Rettung

MTK: Der „gute alte Bekannte“ und die Lederjacken! Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt!

Hofheim (ots)

1. Autos aufgebrochen – Teile ausgebaut, Eschborn, Weidfeldstraße, Im Trollinger und Liederbach am Taunus, Wachenheimer Straße, Sonntag, 22.05.2022, 12:00 Uhr bis Montag, 23.05.2022, 08:00 Uhr

In der Nacht auf Montag waren in Eschborn Autoaufbrecher unterwegs, die sich auf den Ausbau von Fahrzeugteilen spezialisiert haben. In der Weidfeldstraße unweit einer Kleingartenanlage wurde bei einem 4er BMW die Scheibe eingeschlagen und der Navigationsbildschirm samt Tachometer ausgebaut. In der Straße „Im Trollinger“ machten sich die Täter über einen 1er BMW her, bei dem sie sich, um das Fahrzeug zu öffnen, durch das Blech der Fahrertür schnitten. Dort wurde anschließend der Navigationsbildschirm und das Lenkrad ausgebaut. Am Sonntagnachmittag wurde außerdem in Liederbach in der Wachenheimer Straße die Seitenscheibe eines Mercedes eingeschlagen und dieser nach Wertsachen durchsucht. Der Gesamtschaden wird auf rund 12.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen und Zeugen, sich unter der (06196) 2073-0 zu melden.

2. Der „gute alte Bekannte“ und die Lederjacken, Kelkheim am Taunus, Eppsteiner Straße, Dienstag, 17.05.2022, 12:00 Uhr

Am vergangenen Dienstag auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Kelkheim-Fischbach in der Eppsteiner Straße spricht ein Mann einen Senior aus Eppstein an, der dort in seinem PKW wartete. Der Fremde macht einen auf „guter alter Bekannter“, behauptet man kenne sich doch von früher. Zunächst verdutzt, dann sich aber der alten Verbundenheit erinnernd glaubend, kommen die Männer ins Gespräch. Der Fremde hat Lederjacken und eine Handtasche dabei, die er dem Eppsteiner schenken möchte. Auch hat der Mann noch eine „besonders exklusives Stück“ dabei, die er ihm zum Freundschaftspreis von 900 Euro überlassen möchte. In dem Glauben, eine hochwertige Jacke zu erwerben und mit dem guten Gedanken dem alten Freund einen Gefallen zu tun, machen sich beide auf zu einer nahegelegenen Bank, wo die geforderte Summe abgehoben und übergeben wird. So oder ähnlich läuft die „Lederjacken-Betrugsmasche“ immer ab. Was die Opfer in diesem Moment nicht ahnen: Die Betrüger geben sich nur als vermeintliche Bekannte aus und schaffen es durch eine geschickte Gesprächsführung eine vermeintliche Beziehung zu früheren Wohnorten oder Arbeitsstätten herzustellen. Die Lederjacken, die sie verschenken und dann doch verkaufen, sind von minderer Qualität und keineswegs den Preis wert, der dafür als „Freundschaftspreis“ verlangt wird. So hat auch der Eppsteiner billige Ware für einen teuren Preis gekauft. Die Kriminalpolizei bittet unter der Telefonnummer (06196) 2073-0 um Hinweise auf den Verkäufer, der gegen 14.00 Uhr auf dem Supermarktparkplatz sein Geschäft tätigte und mit einem weißen Auto mit „OF“-Kennzeichen unterwegs war. Der Mann wird als circa 65 Jahre alt, von korpulenter Statur, mit kurzen dunklen Haaren, drei Tage Bart und einem runden Gesicht beschrieben. Er trug ein dunkles Polohemd und eine dunkle Hose. Das weiße Auto wurde von einer 50-60 Jahre alten Frau mit Kurzhaarfrisur gefahren.

3. Windschutzscheibe eingeschlagen, Bad Soden am Taunus, Gartenstraße, Samstag, 21.05.2022, 23:30 Uhr bis Sonntag, 22.05.2022, 18:30 Uhr

Im Zeitraum von Samstag auf Sonntag wurde in Bad Soden in der Gartenstraße unweit der Hasselgrund-Halle die Windschutzscheibe eines grauen Renault durch Unbekannte beschädigt. Der Eigentümer hatte das Fahrzeug dort gegen 23:30 Uhr unbeschädigt abgestellt. Als er am Folgetag gegen 18:30 Uhr zurückkehrte, stellte er den Schaden, der auf rund 1.500 Euro geschätzt wird fest. Die Polizei Eschborn hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen und Zeugen sich unter der Telefonnummer (06196) 96-95-0 zu melden.

4. Weitere Zeuginnen und Zeugen nach tödlichem Verkehrsunfall gesucht, Hattersheim am Main, Niedeckerstraße, Donnerstag, 19.05.2022, 17:30 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall, der sich bereits am Donnerstag gegen 17:30 Uhr auf der Niedereckerstraße in Hattersheim ereignete und bei dem eine Radfahrerin tödlich verletzt wurde, sucht die Polizei weitere Zeuginnen und Zeugen. Wie bereits am Freitag berichtet, war eine 73-jährige Hattersheimerin mit ihrem Fahrrad auf der Verlängerung der Schulstraße unterwegs. Beim Queren der Niedeckerstraße wurde sie von einem VW Transporter erfasst und gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug geschleudert. Sie verstarb später in Folge der Schwere ihrer Verletzungen. Zur Unfallrekonstruktion bittet der regionale Verkehrsdienst weitere Zeuginnen und Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer (06190) 9360-45 zu melden.

5. Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt, Hofheim am Taunus, L3018, Sonntag, 22.05.2022, 10:00 Uhr

Am Sonntag gegen 10:00 Uhr ereignete sich auf der L3018 zwischen Hofheim und dem Ortsteil Langenhain ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Nach ersten Erkenntnissen musste der Fahrer eines Audi verkehrsbedingt stark abbremsen, sodass der 58-jährige Fahrer eines dahinterfahrenden BMW Motorrads nicht mehr ausweichen konnte und dem PKW von hinten auffuhr und stürzte. Der Zweiradfahrer wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird auf insgesamt 9.500 Euro geschätzt.

Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top