Start Offenbach Meldungen für Offenbach und Südhessen

Meldungen für Offenbach und Südhessen

48
Polizeieinsatz

1. Räuber ging leer aus – Zeugen gesucht – Offenbach

Ein Unbekannter soll am Sonntagmorgen versucht haben, einen 28 Jahre alten Offenbacher am Aliceplatz unter Vorhalt eines Messers auszurauben. Dieser hatte zuvor, gegen 6.30 Uhr, in einer dortigen Kneipe an einem Spielautomaten Bargeld gewonnen. Als er mit seinem Gewinn die Lokalität verließ, sei der etwa 1,95 Meter große und circa 20 Jahre alte Räuber an ihn herangetreten und forderte ihn zur Herausgabe des Geldes auf. Der 28-Jährige rannte jedoch davon, weshalb der mit einer schwarzen Lederjacke bekleidete Täter leer ausging. Nach ersten Erkenntnissen hielt sich der Unbekannte zuvor ebenfalls in der Kneipe auf. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234 bei der Kripo in Offenbach.

Bereich Main-Kinzig

1. Lastkraftwagen kam von Fahrbahn ab und prallte gegen Hauswand – Hanau/Klein-Steinheim

Auf rund 15.000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden, den ein 63 Jahre alter Lastkraftwagenfahrer am Montagmorgen verursacht hat. Nach ersten Erkenntnissen war der Lenker auf der Offenbacher Landstraße gegen 4.20 Uhr von Hanau kommend in Richtung Mühlheim unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er in Höhe der 50er-Hausnummern von seiner Spur ab, fuhr über eine Wiese und prallte schließlich gegen die Mauer eines dortigen Grundstücks. Hierbei wurde der 63-Jährige verletzt. Die Mauer und das dahinterliegende Gartenhaus wurden beschädigt. Während der Aufräum- und Bergungsarbeiten musste die Landesstraße zeitweise voll gesperrt werden.

2. Unfall mit zwei Verletzten – Nidderau/Heldenbergen

Eine leicht und eine schwer verletzte Person sowie 10.000 Euro Schaden ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montag, gegen 6.10 Uhr, auf der Bundesstraße 45 in Höhe der Abzweigung Karben ereignete. Ein 61-jährige Citroen-Fahrer war von Hanau kommend in Richtung Altenstadt gefahren. Beim Abbiegen nach links in Richtung Karben kam es dann zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden VW-Polo. Die 30-jährige Altensädterin musste anschließend schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Hanauer kam ebenfalls in ein Krankenhaus.

3. Hochzeitskorso blockierte Fahrbahn – Bundesstraße 45/Autobahn 66 im Bereich Hanauer Kreuz

Mehrere Verkehrsteilnehmer wurden am Samstag, gegen 15.10 Uhr, auf der Bundesstraße 45/Autobahn 66, Fahrtrichtung Fulda, im Bereich des Hanauer Kreuzes durch eine Hochzeitsgesellschaft gefährdet. Diese sollen ihre Fahrzeuge deutlich abgebremst haben, um dann langsam nebeneinander zu fahren. Die herbeigerufene Polizei konnte einige Teilnehmer des Hochzeitskorsos anhalten und ermittelt nun wegen einer möglichen Straßenverkehrsgefährdung.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06183 911-550 mit der Autobahnpolizei in Langenselbold in Verbindung zu setzen.

4. Einbrecher waren am Werk – Gelnhausen/Hailer

Am Samstag, in der Zeit von 14 bis 21.30 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in Gelnhausen-Hailer in der Gelnhäuser Straße in ein Einfamilienhaus ein. Die Einbrecher verschafften sich über den Wintergarten Zugang zum Haus und konnten hieraus Bargeld entwenden.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise unter der Telefonnummer 06051 827-0 oder bei jeder Polizeidienststelle.

5. Unfallflucht – Autobahn 66/Gelnhausen

Am Samstagmorgen, gegen 8 Uhr, kam es auf der Autobahn 66 in Fahrtrichtung Fulda zu einer Unfallflucht. Ein dunkler Kombi überholte in Höhe Gelnhausen-Ost einen Lastkraftwagen und übersah hierbei wohl den weißen Ford Kombi einer 23-jährigen Gelnhäuserin. Diese kam bei dem Versuch ihr Fahrzeug abzubremsen ins Schleudern und landete in der Leitplanke. Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. An dem Ford und der Leitplanke entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro.

Die Autobahnpolizei bitte Zeugen, die hierzu Beobachtungen machten, sich unter der Telefonnummer 06183 911-550 zu melden. Insbesondere die Person, die kurz nach dem Vorfall an der Unfallstelle erschien, aber keine Personalien hinterließ, wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

ots