Sicherheitsmobil

MTK: Aktuelle Meldungen der Polizei vom 22.1.2023

Beitrag teilen

Hofheim (ots)

1. Werkzeug aus Auto gestohlen Schwalbach am Taunus, Württemberger Straße, Freitag, 20.01.2023, 17:00 Uhr bis Samstag, 21.01.2023, 07:45 Uhr

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Schwalbach Werkzeug aus einem geparkten Pkw entwendet. Nach ersten Ermittlungen war der weiße Vito in der Württemberger Straße in Schwalbach geparkt. Ein oder mehrere unbekannte Täter schnitten die Tür des Fahrzeugs auf und entwendeten aus dem Innenraum eine Bohrmaschine sowie weiteres Werkzeug. Die entwendeten Gegenstände und der entstandene Sachschaden belaufen sich auf mehrere tausend Euro.

Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Sulzbach unter der Telefonnummer (06192) 2079 – 0 zu melden.

2. Pkw vorsätzlich beschädigt Bad Soden am Taunus, Alleestraße, Samstag, 21.01.2023, 00:00 Uhr bis Samstag, 21.01.2023, 09:00 Uhr

In der Nacht auf Samstag wurde ein ordnungsgemäß geparkter BMW durch unbekannte Täter beschädigt. Der graue Pkw stand zwischen 00:00 Uhr und 09:00 Uhr am Morgen in der Alleestraße, als der oder die unbekannten Täter die Fensterscheibe auf der Beifahrerseite mit einem Stein zerstörten und einen Sachschaden in Höhe von etwa 300EUR verursachten. Anschließend flüchteten der oder die Täter in unbekannte Richtung.

Die Polizei in Eschborn nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06196) 9695 – 0 entgegen.

3. Unfall verursacht und geflüchtet – Zeugen gesucht! Eschborn, Odenwaldstraße, Samstag, 21.01.2023, 12:30 Uhr

Am Samstagmittag kam es in Eschborn zu einem Verkehrsunfall in dessen Folge das verursachende Fahrzeug vom Unfallort flüchtete. Gegen 12:30 Uhr meldete eine Anwohnerin, dass ein gelber Transporter beim Rangieren in der Odenwaldstraße einen geparkten Pkw beschädigt habe. Anschließend sei das Fahrzeug in unbekannte Richtung geflüchtet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 EUR.

Der Regionale Verkehrsdienst hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise – insbesondere zu dem Fahrzeugführer oder der Fahrzeugführerin – unter der Telefonnummer (06192) 2079 – 0 entgegen.

4. Trunkenheitsfahrt in Kriftel gestoppt Kapellenstraße, Kriftel, Samstag, 21.01.2023, 23:40 Uhr

Am Samstagabend wurden im Rahmen einer mobilen Verkehrskontrolle ein Audi A3 und dessen Fahrzeugführer in der Kapellenstraße in Kriftel auf deren Fahrtauglichkeit kontrolliert. Im Rahmen der Überprüfung wurde mit dem 49-jährigen Fahrer ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von über 1,5 Promille ergab. Dies führte, neben der Einleitung eines Strafverfahrens, zur Sicherstellung des Führerscheins und einer Blutentnahme auf der Dienststelle.

Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte von der Polizeistation in Hofheim entlassen.

5. Auto gerät auf Gegenfahrbahn – Zeugen und Geschädigte gesucht, Bundesstraße B 455 zwischen Eppstein-Bremthal und Wiesbaden, Samstag, 21.01.2023, bis 20:00 Uhr

Ein brauner SUV ist Samstagabend zwischen Eppstein und Wiesbaden durch mehrere gefährliche Fahrmanöver aufgefallen. Die Polizei sucht nun Zeugen und mögliche Geschädigte.

Gegen 20:00 Uhr wurde der Wiesbadener Polizei von einem Verkehrsteilnehmer ein brauner SUV der Marke Mitsubishi gemeldet, welcher zuvor auf der B455 zwischen dem Eppsteiner Ortsteil Bremthal und Wiesbaden mehrfach auf die Gegenfahrbahn geraten sein soll. Hierbei sollen mehrere entgegenkommende Fahrzeuge zum Ausweichen und zur Vollbremsung gezwungen worden sein. In der Wiesbadener Innenstadt angelangt, habe der Mitteiler den anscheinend älteren Fahrer des SUV noch angesprochen, dieser habe seine Fahrt jedoch unbeirrt fortgesetzt, woraufhin er aus den Augen verloren wurde. Die Polizei ermittelt nun gegen den Halter des Fahrzeugs, einen 80 Jahre alten Mann aus Wiesbaden. Hierfür werden weitere Zeugen, vor allem aber die Fahrerinnen und Fahrer der Fahrzeuge gesucht, die zur fraglichen Zeit von einem entgegenkommenden Fahrzeug gefährdet oder behindert wurden.

Hinweise nehmen die Polizei Wiesbaden unter 0611 3450 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell