burglar-4194213_1920

OF/-MKK: Einbrecher wird ertappt und flüchtet! Ansprechen endete in Körperverletzung!

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Einbrecher wird ertappt und flüchtet – Mühlheim am Main

Ohne Beute flüchtete ein Unbekannter, der am Donnerstagmorgen bei Einbruchsversuchen in zwei Wohnhäuser in der Bürgermeister-Beheim-Straße (30er-Hausnummern) von den Anwohnern ertappt wurde. Der etwa 20 Jahre alte und 1,75 Meter große Mann stieg über ein Fenster im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses ein, als die Anwohnerin in das Zimmer lief und ihn ertappte; er rannte umgehend davon. Die Anwohnerin gibt an, dass der Mann schwarze kurze Haare hatte und mit einem schwarzen Oberteil sowie einer schwarzen Hose bekleidet war. Kurz darauf versuchte ein Einbrecher über ein Fenster im Erdgeschoss in ein weiteres Wohnhaus in der Bürgermeister-Beheim-Straße einzusteigen. Der Anwohner befand sich zu diesem Zeitpunkt im Zimmer, woraufhin der Unbekannte wohl in Richtung Offenbacher Weg flüchtete. In diesem Fall liegt keine Täterbeschreibung vor. Die Polizei prüft nun, ob es sich bei den beiden Einbrüchen um denselben Eindringling handelt. Die Einbruchsversuche sollen sich zwischen 9.50 und 10.10 Uhr ereignet haben. Zeugen, die in diesem Zeitraum verdächtige Personen beobachtet haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. Zeugen nach Einbrüchen in Gartenhütten gesucht – Langenselbold

In einem Wohngebiet nahe der Autobahn 45 brachen Unbekannte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in mehrere Gartenhütten sowie in eine Garage ein. Die Tatorte liegen nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei in der Elise-Meitner-Straße sowie den Straßen „Emmy-Noether-Ring“, „Albrecht-Dürer-Ring“, Philipp-Reis-Ring“ und „Konrad-Zuse-Ring“. Ersten Ermittlungen zufolge wurden hierbei drei hochwertige Fahrräder entwendet. Zudem entstand Sachschaden im niedrigen fünfstelligen Bereich. Weiterhin wurde bekannt, dass es sich um mindestens drei Täter gehandelt hat, welche Handschuhe trugen und mit Mund- und Nasenschutz maskiert waren. Einer der Täter führte einen Rucksack mit sich. Die Polizei sucht nun Zeugen, die in der entsprechenden Nacht Beobachtungen gemacht haben und bittet diese, sich unter der Rufnummer 06181 9010-0 auf der Wache der Polizei in Hanau-Lamboy zu melden.

2. Ansprechen endete in Körperverletzung – Hammersbach/Langen-Bergheim

Am Donnerstagabend soll eine 18 Jahre alte Frau, gegen 22 Uhr, im Bereich der Langgasse von einem Mann offenbar anzüglich angesprochen worden sein, als diese alleine auf einer dortigen Parkbank auf ihren Freund wartete. Als der Freund eintraf und den Mann auf sein offensichtliches Fehlverhalten hingewiesen hatte, wurde er von diesem mehrfach ins Gesicht geschlagen und fiel zu Boden. Selbst dort soll der Tatverdächtige zunächst nicht von ihm abgelassen haben. Der junge Mann wurde hierbei leicht verletzt. Polizeibeamte nahmen den mutmaßlichen Täter vorläufig fest. Da er unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde auf der Polizeistation eine Blutentnahme durchgeführt. Auf den 47-Jährigen kommt nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung zu. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, wenden sich bitte an die zuständige Polizeistation in Hanau-Lamboy unter der Rufnummer 06181 9010-0.

3. Zeugensuche nach Einbruch in Elektrogeschäft – Gründau / Lieblos

Auf Mobiltelefone hatten es Unbekannte abgesehen, die am Donnerstagmorgen in ein Elektrogeschäft in der Rudolf-Walter-Straße (einstellige Hausnummern) eingedrungen waren. Kurz nach 4 Uhr waren die Einbrecher an der Außenwand neben dem Haupteingang zugange, schnitten offenbar mit einem Werkzeug ein Loch hinein und kletterten anschließend durch dieses ins Innere des Geschäfts. Im weiteren Verlauf gingen die Unbekannten, es soll sich um zwei etwa 1,75 bis 1,85 große Männer gehandelt haben, die Smartphone-Vitrinen an. Nachdem sie mehrere Scheiben eingeschlagen und die Mobiltelefone eingepackt hatten, flohen sie mit ihrer Beute über den zuvor genutzten Einstiegsweg. Sie hinterließen ersten Schätzungen zufolge einen Schaden von rund 5.000 Euro. Zeugen des Einbruchs wenden sich bitte unter der Rufnummer 06051 827-0 an die Wache der Polizeistation in Gelnhausen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top