Symbolfoto

OF/-MKK: Autodiebe stahlen 5er-BMW! Einbruch in Einkaufsmarkt! Zeugensuche> Falschfahrer auf der Autobahn 66!

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Autodiebe stahlen 5er-BMW – Dreieich/Sprendlingen

Autodiebe stahlen am Wochenende einen in der Mittelstraße geparkten 5er-BMW. Der weiße Wagen war auf einem Parkplatz abgestellt und verschwand zwischen Samstag, 16.30 Uhr und Sonntag, 5.30 Uhr. Am Auto waren LG-Kennzeichen angebracht. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zum Diebstahl und dem Verbleib des Fahrzeugs unter der Rufnummer 069 8098-1234.

2. Wichtiger Zeuge nach Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs gesucht – Hainburg

Die Polizei sucht nach einem Unfall in der Offenbacher Landstraße am Samstagabend einen wichtigen Zeugen, der in der Breslauer Straße mit dem mutmaßlichen Unfallverursacher gesprochen haben soll. Ersten Erkenntnissen zufolge war ein Mercedes-Fahrer gegen 20.25 Uhr auf der Offenbacher Landstraße unterwegs, steuerte seinen Wagen im Bereich der 90er-Hausnummern aus bislang unbekannter Ursache über die Gegenspur und kollidierte dort mit einen geparkten Ford Transit. Dieser wurde hierbei erheblich im Bereich des Vorderrades der Fahrerseite beschädigt. Anschließend entfernte sich der Mercedes-Fahrer offenbar kurzzeitig vom Unfallort und fuhr in die Breslauer Straße. Hier kam es offenbar zu einer Gefährdung eines Anwohners, der sein Auto im Bereich der einstelligen Hausnummern geparkt hatte. Der 51-Jährige gab an, dass er an der geöffneten Fahrertür stand als der Mercedes von der Offenbacher Landstraße mit hoher Geschwindigkeit in die Breslauer Straße eingefahren sei. Der Anwohner gab an, dass er einen Sach- beziehungsweise Personenschaden nur verhindern konnte, indem er die Türe geschlossen habe und zur Seite gesprungen sei. Im weiteren Verlauf sei der Mercedes-Fahrer weitergefahren, wo er kurz, vermutlich neben einem Dacia Duster hielt und mit dem Fahrer sprach. Beim Eintreffen der Streife am Unfallort in der Offenbacher Landstraße war der Mercedes bereits zurückgekehrt. In diesem saßen zwei 20 Jahre alte Männer. Der mutmaßliche Fahrer besaß keine gültige Fahrererlaubnis und ein freiwilliger Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 0,54 Promille an. Der 20 Jahre alte Begleiter aus Seligenstadt kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Die Polizei sucht den Fahrer des Dacia Duster als wichtigen Zeugen und bittet diesen sowie weitere Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06182 8930-0 auf der Wache der Polizeistation in Seligenstadt zu melden.

3. Mutmaßlicher Einbrecher vorläufig festgenommen – Dietzenbach

Dank eines aufmerksamen Zeugen nahmen Polizeibeamte am frühen Montagmorgen einen mutmaßlichen Einbrecher in der Justus-von-Liebig-Straße vorläufig fest. Gegen 0.35 Uhr rief ein Anwohner bei der Polizei an und teilte mit, dass sich ein Mann soeben an einem Garagentor einer Werkstatt zu schaffen mache. Kurz darauf ging eine weitere Meldung bei der Polizei ein, dass der Alarm eines Saunabetriebes, der sich ebenfalls in der Justus-von-Liebig-Straße befindet, ausgelöst worden war. Im Rahmen der sofort durchgeführten Fahndung konnte eine Person in unmittelbarer Tatortnähe festgestellt werden, die auf die Personenbeschreibung des Zeugens zutraf. Der 30 Jahre alte Wohnsitzlose wurde daraufhin vorläufig festgenommen und musste mit zur Polizei. Bei der Werkstatt blieb es offenbar bei einem Einbruchsversuch; entsprechende Hebelmarken wurden durch die Polizei gesichert. Den Saunabetrieb hatte der Eindringling, nachdem er ein Fenster aufgehebelt hatte, betreten; ersten Erkenntnissen zufolge wurde nichts entwendet. Entsprechende Strafverfahren kommen nun auf den 30-Jährigen zu. Die Ermittlungen dauern an.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbruch in Einkaufsmarkt – Zigaretten entwendet – Freigericht/Bernbach

