22 Oktober 2021

Neuste Meldung

OF: Schneller Fahndungserfolg: 28-Jähriger nach Raub festgenommen und in Haft

Offenbach (ots) Einen schnellen Fahndungserfolg verbuchten Beamtinnen und Beamte der Polizeistation Großauheim am Montagvormittag, nachdem sie einen Mann, der...

Eintracht – RB Leipzig mit 51.500 Zuschauern zugelassen

Für das Spiel von Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig Ende Oktober haben konstruktive Gespräche zwischen der Eintracht und dem Gesundheitsamt stattgefunden. Dabei...

OF/MKK: Mehrere Delikte durch Unfallflucht gemeldet! Nach Leichenfund Polizei sucht nach Zeugen!

Offenbach (ots) Bereich Offenbach 1. Unfallflucht: Wer hat etwas gesehen? - Offenbach 3.000...

Rüsselsheim: Achtung Trickbetrüger am Werk. Wer kann Hinweise geben?

Rüsselsheim (ots) Nachdem sie den Anschein erweckten an einem Möbelstück interessiert zu sein, erbeuteten zwei Unbekannte bereits am Montagabend...

HP: Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Lampertheim (ots) Zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw kam es am Mittwoch (20.10.) auf der L3261 zwischen Wehrzollhaus und Hofheim....

Beliebt

WI: Falsche Polizisten erbeuten Wertsachen und Bargeld! Und mehr…

Wiesbaden (ots) 1. Falsche Polizisten erbeuten Wertsachen und Bargeld, Wiesbaden, 18.10.2021, 22.00 Uhr bis 00.00 Uhr

HTK: Diebe stehlen hochwertige Mobiltelefone! Kennzeichendiebstähle auf P+R-Parkplatz in Steinbach!

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) 1. Diebe stehlen hochwertige Mobiltelefone, Bad Homburg v. d. Höhe, Louisenstraße, 18.10.2021, gg. 17.40...

Ohne vorherige Anmeldung: Jede Woche neue Impftermine im Stadtgebiet Frankfurt

Die Pandemie ist noch nicht vorbei, aber mit einer Impfung können sich alle selbst und ihre Mitmenschen schützen und sind so dem...

OF/MKK: Insgesamt 13 Delikte von der Polizei am 20.09.2021 gemeldet

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Nach offenbar antisemitischem Übergriff: Kripo sucht Zeugen – Offenbach

Nach einem Vorfall mit mutmaßlich antisemitischem Hintergrund in der Berliner Straße am vergangenen Wochenende ermittelt nun der Staatsschutz der Kriminalpolizei. Tatverdächtig ist ein 27-jähriger Mann, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Ihm wird vorgeworfen, am Samstagmittag, gegen 12.15 Uhr, eine vierköpfige Personengruppe in Höhe der Hausnummer 112 antisemitisch beschimpft zu haben. Einen 46 Jahre alten Mann aus dieser Gruppe soll er zudem körperlich attackiert haben. Kurz darauf nahm ihn eine hinzugerufene Polizeistreife vorläufig fest. Dabei soll er auch die Beamten mit Beleidigungen überzogen haben. Der Festgenommene wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Kripo sucht nun Zeugen des Vorfalls, die gebeten werden, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

2. Ersthelferinnen retteten Autofahrer wahrscheinlich das Leben – Neu-Isenburg

Drei Frauen retteten am Freitagmittag einem 49-jährigen VW-Fahrer möglicherweise das Leben. Gegen 13.50 Uhr befuhr der Hofheimer den Gravenbruchring und kam in Höhe der Hausnummer 103 vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls von der Straße ab und schließlich im Wald zum Stehen. Eine 22-jährige Dietzenbacherin und zwei Anwohnerinnen eilten dem Verunglückten, der leblos im Caddy saß, beherzt zur Hilfe; sie leiteten sofort Reanimationsmaßnahmen ein bis dann Notarzt und Rettungsdienst übernahmen. Der Hofheimer kam schwer verletzt in eine Frankfurter Klinik.

3. Fahrradstreife ertappt Trio in geparktem Pkw – eine Festnahme – Dreieich/Buchschlag

Neu-Isenburger Polizisten waren am späten Samstagabend auf Fahrradstreife in Buchschlag unterwegs und ertappten gegen 23.40 Uhr im Buchweg drei junge Männer, die offensichtlich den Innenraum eines geparkten braunen BMW Alpina durchsuchten. Auf Ansprache flüchteten die Ertappten ohne Beute in Richtung Wald. Die Beamten nahmen kurz darauf einen 17-Jährigen vorläufig fest. Die mutmaßlichen Komplizen werden ebenfalls auf 17 Jahre geschätzt. Einer trug seine Haare an den Seiten abrasiert und oben länger und lockig. Er war mit einer weißen Jogginghose bekleidet. Der andere hatte kurzgeschorene blonde Haare und trug eine weinrote Jacke. Zudem hatte er ein Fahrrad bei sich. Bei der Nacheile soll einer der drei ein Reizstoff in Richtung der Beamten gesprüht haben, wodurch diese leicht verletzt wurden. Der Festgenommene aus Dreieich wurde nach den polizeilichen Maßnahmen den Eltern übergeben. Gegen ihn wurde unter anderem Anzeige wegen Verdachts des versuchten Diebstahls aus Pkw gefertigt. Die Ermittlungen dauern an. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

4. Diebe kippten Auto auf die Seite – Dreieich/Sprendlingen

Anwohner des Kurt-Schumacher-Ring wurden am frühen Montag durch einen lauten Knall geweckt. In Höhe der Hausnummer 12 hatten mehrere Personen gegen 2.40 Uhr einen geparkten BMW auf die Fahrerseite gekippt. Die drei bis vier Täter montierten an der Unterseite den Katalysator ab. Dabei entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Zeugen sahen die Diebe mit einem Auto davonfahren. Eine nähere Beschreibung liegt noch nicht vor. Die Polizei sicherte jedoch Spuren, die nun ausgewertet werden. Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

5. Einbruch in Bürogebäude – Tresor mitgenommen – Zeugen gesucht – Dietzenbach

Einen Tresor haben Einbrecher am frühen Sonntagmorgen aus einer Firma in der Justus-von-Liebig-Straße mitgehen lassen. Nach bisherigen Erkenntnissen drangen gegen 4.50 Uhr drei Männer ins Gebäude ein, hebelten die innenliegenden Türen der Büroräume sowie eines Nebenraumes auf und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten. Hierbei nahmen die Männer einen etwa 400 Kilogramm schweren Tresor mit. Dort wartete eine weitere Person mit einem Transporter auf die Einbrecher. Nach dem Einladen des Tresors fuhr der weiße Lieferwagen, der eine grüne Firmenaufschrift hatte, in Richtung Norden davon. Die drei Eindringlinge liefen zu Fuß ebenfalls in Richtung Norden. Die Männer wurden als groß und schlank beschrieben. Zwei der Einbrecher trugen eine Jacke sowie eine Kopfbedeckung; ein weiterer trug eine beige-grüne Jacke mit Kapuze. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

6. Rücksichtslos und zu schnell unterwegs: Wer sah den blauen AMG? – Mühlheim / Hanau / Langenselbold / Neuenhaßlau

Durch rücksichtsloses Überholen und massive Geschwindigkeitsverstöße fiel der Fahrer eines blauen AMG C 63 mit Offenbacher Kennzeichen am Sonntagnachmittag auf. Da sich bei der anschließenden Verkehrskontrolle gegen 14.45 Uhr der Verdacht äußerte, dass der Fahrer möglicherweise Drogen konsumiert hatte, musste er mit zur Dienststelle und eine Blutprobe abgeben. Der 21-Jährige soll zuvor aus Richtung Dietesheim kommend in Richtung Hanau gefahren sein. Ein Zeuge folgte dem Mercedes und konnte hierdurch den eingesetzten Beamten die Position des Fahrzeugs durchgeben und die Streife heranführen. Die Beamten konnten sodann eine Kontrolle in der Straße „Alte Hanauer Landstraße“ in Neuenhaßlau (Landesstraße 3269) durchführen. Der Fahrer des AMG soll auf seiner Fahrt an diversen Stellen mehrere Autos verkehrswidrig rechts überholt und dabei immer wieder stark beschleunigt haben. Auf den jungen Mann kommen nun ein Strafverfahren unter anderem wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung sowie des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens zu. Die Polizei sucht nun Zeugen sowie Verkehrsteilnehmer, die durch das Fahrverhalten des Mannes gefährdet wurden und bittet diese, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

