Trickdiebe

OF/MKK: Festnahme von mutmaßlichen Einbrechern! Achtung Trickdieb mit Kind unterwegs!

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Festnahme von mutmaßlichen Einbrechern – Neu-Isenburg

Polizeibeamte nahmen am Freitagabend im Ulmenweg nach einem Hinweis zwei mutmaßliche Einbrecher vorläufig fest. Ein Mann (klein, kräftige Statur, dunkle Haare, helle Mütze, helle Jacke sowie schwarze Mundnasenbedeckung) flüchtete. Gegen 21.30 Uhr meldete ein Zeuge, dass mehrere Personen auf dem Grundstück einer Doppelhaushälfte gesehen wurden. Die herbeigeeilten Polizisten ergriffen kurz darauf einen 37- und 38-Jährigen, als sie das Grundstück offensichtlich verlassen wollten. An dem Haus war auf der Rückseite ein Fenster aufgehebelt und im Inneren waren einige Sachen durchwühlt. Ob Gegenstände gestohlen wurde, stand zunächst nicht fest. Die beiden Verdächtigen wurden zur Dienststelle gebracht. Der 38-Jährige, der in Deutschland keinen Wohnsitz gemeldet hat, wurde schließlich am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt, Zweigstelle Offenbach, zur richterlichen Vorführung gebracht. Gegen ihn erging Untersuchungshaftbefehl und er kam in eine Justizvollzugsanstalt. Der 37-Jährige aus Offenbach wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen Mann haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

2. Wer fuhr gegen den grauen Opel Zafira? – Dreieich-Sprendlingen

Auf 2.000 Euro wird der Schaden geschätzt, den ein unbekannter Fahrzeugführer zwischen Donnerstagmittag und Freitagmorgen an einem in der Oisterwijker Straße geparkten Opel verursacht hat. Zwischen 12.30 und 8.30 Uhr war der graue Zafira gegenüber der Hausnummer 39 geparkt. Ein Unbekannter beschädigte den Opel auf der Beifahrerseite offenbar beim Ein- oder Ausparken und fuhr davon. Ersten Spuren zufolge, könnte es sich beim verursachenden Auto um einen blauen Wagen handeln. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06102 2902-0 bei der Polizei in Neu-Isenburg.

3. „Bitte Anschnallen!“: Mehrere Fahrer ohne Gurt unterwegs – Seligenstadt

Auf die ordnungsgemäße Nutzung von Rückhalteeinrichtungen legten Beamte der Verkehrsinspektion am Montag ein Augenmerk bei entsprechenden Gurtkontrollen. Die Überprüfungen fanden im Rahmen der aktuellen ROADPOL-Woche „Seatbelt“ statt und führten die Verkehrsprofis in der Zeit von 9 bis 12 Uhr in die Kapellenstraße in Höhe der Konrad-Adenauer-Schule. Dort wurden im Kontrollzeitraum insgesamt 14 Verstöße gegen die Anschnallpflicht sowie gegen die korrekte Sicherungspflicht von Kindern geahndet. Während die einen ohne Gurt unterwegs waren, fielen andere mit Handy auf – zehn Fahrzeugführer nutzten während der Fahrt verbotenerweise ein mobiles Endgerät und wurden daher ebenfalls kontrolliert. Im weiteren Kontrollverlauf kam es noch zu folgenden Feststellungen: Bei einem 68-jährigen serbischen Fahrzeugführer, welcher in einem VW Transporter mit bulgarischer Zulassung unterwegs war, bestand der Verdacht eines Verstoßes gegen die Gewerbeordnung beziehungsweise der Verdacht der Schwarzarbeit. Für den VW, der offenkundig überwiegend in Deutschland betrieben wird, wurden wohl auch keine Steuern entrichtet, was zusätzlich den Verdacht eines Verstoßes nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz begründete. Zudem wurde ein deutscher Staatsangehöriger, 38 Jahre alt, angetroffen, der den Ordnungshütern einen polnischen Führerschein aushändigte, obwohl er den Recherchen zufolge seinen Hauptwohnsitz offenkundig in Deutschland hat. Da hier der Anfangsverdacht bestand, dass er den ausländischen Führerschein unter Umgehung des Wohnsitzprinzips erlangt hat, wurde die zuständige Führerscheinstelle in Kenntnis gesetzt.

4. Unfallflucht: Silbernes Fahrzeug fuhr weiter – Hainburg

Nach einem Verkehrsunfall am Freitag in der Königsberger Straße, bei dem ein Radfahrer leicht verletzt wurde, sucht die Polizei nach Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein Unbekannter mit seinem silbernen Fahrzeug gegen 15.50 Uhr die Königsberger Straße in Richtung Offenbacher Landstraße. Ein 48 Jahre alter Hainburger kam mit seinem Mountainbike entgegen. Nach ersten Angaben soll der Autofahrer zu weit nach links gefahren sein, so dass der 48-jährige Radler abbremsen musste. Anschließend prallte der Mountainbiker gegen das Heck eines geparkten VW Caddy, der in Höhe der Hausnummer 49 parkte und stieß mit dem Kopf voran durch die Heckscheibe. Hierbei erlitt er eine Wunde am Kopf und eine Schulterprellung. Die Fahrerin oder der Fahrer des silbernen Autos, das die Größe einer Golfklasse haben soll, fuhr jedoch einfach weiter. Am Caddy entstand ein Schaden von etwa 800 Euro. Die Unfallfluchtermittler bitten nun Zeugen des Unfalls, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

Bereich Main-Kinzig-Kreis

1. Trickdieb mit Kind beklaut Seniorin – Maintal/Hochstadt

Ein Diebes-Duo bestehend aus einem Mann und einem Kind bestahl am Sonntagnachmittag im Luisantring eine Seniorin in ihrer Wohnung. Gegen 17 Uhr gab der etwa acht Jahre alte Junge vor, dass seine Katze in den Garten gelaufen sei. Die Frau ließ ihre Haustür offen und folgte dem mit schwarzem T-Shirt bekleideten Kind nach draußen. Während dessen ging der etwa 30 Jahre alte und 1,65 Meter große Begleiter in die Wohnung und stahl den Schmuck der Rentnerin. Der Dieb war schlank und trug eine Baseballcap. Der Bub hatte einen Brustbeutel um. Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123 zu erreichen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top