T-Morgenstern-Gesundheits-und Pflegekoordinator

Neuer Service in der Asklepios Klinik Langen: Pflegeprofi steht Angehörigen und Patienten beratend zur Seite

Seit Jahresbeginn hat die Asklepios Klinik Langen ihr Betreuungsangebot für Patienten, insbesondere aber auch deren Angehörigen erweitert. Mitten in der Pandemie ist mit dem „Gesundheits- und Pflegekoordinator“ nun ein professioneller Pflegefachmann im Einsatz, der als direkter Ansprechpartner und Pflege-Experte die Betreuung von Klinik-Patienten, vor allem aber auch von deren Angehörigen als Berater ergänzt. 

Eine Behandlung im Krankenhaus, vor allem bei Notfallaufnahmen, löst oft Sorgen und Ängste bei Patienten, vor allem aber auch den Angehörigen aus. Ab dem 01.01.2022 hat die Langener Klinik hierzu ihr Unterstützungsangebot erweitert. Mit Herrn Thomas Morgenstern, dem neuen Gesundheits- und Pflegekoordinator, steht den Klinik-Patienten und Angehörigen ab sofort ein erfahrener Pflegefachmann als Experte zur Verfügung. Neben Pflegevisiten bei älteren Patienten und Patienten die länger in der Klinik bleiben müssen, fungiert er im Rahmen einer telefonischen oder virtuellen Sprechstunde, als Experte für die Angehörigen. Die Termine können telefonisch oder online über die Homepage der Klinik, vorab gebucht werden.

„Vor allem bei schwerwiegenden Erkrankungen möchten Patienten und deren Angehörige verstehen, was mit ihnen passiert. Sie benötigen ein Update zum Behandlungsverlauf oder möchten wissen, welche Pflege ggf. nach dem Klinikaufenthalt notwendig sein wird. Insbesondere, wenn die Entscheidung ansteht, ob die Pflege zuhause bewältigt werden soll, ist eine professionelle Beratung für die meisten Betroffenen sehr hilfreich. In solchen Fällen muss ganz objektiv geklärt werden: Kann ich das überhaupt selber schaffen, welche zusätzliche Unterstützung benötige ich, sollte zuvor eine Reha oder Kurzzeitpflege beantragt werden, oder wäre die Unterbringung in einem Pflegeheim doch für alle Beteiligten die sinnvollere Lösung. In diesen Fällen, stehe ich mit meiner Expertise beratend zur Seite und vermittle auch gerne den Kontakt zu weiteren Beratungsstellen oder dem Team unseres Sozialdienstens, denn viele Betroffene sind auch bei der Bewältigung des „Antrags-dschungels“, der in dieser Situation auf sie zukommt, einfach überfordert“, erklärt Morgenstern. 

„Wir sind uns sehr bewusst, dass die pandemiebedingte Einschränkung der Besuchsmöglichkeiten in der Klinik für Angehörige und Patienten zusätzlich eine hohe emotionale Bürde darstellt. Gerade in Zeiten von Krankheit will man ja füreinander da sein. Um diese Situation für alle Beteiligten zu erleichtern, haben wir nach intensiver Vorbereitung die neue zusätzliche Beratungsmöglichkeit geschaffen, die wir natürlich auch dann beibehalten werden, wenn wir – hoffentlich bald – zu den regulären Besuchsmöglichkeiten in der Klinik zurückkehren können“, erklärt Jan Voigt, Geschäftsführer der Asklepios Klinik Langen. 

Kontakt: Pflege- und Gesundheitskoordinator Asklepios Klinik Langen:
 
t.morgenstern@asklepios.com; www.asklepios.com/langen, Tel.: 06103 / 912 61008

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top