Telefonbetrüger

MTK: Mehr als 150 Strohballen brennen in Flörsheim lichterloh! Betrüger weiter am Telefon!

Hofheim (ots)

1. Vorsicht vor Betrügern am Telefon, Main-Taunus-Kreis, bis Donnerstag, 18.08.2022

In den vergangenen Tagen meldeten sich mehrere Senioren aus dem Main-Taunus-Kreis bei der Polizei und gaben an, telefonisch von Kriminellen kontaktiert worden zu sein. Die Betrüger gaben sich meist als Enkelin oder Enkel aus, die sich in einer Notsituation befänden und auf finanzielle Hilfe angewiesen seien. Meist war ein schwerer Verkehrsunfall, in den sie verwickelt waren und die nun notwendige Kaution für eine Haftentlassung der Vorwand. Gerade die Hilfsbereitschaft und Einsamkeit älterer Menschen wird hier auf äußerst niederträchtige Art und Weise ausgenutzt. Die Polizei appelliert daher an die älteren Mitbürger, bei solchen Anrufen äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Geldübergaben überreden zu lassen. Im Zweifel sollte die Polizei verständigt werden. Darüber hinaus wird in den meisten Fällen eine Rückversicherung bei den tatsächlichen Verwandten, Freunden oder Arbeitskollegen Klarheit bringen. Ein gesundes Misstrauen am Telefon ist keine Unhöflichkeit! Ein Berechtigter wird für Ihre Nachfragen stets Verständnis haben.

2. Strohballenbrand, Flörsheim am Main, Wicker, Kirschgartenstraße, Mittwoch, 17.08.2022, 22:00 Uhr

Am Mittwochabend kam es nahe des Flörsheimer Stadtteils Wicker zum Brand zahlreicher Strohballen. Gegen 22:00 Uhr rückten Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei zum Brandort auf einem Feld im Bereich der Kirschgartenstraße aus. Bereits nach kurzer Zeit hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle, wobei die Nachlöscharbeiten noch längere Zeit andauerten. Der Schaden, der beim Brand der etwa 150 Strohballen entstand, beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Derzeit liegen der Polizei keine Hinweise auf eine Straftat vor.

3. Autoknacker geht leer aus, Bad Soden am Taunus, Händelstraße, Mittwoch, 17.08.2022, 06:00 Uhr

In Bad Soden war am frühen Mittwochmorgen ein Autoknacker unterwegs, der es auf zwei geparkte Fahrzeuge abgesehen hatte. Gegen 06:00 Uhr öffnete der Täter auf bisher unbekannte Art und Weise die verschlossenen Fahrzeugtüren eines Mercedes und eines Mini, die beide unter einem Carport in der Händelstraße standen. Wohl in der Hoffnung auf Beute durchwühlte er die jeweiligen Innenräume, flüchtete dann jedoch ohne Diebesgut. Auf Videoaufnahmen ist zu erkennen, dass der Dieb etwa 18 Jahre alt sowie 1,75 Meter groß ist und seine dunklen Haare zu einem Dutt gebunden hat. Er trug eine schwarze Kappe, einen schwarzen Trainingsanzug mit weißen Streifen an den Seiten, schwarze Schuhe und eine schwarze Umhängetasche.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Main-Taunus unter der Rufnummer 06192 / 2079 – 0.

Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top