7. Unfall mit Verletzten – Mühlheim

Am späten Samstagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Schillerstraße/Lessingstraße, bei dem eine Person schwer sowie zwei weitere Personen leicht verletzt wurden. Gegen 17.40 Uhr befuhr eine 20 Jahre alte Frau aus Frankfurt mit ihrem Audi A 3 die Lessingstraße in Richtung Dietesheimer Straße. Ein 23-Jähriger fuhr mit seiner Mercedes Benz C-Klasse die Schillerstraße entlang. An der Kreuzung übersah offensichtlich die Audi-Fahrerin den vorfahrtsberechtigten Mercedes-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß. In Folge dessen prallte die Frankfurterin mit ihrem Audi gegen einen geparkten 5er BMW. Dabei wurde die Mitfahrerin des Audis schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die Audifahrerin sowie der Lenker des Mercedes Benz wurden leicht verletzt und ihre Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 26.000 Euro.

8. Unfall mit leicht verletzter Person – Seligenstadt

Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden von rund 8.200 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich bereits am letzten Mittwoch an der Kreuzung Babenhäuser Straße/Jakobstraße ereignete. Gegen 17.20 Uhr fuhr ein 19-Jähriger aus Seligenstadt mit seinem Audi A 3 die Babenhäuser Straße entlang. Eine 33-jährige Nissan-Fahrerin befuhr die Jakobstraße. Obwohl beide Fahrzeuge im Kreuzungsbereich nicht kollidierten, kam der Audifahrer nach ersten Erkenntnissen jedoch nach links von der Fahrbahn ab, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen eine Hauswand sowie einen Stromkasten. Beim Aufprall wurde der Audi-Fahrer leicht verletzt. Weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer 06182 8930-0 bei der Polizeistation Seligenstadt.

9. Altpapiercontainer brannten – Seligenstadt

Unbekannte zündeten am frühen Samstag mehrere Altpapiertonnen an. Kurz nach 2 Uhr brannten die Container vor den Hausnummern 32, 39 und 69. Gegen 3.35 Uhr brannte ein weiterer Altpapiercontainer in Höhe der Hausnummer 31. Der Schaden wird auf fast 4.000 Euro geschätzt. Die Beamten der Ermittlungsgruppe Ost bearbeiten nun die Anzeigen wegen Sachbeschädigung durch Feuer und bitten um Hinweise zu dem oder den Tätern. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Seligenstadt unter der Rufnummer 06182 8930-0.

Bereich Main-Kinzig

1. Rücksichtslos und zu schnell unterwegs: Wer sah den blauen AMG? – Mühlheim / Hanau / Langenselbold / Neuenhaßlau

Durch rücksichtsloses Überholen und massive Geschwindigkeitsverstöße fiel der Fahrer eines blauen AMG C 63 mit Offenbacher Kennzeichen am Sonntagnachmittag auf. Da sich bei der anschließenden Verkehrskontrolle gegen 14.45 Uhr der Verdacht äußerte, dass der Fahrer möglicherweise Drogen konsumiert hatte, musste er mit zur Dienststelle und eine Blutprobe abgeben. Der 21-Jährige soll zuvor aus Richtung Dietesheim kommend in Richtung Hanau gefahren sein. Ein Zeuge folgte dem Mercedes und konnte hierdurch den eingesetzten Beamten die Position des Fahrzeugs durchgeben und die Streife heranführen. Die Beamten konnten sodann eine Kontrolle in der Straße „Alte Hanauer Landstraße“ in Neuenhaßlau (Landesstraße 3269) durchführen. Der Fahrer des AMG soll auf seiner Fahrt an diversen Stellen mehrere Autos verkehrswidrig rechts überholt und dabei immer wieder stark beschleunigt haben. Auf den jungen Mann kommen nun ein Strafverfahren unter anderem wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung sowie des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens zu. Die Polizei sucht nun Zeugen sowie Verkehrsteilnehmer, die durch das Fahrverhalten des Mannes gefährdet wurden und bittet diese, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

