Polizeiwache

OF/-MKK: Aktuelle Meldungen der Polizei vom 22.09.2022

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Gassigänger mit Labrador gesucht! – Neu-Isenburg

Die Kripo Offenbach sucht nach einem Vorfall auf der Taunusstraße zwischen einem Mann und einer Frau an einem dunklen Auto am Dienstagmorgen einen ganz bestimmten Gassigänger, der mit seinem dunklen Labrador unterwegs war, als wichtigen Zeugen. Gegen 7.15 Uhr habe der etwa 20 bis 25 Jahre alte Spaziergänger, der mit einem Kapuzenpullover bekleidet war, das Geschehen an dem Fahrzeug in Höhe der 60er-Hausnummern möglicherweise beobachtet und das Kennzeichen des Autos notiert. Die Kripo Offenbach hat nun die Ermittlungen übernommen und prüft nun die Hintergründe der Familienangelegenheit. Sie bittet, insbesondere diesen Gassigänger sowie weitere Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

2. Unfallflucht mit hohem Schaden – Polizei bittet um Hinweise – Hainburg/Klein-Krotzenburg

Nach einer Verkehrsunfallflucht mit einem hohen Sachschaden am Mittwochmorgen in der Edisonstraße sucht die Polizei nach Zeugen. Zwischen 5.50 und 7.40 Uhr stand der Audi A 5 Sportsback im Bereich der einstelligen Hausnummern. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken das grüne Auto und fuhr davon. Am Audi entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro. Wer den Ermittlern der Unfallfluchtgruppe Hinweise geben kann, meldet sich bitte unter der Rufnummer 06183 91155-0.

Bereich Main-Kinzig

1. Zeugensuche: Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs – Hanau

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt die Hanauer Polizei und sucht in diesem Zusammenhang einen Geschädigten, der am Mittwochmorgen, gegen 7.15 Uhr, in der Ruhrstraße einem entgegenkommenden VW-Fahrer ausweichen musste. Eine Streifenbesatzung konnte den VW-Fahrer unmittelbar danach anhalten und einer Kontrolle unterziehen. Aufgrund körperlicher Auffälligkeiten untersagten die Beamten dem 59- jährigen Maintaler die Weiterfahrt. Hinweise auf einen vorherigen Drogen- oder Alkoholkonsum lagen nicht vor. Vor der Kreuzung Lamboystraße / Johann-Carl-Koch-Straße in Höhe der dortigen Feuerwehr war derselbe VW kurz zuvor ebenfalls aufgefallen. Obwohl die Ampel auf Grün schaltete, fuhr der Wagen, im Gegensatz zu den restlichen Verkehrsteilnehmern, nicht los. Offenbar war der VW-Fahrer kurzzeitig am Steuer eingeschlafen. Die Polizei sucht nun den Fahrer eines weißen Audi, der das Ausweichmanöver in der Ruhrstraße durchführen musste sowie weitere Zeugen und bittet diese, sich unter der Rufnummer 06181 19010-0 zu melden.

2. Fahrzeug und Briefkasten beschädigt – Bruchköbel

Beamte des Polizeipostens in Bruchköbel suchen Zeugen, nachdem Unbekannte am Samstagabend einen Briefkasten und einen Skoda Kodiaq in Bruchköbel beschädigt hatten. Gegen 20.40 Uhr hörten Anwohner einen lauten Knall in der Straße „Am Atzelsgraben“ im Bereich der 20er-Hausnummern. Ein Mann rannte sofort auf die Straße und fand seinen stark beschädigten Briefkasten vor. Nach ersten Erkenntnissen zufolge wurde im Nahbereich Stimmen von offenbar mindestens zwei Jugendlichen wahrgenommen. Zu einem weiteren Vorfall kam es kurz vor 21.30 Uhr in der Straße „Am Heinichenberg“. Dort gab es ebenso einen lauten Knall im Bereich der einstelligen Hausnummern. Als ein Anwohner auf die Straße rannte, stellte er ein Loch in der Windschutzscheibe seines Skodas fest. Das Glas war in diesem Bereich stark gesplittert. Die Polizei in Bruchköbel ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 06181 9010-0 zu melden.

3. Kia nach Unfallflucht beschädigt – Erlensee/Langendiebach

Die Polizei sucht nach einer Verkehrsunfallflucht am Mittwochnachmittag in der Fallbachstraße Zeugen. Gegen 10 Uhr stellte eine Kia-Nutzerin ihren Picanto am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Friedrich-Ebert-Straße ab. Als sie gegen 18 Uhr zum Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie die Beschädigungen am linken Kotflügel fest. Ein Unbekannter befuhr die Fallbachstraße vermutlich aus Richtung Bleichstraße kommend und streifte den Kia offenbar beim Vorbeifahren. Der Schaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Hanau II unter der Rufnummer 06191 9010-0 entgegen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top