in den Hausflur gelangt und hatten eine Wohnungstür im Dachgeschoss aufgebrochen. Anschließend wurden die Zimmer durchsucht. Die Kriminalpolizei geht derzeit von mindestens zwei Tätern aus und bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123.

2. Drei Autos in der Waldstraße beschädigt – Erlensee

In der Nacht zum Mittwoch wurden in der Waldstraße insgesamt drei Fahrzeuge beschädigt. In der Zeit zwischen Dienstagabend, 20 Uhr und Mittwochmorgen, 6.30 Uhr, zerkratze ein Unbekannter dort vermutlich mit einem spitzen Gegenstand die Karosserie eines Nissan, eines BMW 530d sowie eines BMW X5. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 7.000 Euro. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu den Sachbeschädigungen geben können sowie mögliche weitere Geschädigte, die sich noch nicht bei den Beamten gemeldet haben. Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizeistation in der Cranachstraße unter der Rufnummer 06181 9010-0.

3. Zeugensuche: Trickdiebe gingen leer aus – Bad Orb

Mithilfe ihres Gehstocks drängte eine Rentnerin am Donnerstagnachmittag in der Straße „Quellenring“ einen Trickdieb aus ihrer Wohnung; dieser flüchtete ohne Beute. Gegen 14.20 Uhr hatte sich der Unbekannte unter dem Vorwand von der Post zu sein beziehungsweise den Heizungsstand ablesen zu wollen Zugang zur Wohnung verschafft. Er lief an der betagten Frau vorbei und fing an die Zimmer zu durchsuchen. Dank ihres resoluten Einschreitens konnte sie den 20 bis 25 Jahre alten Mann, der etwa 1,75 Meter groß sowie schlank war, wieder zum Verlassen der Wohnung bewegen. Der Trickdieb hatte dunkle Haare und einen Oberlippenbart. Etwa 20 Minuten zuvor wurden wenige hundert Meter entfernt in der Jahnstraße zwei weitere Taten mit derselben Vorgehensweise begangen. Allerdings versuchten hierbei zwei junge Frauen in den Wohnraum eines Rentnerpaares zu gelangen. Der Anwohner drohte jedoch umgehend mit der Polizei, weshalb die Trickdiebinnen ohne Beute flüchteten; die beiden Frauen stiegen in einen dunklen Skoda Oktavia mit ausländischem Kennzeichen und fuhren in Richtung Stadtmitte davon. Der Wagen wurde durch einen jungen Mann gesteuert; auf dem Beifahrersitz saß ebenfalls ein junger Mann.

Auch einem weiteren Anwohner der Jahnstraße, bei dem wiederum ein junger Mann vorgab Heizungsableser zu sein, gelang es den Trickdieb aus der Wohnung zu schieben. Da sich die drei Taten zwischen 14 und 14.20 Uhr in räumlicher Nähe und unter derselben Legende ereigneten, geht die Polizei davon aus, dass es sich um eine Tätergruppierung handelt. Zeugenhinweise zum Skoda Octavia und den Trickdiebinnen sowie Trickdieben werden unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegengenommen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top