Feuerwehr

OF/-MKK: Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr in der Lerchenstraße! Unfallflucht, Radfahrerin nach Zusammenstoß verletzt!

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr in der Lerchenstraße: Vier Leichtverletzte – Heusenstamm

Zu einem gemeinsamen Einsatz der Polizei und der Feuerwehr kam es am Mittwochabend in einem Hochhaus in der Lerchenstraße. Anwohner berichteten von einem Wohnungsbrand sowie einem lauten Knall, weshalb gegen 18.45 Uhr unmittelbar mehrere Streifenwagen entsandt wurden. In einer Wohnung im 2. Obergeschoss wurde ein Brand festgestellt. In der gegenüberliegenden Wohnung wurde, gegebenenfalls durch eine Verpuffung, eine Außenwand in Richtung des dortigen Balkons herausgedrückt. Die genauen Umstände müssen nun durch die Brandursachenermittler des Kommissariats 11 in Offenbach ermittelt werden. Für die Bewohnerinnen und Bewohner des Hochhaues wurde während der Einsatzmaßnahmen ein Bus zur vorübergehenden Unterbringung bereitgestellt. Vier Personen, darunter ein Feuerwehrmann, wurden leicht verletzt und wegen des Verdachts einer Rauchgasintoxikation medizinisch versorgt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf 200.000 Euro. Die beiden Wohnungen, die durch die Verpuffung und den Brand in Mitleidenschaft gezogen wurden, sind derzeit nicht bewohnbar. Ein angeforderter Statiker gab den Rest des Gebäudes wieder für die Anwohnerinnen und Anwohner frei.

2. Zeugensuche nach Einbruch in Einfamilienhaus – Rödermark/Urberach

Einbrecher waren in der Zeit zwischen Dienstagnachmittag, 13 Uhr und Mittwochmorgen, 9 Uhr, in einem Einfamilienhaus in der der Konrad-Adenauer-Straße (80er-Hausnummern) zugange. Nach ersten Erkenntnissen hebelten die Eindringlinge ein Fenster auf, kletterten durch dieses ins Innere und durchsuchten diverse Schränke. Der Öffnungsversuch eines Tresors scheiterte, weshalb die Unbekannten ohne Beute über das zuvor aufgehebelte Fenster flohen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234.

3. E-Scooter am Bahnhof gestohlen – Hainburg

Unbekannte stahlen am Dienstag einen E-Scooter, der in der Lessingstraße am Fahrradabstellplatz des Bahnhofes ordnungsgemäß mit einem Schloss gesichert war. Die Täter ließen das geknackte Ringschloss vor Ort zurück. Die 44 Jahre alter Eigentümerin hatte ihren schwarzen E-Scooter von Xiaomi gegen 16 Uhr abgestellt und den Diebstahl bei ihrer Rückkehr um 22.30 Uhr bemerkt. Der E-Scooter dürfte nicht fahrbereit gewesen sein, da die Eigentümerin nach dem Abstellen den Bordcomputer per Smartphone blockiert hatte. Daher dürfte der Dieb seine Beute davongetragen haben. Hinweise nimmt die Wache der Polizeistation in Seligenstadt unter der Rufnummer 06182 8930-0 entgegen.

4. Unfallbeteiligter und Zeugen nach Unfallflucht im Kreisverkehr gesucht – Seligenstadt/Froschhausen

Nach einem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag in der Straße „An der Lache“ im dortigen Kreisverkehr sucht die Polizei nach einem Unfallbeteiligten und Zeugen. Gegen 11.15 Uhr befuhr eine 80 Jahre alte Frau in ihrem blauen Peugeot die Straße „An der Lache“. Nach ersten Erkenntnissen fuhr sie in den dortigen Kreisverkehr ein. Offenbar übersah sie hierbei ein weißes Fahrzeug, welches sich bereits in dem Kreisverkehr befunden haben soll. Es kam zum Zusammenstoß. Anschließend fuhr der Unbekannte weiter, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Am blauen Peugeot entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Die Polizei bittet nun den Fahrer oder die Fahrerin des weißen Fahrzeugs sowie Zeugen, sich unter der Rufnummer 06182 8930-0 zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Unfallflucht: Radfahrerin nach Zusammenstoß verletzt – Hanau

Beamte der Unfallfluchtgruppe suchen eine flüchtige Radfahrerin und Zeugen, nachdem es am Dienstagvormittag im Kinzigheimer Weg Einmündung Röderseestraße zu einem Unfall zwischen zwei Radfahrerinnen gekommen war. Eine 71 Jahre alte Frau zog sich hierbei Verletzungen zu und kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik. Gegen 10.20 Uhr befuhr eine Unbekannte mit ihrem Rad den Gehweg im Kinzigheimer Weg in Richtung Rodgaustraße. Dabei soll sie den Gehweg auf der entgegengesetzten Seite benutzt haben. Die 71-jährige Radlerin aus Großauheim befuhr den Radweg von der Röderseestraße kommend und wollte nach rechts in den Kinzigheimer Weg einbiegen. Hierbei stießen die beiden Radlerinnen zusammen, infolgedessen die Großauheimerin stürzte und sich am Knie und der Hand verletzte. Die etwa 25 Jahre alte Unbekannte, die mit einem roten Fahrrad und einem grünen Helm unterwegs war, fuhr jedoch weiter. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, melden sich bitte unter der Rufnummer 06183 91155-0.

2. Kabeldiebe waren auf Baustellengelände – Hanau/Kesselstadt

Kabeldiebe waren in der Nacht zum Mittwoch auf einer Baustelle in der Burgallee im Bereich der 110er-Hausnummern unterwegs. Zwischen 17 und 7.30 Uhr verschafften sich die Täter auf bislang unbekannte Weise Zutritt zu dem umzäunten Gelände. Dort nahmen sie ein etwa 100 Meter langes Kabel an sich und verschwanden mit ihrer Beute. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-120 entgegen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top