2. Wer hat den Unfall gesehen? Zeugen gesucht – Neuberg

Die Polizei sucht Zeugen nach einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend auf der Landesstraße 3445 ereignete. Gegen 20.15 Uhr befuhr ein 21-Jähriger aus Langenselbold mit seinem schwarzen Audi A 7 die L 3445 aus Neuberg kommend in Richtung Langenselbold. In Höhe eines Autohofes kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einer Berührung zwischen dem Audi und einem entgegenkommenden Traktor. Dieser befand sich auf dem Abbiegestreifen und wollte auf den Autohof abbiegen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfall geben können, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei in Langenselbold unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

3. Jugendliche zeigten sich uneinsichtig – Maintal

Uneinsichtig zeigten sich zwei Jugendliche, die am Freitagnachmittag in der Goethestraße einer Kontrolle unterzogen worden waren. Eine Streifenbesatzung der Polizeistation Maintal war gegen 13 Uhr in der Goethestraße unterwegs, da ein Anwohner über einen möglicherweise verkehrsbehindernd abgestellten Überseecontainer berichtet hatte. Während der Überprüfung fielen den Beamten zwei Jugendliche auf, die einen E-Roller ohne Versicherungsschutz führten. Die Streife entschloss sich, die Jugendlichen anzusprechen und informierten diese über den Grund der Kontrolle. Die Jugendlichen zeigten sich jedoch umgehend uneinsichtig und weigerten sich strikt ihre Personalien herauszugeben. Um die Personalien festzustellen, wurden einem der Jugendlichen, der sich weiterhin nicht ausweisen wollte, Handfesseln angelegt; er wurde mit zur Polizeidienststelle genommen. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen 17-Jährigen aus Maintal handelte, auf den nun ein Verfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zukommt. Die zweite Person, ein 14-jähriger Jugendlicher aus Maintal, soll die zuvor erfolgte vorläufige Festnahme behindert haben und das Vorgehen der Beamten gefilmt haben. Auch auf diesen kommen nun entsprechende Strafverfahren zu.

4. Scheibe eingeworfen: Festnahme! – Bad Soden-Salmünster

Dank mehrerer Zeugen konnte die Polizei am späten Freitagabend einen 22-jährigen Tatverdächtigen festnehmen, der zuvor mit einem Stein eine Scheibe eines Motorradgeschäfts in der Bad Sodener Straße eingeworfen haben soll. Eine Zeugin hörte gegen 22 Uhr zunächst einen lauten Schlag und sah dann, wie ein Mann mit auffälliger Camouflage-Hose, rotem T-Shirt und blau-weißer Jacke vom Tatort wegrannte. Weitere Zeugen nahmen dann kurzerhand die Verfolgung auf und konnten den Mann wenige Augenblicke später stellen. Eine zeitgleich eintreffende Polizeistreife nahm den Mann aus Bad Soden-Salmünster schließlich vorläufig fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte er die Polizeiwache freien Fußes wieder verlassen. Dennoch muss er sich nun einem Strafverfahren wegen Verdachts des versuchten Einbruchdiebstahls stellen. Die Ermittlungen durch die Polizei in Bad Orb dauern an.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Neu

Richtfest für das „Tor zur Innenstadt“

Mit mehr als 100 Gästen aus Politik, Stadtgesellschaft, Verwaltung, Architekt*innen, Planer*innen und Vertreter*innenn von Bau- und Fachfirmen sowie den Handwerk*innen am Bau...

Frankfurt/Mainz-Kostheim: Wohnungsdurchsuchung Einsatzkräfte müssen sich durch Schüsse auf Tier schützen

Frankfurt (ots) In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages (21. Oktober 2021) vollstreckten Kriminalbeamtinnen und Kriminalbeamte des Polizeipräsidiums Frankfurt...

Patriots vor Hauptrundenabschluss

Das Bundesligateam der Rhein-Main Patriots bestreitet am kommenden Samstag, 23.10.2021, das letzte Hauptrundenspiel der Saison 2021. Gegner ist, wie auch in den...

Rhine River Rhinos wollen gegen Trier erneut punkten

Am kommenden Samstag, 23.10.2021, geht es für die Rhine River Rhinos zum nächsten Auswärtsspiel der Saison nach Trier. Um 16 Uhr ist...
Girl in a jacket Entdecken Sie unsere Angebote der Woche! zum Globus Hattersheim