27 November 2021

Neuste Meldung

Mainz: Mit gefälschtem Impfausweis unterwegs und in einer Apotheke aufgefallen

Rheinhessen (ots) Ein 50-jähriger Mann und eine 60-jährige Frau aus Rheinhessen müssen sich wegen Fälschung eines Impfausweises verantworten. Der...

MTK: SUV entwendet! Unbekannter spricht Kinder an! Und mehr…

Hofheim (ots) 1. SUV auf unbekannte Art und Weise entwendet Eschborn, Krifteler Weg 23.11.2021, 22:30 Uhr - 24.11.2021,...

HTK: Aktuelle Meldungen der Polizei vom 24.11.2021

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) 1.Einbruch in Kellerraum, Bad Homburg, Ober-Eschbach, Am römischen Hof, Montag, 22.11.2021, 20:00 Uhr...

Mainz: Absage der Adventskonzerte des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz

Mainz/Worms (ots) Polizeipräsident Reiner Hamm und die Polizeiseelsorge haben sich aufgrund der aktuellen Entwicklungen der pandemischen Lage dazu entschlossen,...

RTK: Betrüger erbeuten Bargeld nach Schockanruf! Und mehr…

Bad Schwalbach (ots) 1. Einbruch in Gaststätte, Waldems, Schwalbacher Straße, Dienstag, 23.11.2021, 03:45 Uhr bis 10:00 Uhr

Beliebt

RTK: Mehrere Delikte von der Polizei gemeldet…

Bad Schwalbach (ots) 1. Einbrecher wird verschreckt, Niedernhausen, Breslauer Straße, Samstag, 20.11.2021, 20:00 Uhr Am...

WI: 14-jähriger Ilyas KÖNIG vermisst

Wiesbaden (ots) Seit vergangenem Mittwoch wird der 14-jährige Ilyas KÖNIG aus Wiesbaden vermisst. An diesem Tag verließ er gegen...

Wiesbaden: Kellerbrand Bewohner in Sicherheit

Wiesbaden (ots) Am Mittwochnachmittag kam es in der Bleichstraße zu einem Kellerbrand. Anwohner meldeten gegen 16.30 Uhr eine starke...

Musik hören trotz Hörschwäche Mit Hörsystemen Spaß an Musik bewahren

Mainz (ots)

Dieses Jahr wäre der berühmte Komponist Ludwig van Beethoven 250 Jahre alt geworden. Was viele nicht wissen: Beethoven war im Alter schwerhörig und litt sehr darunter. Auch heute noch ist Musik für viele Menschen ein essenzieller Bestandteil ihres Lebens. Ob sie Musik nur hören oder selbst musizieren, auf Musik zu verzichten ist für sie nur schwer vorstellbar. So wie seinerzeit Beethoven, haben besonders Hobby- und Berufsmusiker Angst vor einem Hörverlust. Bleibt er unversorgt, wird das Gehörte immer lückenhafter, das eigene Instrument klingt verändert, der Musikgenuss schwindet. Mit abnehmendem Hörvermögen in einer Band oder einem Orchester zu spielen macht keinen Spaß mehr und wird irgendwann sogar unmöglich. Anders als zu Beethovens Zeiten können heutzutage moderne Hörsysteme jedoch helfen, eine Hörschwäche auszugleichen. Hörakustiker sorgen durch eine individuelle Anpassung der digitalen Hörsysteme dafür, dass die Freude an Musik lange bewahrt werden kann.

Je früher ein Hörverlust behandelt wird, desto besser lässt er sich ausgleichen. Bei einer beginnenden Hörschwäche sind es zumeist die Singstimmen, die hohen Töne von Instrumenten oder die tiefen Bässe, die nicht mehr richtig wahrgenommen werden. Bei digitalen Hörsystemen können Hörakustiker ein Musikprogramm einrichten, das dann ausschließlich beim Musikhören und Musizieren verwendet wird, so dass beispielsweise Streicher nicht blechern klingen oder das Klavier nicht mehr dumpf klimpert.

Moderne Hörsysteme differenzieren genau zwischen Sprache und Umgebungsgeräusch. Hörakustiker können die Sprachanteile im Gerät individuell auf den persönlichen Hörverlust einstellen und die Verstärkungsleistung so anpassen, dass der Betroffene im Optimalfall nahe an die Hörleistung eines normal Hörenden gebracht wird. Für viele Hörsystemträger ist es daher am Anfang ungewohnt, plötzlich wieder viel mehr zu hören als zuvor. Die Welt kommt ihnen oft zu laut vor. Für Musikgenuss mit Hörsystem sollten Hörsysteme unter realen Bedingungen ausprobiert werden.

Ludwig van Beethoven ist wohl das prominenteste Beispiel aus der Musikgeschichte für einen Komponisten, der jahrzehntelang unter seinem schwächer werdenden Gehör litt. „Im 17. Jahrhundert mussten sich Schwerhörige noch mit Hörrohren aus Muscheln, Holz und Eisenblech behelfen. Heute sind die digitalen Hörsysteme so winzig, dass sie kaum noch zu bemerken sind. Zudem lassen sie sich mit Smartphones, Fernsehern und Induktionsschleifen in Konzerthäusern verbinden“, weiß Marianne Frickel, Hörakustik-Meisterin und Präsidentin der Bundesinnung der Hörakustiker (biha). Beethoven hätte mit Hilfe von modernen Hörsystemen seine Kompositionen sicher noch viele Jahre hören können.

Original-Content von: Bundesinnung der Hörakustiker KdöR, übermittelt durch news aktuell

Anzeige

Neu

Leichte Schneefälle für Frankfurt angekündigt

Offiziell läuft Wintersaison für die FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH bereits seit dem 1. November. Bis auf einige Sicherheitskontrollfahrten war der...

Frankfurt: Brutaler Raub auf einen 17-Jährigen

Frankfurt (ots) Gestern Abend (25. November 2021) begingen zwei jugendliche Täter einen Raub auf einen 17-Jährigen, bei dem sie...

RTK: Stark alkoholisiert von der Fahrbahn abgekommen! Und mehr…

Bad Schwalbach (ots) 1. Stark alkoholisiert von der Fahrbahn abgekommen, Bundesstraße 275, Idstein-Eschenhahn, Freitag, 26.11.2021, 03:30 Uhr

WI: 9-Jähriges Mädchen unsittlich berührt! Falsche Wasserwerker erbeuten Schmuck und Bargeld!

Wiesbaden (ots) 1. 9-Jährige unsittlich berührt, Wiesbaden, Linienbus Montag, 22.11.2021, circa 17:00 Uhr Am 24.11....
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °
Girl in a jacket Entdecken Sie unsere Angebote der Woche! zum Globus Hattersheim