WhatsApp1

MTK: Betrüger machen über „WhatsApp“ Beute! Mehrere Brände gemeldet!

Hofheim (ots)

1. Betrüger machen über „WhatsApp“ Beute, Liederbach am Taunus, Mittwoch, 04.05.2022

Im Main-Taunus-Kreis kommt es weiterhin zu betrügerischen Kontaktaufnahmen mittels „WhatsApp“. Gestern wurde erneut ein Fall bekannt, bei dem eine Liederbacherin um knapp 1.500 Euro betrogen wurde.

Die Täter kontaktierten die Dame auf ihrem Smartphone und gaben sich in den Kurznachrichten als ihre Tochter mit neuer Handynummer aus. In dem guten Glauben ihrem Kind zu helfen, ging die Frau auf die Bitte ein, eine dringende Überweisung für die vermeintliche Tochter vorzunehmen, die sie mit dem neuen Handy nicht selbst veranlassen könne. Erst im Nachgang fiel der Betrug auf.

Die Polizei appelliert, bei solchen Nachrichten äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Geldüberweisungen überreden zu lassen. Sollte Ihnen eine Rufnummer nicht bekannt vorkommen, antworten Sie nicht und blockieren Sie diese. Seien Sie misstrauisch, sollte Ihnen der angebliche Verwandte von einer „neuen Rufnummer“ berichten, klären Sie dies erst bei weiteren Verwandten ab. Im Zweifel sollte die Polizei verständigt werden. Darüber hinaus wird in den meisten Fällen eine persönliche Rückversicherung bei den tatsächlichen Verwandten oder Freunden Klarheit bringen. Sollten Sie durch eine derartige Betrugsmasche geschädigt worden sein, bittet die Polizei ausdrücklich darum, sich bei den zuständigen Polizeidienststellen zu melden.

2. Erneut „Schockanruf“ in Bad Soden, Bad Soden am Taunus, Donnerstag, 05.05.2022

Erneut versuchten Betrüger mit einem sogenannten „Schockanruf“ Beute zu machen. Gestern wurde ein Fall bekannt, bei dem einer 90-jährigen Bad Sodenerin die Geschichte aufgetischt wurde, dass die Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und nun eine Kaution in Höhe von mehreren Tausend Euro hinterlegt werden müsse. Die Dame ging zum Glück nicht darauf ein.

Die Täter, welche sich in den meisten Fällen als Polizisten, Staatsanwälte und Richter ausgeben, versuchen mit dieser perfiden Masche die Angerufenen zu „schocken“ und zur Übergabe von hohen Geldsummen zu bewegen. Der Fall zeigt erneut, wie wichtig es ist, die Masche publik zu machen. Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Geben Sie Betrügern keine Chance und legen Sie einfach den Hörer auf. In keinem Fall sollten Sie sich zu übereilten Geldübergaben überreden lassen. In den meisten Fällen wird eine Rückversicherung bei den tatsächlichen Verwandten, Freunden oder Arbeitskollegen Klarheit bringen. Geben Sie diese Hinweise an ältere Menschen, an Ihre Eltern und Großeltern weiter. Je mehr Menschen über die Maschen aufgeklärt werden, umso schwieriger haben es die Täter!

3. Brände in Kriftel, Hochheim und Kelkheim, Kriftel, Hochheim am Main, Kelkheim am Taunus, Donnerstag, 05.05.2022, 16:30 Uhr bis Freitag, 06.05.2022, 02:30 Uhr

Gleich drei Brände wurden zwischen Donnerstag und Freitag im Maintaunuskreis mit einem Gesamtschaden von insgesamt rund 3.350 Euro verzeichnet. Gegen 16:30 Uhr geriet ein Sportgerät auf einem Spielplatz in Kriftel im Robert-Schuman-Ring in Brand. Dieses konnte zügig durch die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Kriftel gelöscht werden. Zeugen hatten zuvor zwei Kinder in der Nähe gesehen. Gegen 21:30 Uhr wurde dann der Brand zweier Altkleidercontainer in der Weiherstraße in Hochheim gemeldet. Die Löscharbeiten wurden durch die Feuerwehr Hochheim übernommen. Hier hatten Zeugen zuvor drei Jugendliche mit Feuerwerkskörpern in der Nähe hantieren sehen. Gegen 02:30 Uhr in der Nacht brannte dann noch eine Mülltonne in der Lorsbacher Straße in Kelkheim, die durch die Feuerwehr Kelkheim schnell gelöscht werden konnte. Die Kriminalpolizei hat in allen Fällen die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06196) 2073-0 zu melden.

4. Mehrere Autoaufbrüche in Hofheim, Hofheim, Innenstadtbereich und Marxheim, Donnerstag, 05.05.2022, 17:00 Uhr bis Freitag, 06.05.2022, 08:30 Uhr

Mehrere Autoaufbrüche ereigneten sich in der Nacht auf Freitag in Hofheim, wobei nicht unerheblicher Sachschaden entstand. Im Innenstadtbereich sahen es die Diebe auf in den Fahrzeugen zurückgelassene Wertsachen ab. Um an diese zu gelangen, schlugen sie kurzerhand die Seitenscheiben der Fahrzeuge ein. Insgesamt vier Geschädigte zählte die Polizei hier bis zum Freitagmittag. Im Ortsteil Marxheim gingen die Langfinger hingegen zielgerichteter vor und sahen es auf Modelle der Marke BMW ab, aus denen sie Lenkräder, Navigationsmonitore und Digitaltachos mitgehen ließen. Zum Öffnen der der betroffenen Fahrzeuge schnitten sie sich durch das Blech der Fahrzeugtüren. Stehlgut- und Schadenshöhen sind noch nicht abschließend bekannt, sollten sich aber insgesamt im unteren bis mittleren fünfstelligen Bereich bewegen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen sich unter der Telefonnummer (06192) 2073-0 zu melden.

5. Stromverteiler beschädigt, Hofheim am Taunus, Rudolf-Mohr-Straße, Mittwoch, 04.05.2022, 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Am Mittwochnachmittag wurde durch Unbekannte ein Stromverteilerkasten in der Nähe des Hofheimer Rathauses umgerissen. Dadurch entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Die Stromversorgung wurde nicht beeinträchtigt. Die Polizei Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen und Zeugen sich unter (06196) 2079-0 zu melden.

6. Verkehrsunfall mit verletzter Person, Freitag, 06.05.2022, 08:45 Uhr, Hofheim, Berliner Straße

Am Freitagmorgen kam es in Hofheim in der Berliner Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Nach ersten Ermittlungen übersah eine 37-jährige Autofahrerin in ihrem Renault bei der Einfahrt in einen Kreisverkehr einen schwarzen Skoda und stieß mit diesem zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 8.000 Euro. Die Frau wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top