Einbrecher verschafften sich am frühen Montagmorgen Zugang zu einem Einkaufsmarkt in der Dr.-Schmitt-Straße und entwendeten Zigarettenstangen. Nach ersten Erkenntnissen waren die Unbekannten gegen 2.40 Uhr zugange, hebelten ein Fenster auf und verschafften sich Zugang zum Objekt. Anschließend brachen sie eine Tür zum Büroraum auf und entwendeten Zigarettenstangen. Mit der Beute flohen sie vermutlich über den zuvor genutzten Einstiegsweg. Die Polizei bittet Zeugen, die möglicherweise etwas von dem Zigarettendiebstahl mitbekommen haben, sich bei der Kriminalpolizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

2. Unfallflucht: Wer beschädigte den grauen Toyota Corolla? – Freigericht/Somborn

Sachschaden von rund 2.000 Euro entstand bei einer Verkehrsunfallflucht am Samstag in der Straße „Wehrweide“ in Höhe der Hausnummer 10. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte in der Zeit von 6.45 bis 16 Uhr die hintere linke Seite eines grauen Toyota Corolla und flüchtete dann unerlaubt vom Unfallort. Hinweise nimmt die Polizei in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0 entgegen.

3. Zeugensuche: Falschfahrer auf der Autobahn 66 – Steinau an der Straße/Gelnhausen

Am späten Mittwochabend meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen Falschfahrer, der die Autobahn 66 auf der Richtungsfahrbahn Fulda entgegengesetzt in Richtung Frankfurt fuhr. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und sucht weitere Zeugen sowie mögliche Geschädigte. Ersten Erkenntnissen zufolge war der 60 Jahre alte Nissan-Fahrer gegen 22.40 Uhr vom Parkplatz Hundsrücker Berg entgegengesetzt auf die Autobahn 66 aufgefahren. Der Nissan-Lenker befuhr die Autobahn 66 rund 15,5 Kilometer in entgegengesetzter Richtung und konnte durch aufmerksame Verkehrsteilnehmer in einer einspurigen Baustelle zwischen Bad Soden-Salmünster und Bad Orb gestoppt werden. Zwei Streifenwagenbesatzungen, die die Zufahrten der Anschlussstellen Bad Orb/Wächtersbach sowie Gelnhausen-Ost aufgrund der Falschfahrermeldung gesperrt hatten, machten sich umgehend auf den Weg zum gemeldeten „Falschfahrer“. Aufgrund des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs wurde der Führerschein des Nissan-Fahrers beschlagnahmt. Offenbar konnten zwei Verkehrsteilnehmer nur durch Ausweichmanöver beziehungsweise eine Vollbremsung einen Zusammenstoß verhindern. Weitere Geschädigte sowie Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06183 91155-0 auf der Wache der Polizeiautobahnstation in Langenselbold.

4. Unfall im Kreuzungsbereich – Polizei sucht Zeugen – Schlüchtern

Nach einem Unfall auf der Landesstraße 3329 im Kreuzungsbereich Hanauer Straße/Unter den Linden/Brückenauer Straße am Freitagabend sucht die Polizei nach Zeugen. Gegen 19.10 Uhr befuhr ein 79 Jahre alter Mann mit seinem silbernen Mercedes Kombi die Hanauer Straße aus Richtung Niederzell kommend in Richtung Stadtmitte. Eine 60-jährige Kia-Fahrerin fuhr in entgegengesetzte Richtung und wollte im Kreuzungsbereich links abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Mercedes und dem Kia. Nach ersten Erkenntnissen wurden keine Personen bei dem Unfall verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 12.500 Euro. Die Polizei in Schlüchtern bittet nun Zeugen, die Angaben zur Ampelschaltung geben können, sich unter der Rufnummer 06661 9610-0 zu melden.

5. Wer fuhr gegen das Cabriolet? – Schlüchtern/Alsberg

Nach einer Verkehrsunfallflucht am Freitagnachmittag in der Birkenhainer Straße sucht die Polizei den Verursacher des auf etwa 3.000 Euro geschätzten Schadens an einem Audi A5 Cabriolet. Dieser war in Höhe der Hausnummer 21 geparkt. Zwischen 14.40 und 15.30 Uhr beschädigte ein Unbekannter den linken vorderen Kotflügel und fuhr davon. Hinweise nimmt die Polizei in Schlüchtern unter der Rufnummer 06661 9610-0 entgegen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top