Home Taunus Meldungen für den Rheingau vom 23.1.2020

Meldungen für den Rheingau vom 23.1.2020

von News Stadt

1. Enkeltrickbetrüger erbeuten Münzsammlung, Oestrich-Winkel, Hallgarten, 21.01.2020, 17.30 Uhr

Wie bereits berichtet kam es in den vergangenen Tagen im Rheingau-Taunus-Kreis zu einer Vielzahl von betrügerischen Anrufen, in welchen die Betrüger mit dem Enkeltrick, dem falschen Gewinnspielversprechen oder aber als falsche Polizeibeamte versuchten, ihre Opfer um Bargeld oder Wertgegenstände zu erleichtern. Leider waren die Täter in einem nun bekannt gewordenen Fall erfolgreich und erbeuteten die Münzsammlung einer Seniorin aus Hallgarten. Die Geschädigte wurde am Dienstag mehrfach von ihrer angeblichen Enkelin angerufen, welche behauptete, dass sie sich in einer finanziellen Notlage befände und dringend Unterstützung benötige. Die Telefonate verliefen schließlich so überzeugend, dass die Rentnerin am Dienstagnachmittag gegen 17.30 Uhr ihre Münzsammlung in der Einfahrt ihres Wohnhauses an einen Abholer übergab, der angab im Auftrag der angeblichen Enkelin zu handeln. Erst einen Tag später, bei einem Gespräch mit der tatsächlichen Enkelin der Seniorin, wurde der Betrug aufgedeckt und zur Anzeige gebracht. Der Abholer der Münzsammlung soll etwa 40- 50 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß sowie schlank gewesen sein und dunkle, kurze Haare, sowie ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben. Getragen habe er eine Jeans. Mögliche Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

2. Heckscheibe von VW Golf eingeschlagen, Idstein, Limburger Straße, 22.01.2020, 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Am Mittwoch haben Unbekannte in der Limburger Straße in Idstein einen geparkten VW Golf beschädigt. Die Vandalen schlugen zwischen 11.00 Uhr und 15.00 Uhr die Heckscheibe des Pkw ein und verursachten dabei einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

3. Zusammenstoß zweier Fahrzeuge – Sechs Personen verletzt, Rüdesheim, Landesstraße 3034, 22.01.2020, 17.00 Uhr

Beim Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der L 3034 bei Rüdesheim wurden am Mittwochnachmittag sechs Personen verletzt. Eine 21-jährige Autofahrerin fuhr gegen 17.00 Uhr mit ihrem Renault Twingo von Aulhausen kommend die Landesstraße in Richtung Rüdesheim entlang. In einer scharfen Rechtskurve geriet die 21-Jährige mit ihrem Fahrzeug, in dem noch ein 21-jähriger Mann und eine 36 Jahre alte Frau saßen, auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Seat Ateca einer entgegenkommenden 25-jährigen Autofahrerin, die mit ihren beiden 2 und 3 Jahre alten Kindern unterwegs war. Durch den Aufprall trugen die Insassen beider Fahrzeuge leichte bis schwere Verletzungen davon. Die beiden Unfallwagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt.

ots

Anzeige