Blaulicht mit Logo

OF/-MKK: Fußgängerin wurde Handy entrissen! Und weitere Meldungen…

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Zeugensuche: Fußgängerin wurde Handy entrissen – Offenbach

Eine Fußgängerin wurde am frühen Freitagmorgen im Bereich „Hafenplatz“ von zwei jungen Frauen körperlich angegangen sowie ihres Handys beraubt. Gegen 1.50 Uhr war die Frau in Richtung Hafenplatz unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen hat in Höhe eines Einkaufsmarktes eine Unbekannte sie zunächst von hinten festgehalten, während eine weitere Person ihr das Handy entriss. Zudem soll eine der Frauen die Fußgängerin mehrfach ins Gesicht geschlagen haben, sodass sie anschließend zur medizinischen Versorgung in einer Klinik kam. Die 18 bis 20 Jahre alten und 1,65 bis 1,70 Meter großen Täterinnen flüchtete in Richtung Main. Eine hatte längere schwarze Haare zu einem Zopf gebunden und war mit einem roten Oberteil bekleidet. Ihre Mittäterin hatte kinnlange schwarze Haare. Sie trug eine Strumpfhose und ein schwarz-gelbes Kleid. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter Rufnummer 069 8098-1234.

2. Verletzter Radfahrer, Ersthelfer sowie Zeugen gesucht! – Offenbach

Am Sonntagabend, gegen 18.15 Uhr, meldete die Rettungsleitstelle einen gestürzten Radfahrer in der Falltorstraße (einstellige Hausnummern), weshalb sich eine Streifenwagenbesatzung umgehend auf den Weg machte. Nach der Behandlung durch den Rettungsdienst hatte sich der Unbekannte, dessen Personalien nicht feststehen, jedoch bereits eigenständig entfernt. Die Polizei sucht nun den Radfahrer sowie Ersthelfer, die sich bis zum Eintreffen um den Mann gekümmert hatten. Die Ursache des Sturzes ist derzeit noch unklar. Am Folgetag meldete sich ein Anwohner, der angab, dass sein in der Falltorstraße geparkter Wagen Beschädigungen am Außenspiegel aufweist. Das Firmenfahrzeug habe vor der Kreuzung zur Langstraße in Höhe der dortigen Hausnummer 27 gestanden. Womöglich könnte der Sturz des Radfahrers ursächlich für die Beschädigung am Wagen sein. Die Polizei schließt aber auch eine andere Ursache, wie zum Beispiel eine Sachbeschädigung am Auto, nicht aus. Hinweisgeber melden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-5100 auf der Wache des Polizeireviers Offenbach.

3. Autoscheibe eingeschlagen: 42-Jähriger stand deutlich unter Alkoholeinfluss – Mühlheim

Zwei Personengruppen sind am Donnerstagabend in der Bahnhofstraße (50er-Hausnummern) vor einem dortigen Kiosk in einen Streit geraten, der letztlich in eine körperliche Auseinandersetzung ausuferte. Aus bisher unbekannten Gründen soll einer der Beteiligten dann die Scheibe eines geparkten Opel Vivaro mit seinem linken Arm eingeschlagen haben; hierbei zog sich der Mann Verletzungen zu, die medizinisch behandelt werden mussten. Beim Eintreffen der Streifenbesatzung befand sich der Verletzte als einziger der beiden zuvor gemeldeten Personengruppen vor Ort. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 2,15 Promille an. Auf den 42 Jahre alten Mann aus Mühlheim kommt nun eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung zu. Die Polizei bittet Zeugen, die die Sachbeschädigung sowie die Auseinandersetzung beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 06108 6000-0 zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Nach Taxifahrt gegen Außenspiegel getreten – Hanau/Lamboy

Nachdem ein Taxifahrer einen Fahrgast am frühen Freitagmorgen, gegen 2.40 Uhr, an seiner gewünschten Adresse in der Dr.-Hermann-Krause-Straße abgesetzte hatte, trat der Unbekannte aus bisher unbekannten Gründen gegen den Außenspiegel der Beifahrerseite. Anschließend machte sich der etwa 1,70 Meter große Mann davon; er war schlank, hatte einen Vollbart und trug dunkle Kleidung. Am Taxi entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro. Hinweise zur Sachbeschädigung nimmt die Polizeistation in der Cranachstraße unter der Rufnummer 06181 9010-0 entgegen.

2. Fahrräder und Musikausrüstung entwendet – Langenselbold

Unbekannte brachen zwischen Mittwoch (1 Uhr) und Donnerstag (11.30 Uhr) eine Garage eines Einfamilienhauses in der Gelnhäuser Straße auf und nahmen Fahrräder sowie Musikausrüstung mit. Die Täter gelangten auf unbekannte Weise auf das Grundstück, öffneten einen Hundezwinger und entwendeten daraus ein Fahrrad. Zudem brachen die Langfinger die Tür der dortigen Garage auf und stahlen zwei Fahrräder sowie Musik-Equipment. Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute. Zeugen, die im Bereich der 40er-Hausnummern verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, melden sich bitte unter der Rufnummer 06181 9010-0 bei der Polizeistation Hanau II.

3. Kleinfeuer in einer Dachgeschosswohnung – Bad Soden-Salmünster

Zu einem Kleinbrand kam es am frühen Freitagmorgen in einer Dachgeschosswohnung in Bad Soden-Salmünster, wobei fünf Bewohner mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vor Ort behandelt werden mussten. Zwei der Bewohner kamen anschließend in ein Krankenhaus. Kurz nach 5 Uhr ging auf der Leitstelle der Notruf ein, dass es in dem Mehrfamilienhaus in der Straße „Am Hirschbach“ stark verbrannt riechen würde und der obere Bereich des Treppenhauses zudem verraucht sei. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle, die genaue Ursache des Feuers muss nun die Kriminalpolizei Gelnhausen ermitteln. Da der Brand in der Nähe eines eBike-Akkus ausbrach, welcher offensichtlich an einem Ladegerät hing, könnte dies als Ursache in Betracht kommen. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top