Einbrecher2

MTK: Einbrecher erbeuten Schmuck! Achtung WhatsApp Betrüger!

gchtung Hofheim (ots)

1. Einbrecher erbeuten Schmuck, Eppstein-Vockenhausen, Taunusstraße, Sonntag, 17.04.2022, 14:30 Uhr bis 22:30 Uhr

Im Laufe des „Ostersonntags“ machten sich Unbekannte die Abwesenheit von Eppsteiner Hausbewohnern zu Nutze und brachen in deren Wohnhaus ein. Um 22:30 Uhr entdeckten die Bewohner der Taunusstraße den Einbruch und informierten die Polizei. Es zeigte sich, dass der oder die Täter in den Stunden zuvor auf ein angrenzendes Flachdach geklettert waren und dort die Terrassentür zum Schlafzimmer aufgebrochen hatten. Aus dem Inneren des Einfamilienhauses entwendeten sie Schmuck, ehe sie die Flucht antraten.

Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

2. Fahrzeug gestohlen, Kriftel, Gutenbergstraße, Donnerstag, 14.04.2022, 14:30 Uhr bis Montag, 18.04.2022, 17:00 Uhr

Über die vergangenen Osterfeiertage kam es in Kriftel zum Diebstahl eines weißen Mercedes Sprinter. Das Kraftfahrzeug, welches mit den Kennzeichen „MTK-GM 127“ versehen war, stand zwischen Donnerstagnachmittag und Montagnachmittag am Straßenrand der Gutenbergstraße, ehe es auf bislang unbekannte Art und Weise gestohlen wurde.

Hinweise zum Diebstahl nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer (06192) 2079-0 entgegen.

3. Kompletträder aus Tiefgarage gestohlen, Bad Soden am Taunus, Neuenhain, Königsteiner Straße, Freitag, 15.04.2022, 15:15 Uhr bis Samstag, 16.04.2022, 10:30 Uhr

Unbekannte Diebe haben in Bad Soden zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen vier Kompletträder aus einer Tiefgarage in der Königsteiner Straße gestohlen. Der Wert der Räder samt Felgen wird mit etwa 1.200 Euro beziffert.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Eschborn erbittet Hinweise über die Telefonnummer (06196) 9695-0.

4. Unbekannte machen sich an Geldautomaten zu schaffen, Kelkheim-Münster, Max-Planck-Straße, Samstag, 16.04.2022, 03:00 Uhr bis 05:30 Uhr

Am frühen Samstagmorgen machten sich Unbekannte in Kelkheim-Münster an einem EC-Geldautomaten zu schaffen. Ersten Ermittlungen zufolge, begaben sich zwei bis drei unbekannte Täter zu dem Automaten, welcher in der Max-Planck-Straße unweit einer Spielhalle aufgestellt ist und machten sich zu unterschiedlichen Zeiten und mithilfe von Werkzeug an diesem zu schaffen. Als das Unterfangen offensichtlich nicht gelingen wollte, brachen die Diebe ihre Aktion ab und suchten das Weite. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Die Kriminalpolizei in Hofheim nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

5. Hochwertige Fahrräder aus Gartenhütte gestohlen, Eschborn, Niederhöchstadt, Eichendorffstraße, Sonntag, 17.04.2022, 18:00 Uhr bis Montag, 18.04.2022, 10:00 Uhr

In der Nacht zum Montag stahlen Diebe aus einer Gartenhütte in Niederhöchstadt zwei hochwertige Fahrräder. Die Unbekannten öffneten die Gartenhütte auf einem Grundstück in der Eichendorffstraße und entwendeten dort zwei Mountainbikes der Marken „Canyon“ und „Specialized“ im Wert von mehreren tausend Euro. Mit Ihrer Beute gelang den Dieben daraufhin die Flucht.

Hinweise nimmt die Polizeistation Eschborn unter der Telefonnummer (06195) 9695-0 entgegen.

6. E-Bike aus Garten gestohlen, Schwalbach am Taunus, Schlesienstraße, Samstag, 16.04.2022, 10:00 Uhr bis Dienstag, 19.04.2022, 10:00 Uhr

Zwischen Samstag und Dienstag wurde ein E-Bike aus einem Garten in Schwalbach am Taunus gestohlen. Im besagten Tatzeitraum verschafften sich die unbekannten Täter unbefugt Zutritt zum Grundstück des Geschädigten in der Schlesienstraße und entwendeten von dort das rund 1.700 Euro teure Zweirad. Im Anschluss gelang ihnen unbemerkt die Flucht.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06196) 9695-0 mit der Polizeistation Eschborn in Verbindung zu setzen.

7. Betrüger schreiben über „WhatsApp“ Hofheim am Taunus, Donnerstag, 14.04.2022

In der vergangenen Woche nahmen Unbekannte über den Messengerdienst „WhatsApp“ Kontakt zu mehreren Personen im Main-Taunus-Kreis auf und gelangten letztlich in mindestens einem Fall an Geld. Ein Mann aus Hofheim wurde auf seinem Smartphone kontaktiert. Die Täter gaben sich in den Kurznachrichten als Verwandte mit neuer Handynummer aus und gaukelten dem Geschädigten eine Notlage vor. Hierbei wurde der Geschädigte gebeten eine Rechnung zu begleichen. Dieser Bitte folgte er in dem guten Glauben, seinem Kind zu helfen. Erst im Nachgang fiel der Betrug auf.

Die Polizei appelliert, bei solchen Nachrichten äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Geldüberweisungen überreden zu lassen. Sollte Ihnen eine Rufnummer nicht bekannt vorkommen, antworten Sie nicht und blockieren Sie diese. Seien Sie misstrauisch, sollte Ihnen der angebliche Verwandte von einer „neuen Rufnummer“ berichten, klären Sie dies erst bei weiteren Verwandten ab. Im Zweifel sollte die Polizei verständigt werden. Darüber hinaus wird in den meisten Fällen eine persönliche Rückversicherung bei den tatsächlichen Verwandten oder Freunden Klarheit bringen. Sollten Sie durch eine derartige Betrugsmasche geschädigt worden sein, bittet die Polizei ausdrücklich darum, sich bei den zuständigen Polizeidienststellen zu melden.

Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top