Meldungen für den Main Taunus vom 12.11.2019

1. Geldautomat beschädigt – Täter flüchtig, Eppstein, Am Quarzitbruch, 11.11.2019, 04:30 Uhr – 04:35 Uhr

Am Montagmorgen, gegen 04:30 Uhr, wollte ein unbekannter Mann in Eppstein in der Straße “Am Quarzitbruch” an den Inhalt eines Geldautomaten gelangen. Der Täter brach das Vorhaben aus unbekannten Gründen jedoch ab und flüchtete vom Tatort. Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr der Täter mit einem dunklen Pkw auf den Parkplatz einer Spielothek, vor der der Automat stand. Der Unbekannte parkte den Kleinwagen und bohrte ein Loch in den Geldautomaten. Der Mann verwarf jedoch sein weiteres Vorgehen und flüchtete unerkannt. An dem Pkw waren Kennzeichen angebracht, die vor der Tat entwendet wurden. Es ist nicht auszuschließen, dass die Bohrung als Vorbereitung einer Sprengung dienen sollte. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat diesbezüglich die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06192) 2079 – 0 zu melden.

2. Fahrzeug gestohlen, Bad Soden am Taunus, Am Bahnhof, 11.11.2019, 12:14 Uhr

Am Montagmittag, gegen 12:15 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter einen in der Straße Am Bahnhof in Bad Soden stehenden Pkw eines Transportunternehmens. Der Zusteller hatte dabei die Autoschlüssel stecken lassen. Diese Unachtsamkeit nutzte der unbekannte Mann aus, stieg in den weißen Renault Kangoo ein und fuhr in Richtung Bahnhof davon. Hierbei wurde er von einem Zeugen beobachtet. In dem Pkw befanden sich mehrere Kisten mit diversen Medikamenten. Der Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen HG-S 1210 wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Hofheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06192) 2079 – 0 zu melden.

3. Mehrere Verletzte nach einer körperlichen Auseinandersetzung, Hochheim am Main, Alleestraße, Hochheimer Markt, 11.11.2019, 20:55 Uhr

Bei einer Auseinandersetzung zwischen einer dreiköpfigen Gruppe und mehreren Marktbesuchern sind am Montagabend zwei Frauen im Alter von 24 und 26, sowie zwei Männer im Alter von 20 und 51 Jahren verletzt worden. An einem Marktstand des Hochheimer Marktes kam es zunächst zu verbalen Streitigkeiten in deren Folge mehrere Personen in das Geschehen eingriffen. Die beiden Männer wurden im weiteren Verlauf leicht- und die beiden Frauen schwerverletzt. Aufgrund der Verletzungen wurden die 24- und die 26-Jährige in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die dreiköpfige Tätergruppe flüchtete in Richtung Königsberger Ring.

Dabei konnten Zeugen die drei Männer wie folgt beschreiben: Alle Drei trugen Lederjacken mit roter Aufschrift und Emblem und sprachen vermutlich die französische Sprache. Einer der Männer war etwa 185 cm groß, ca. 35 – 40 Jahre alt und von sportlicher Statur. Weiterhin hatte er dunkle Haare und trug eine silberne Mittelaltermaske. Vom zweiten Täter konnte nur angegeben werden, dass dieser auffällig klein gewesen sein soll. Der dritte Täter war ca. 175 cm groß und hatte eine eher kräftige Statur. Neben der Lederjacke trug er eine grüne Schiebermütze. Der Ablauf der Auseinandersetzung ist derzeit noch unklar und muss von der Polizei geklärt werden. Die Flörsheimer Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06145) 54 76 – 0 zu melden.

4. Festnahme nach Aufbruch eines Verkaufsstandes, Hochheim am Main, Alleestraße, Hochheimer Markt, 12.11.2019, 00:28 Uhr

Ein 17-jähriger Jugendlicher wird verdächtigt in der Nacht von Montag auf Dienstag in einen Verkaufsstand für Bekleidungswaren auf dem Hochheimer Markt eingebrochen zu sein. Nach den bisherigen Erkenntnissen fiel der Jugendliche dem Sicherheitsdienst auf, als er bei Erblicken des Sicherheitspersonales die Flucht ergriffen hatte. Auf dem Fluchtweg ließ er das Diebesgut in Form von mehreren Jacken fallen. Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der 17-Jährige von einer Streifenwagenbesatzung im Beisein des Sicherheitsdienstes im Nahbereich festgenommen werden. Der Jugendliche wurde nach den polizeilichen Maßnahmen auf der Polizeistation Flörsheim den Erziehungsberechtigten übergeben. Durch die Flörsheimer Polizei wurde ein Ermittlungsverfahren aufgrund des Diebstahls eröffnet.

5. Falsche Handwerker bestehlen Seniorinnen, Hattersheim am Main, Im Mühlenviertel, 11.11.2019, 17:20 Uhr, Sulzbach (Taunus), Finkenweg, 11.11.2019, 18:32 Uhr

Am Montagabend gaben sich zum einen in der Hattersheimer Straße “Im Mühlenviertel” und zum anderen im Sulzbacher Finkenweg Trickdiebe als Handwerker gegenüber einer Seniorin aus. Unter dem Vorwand eines Wasserrohrbruches gelangen sie in die jeweilige Wohnung und konnten mehrere Hundert Euro Bargeld stehlen. In Hattersheim konnte die 88-jährige Seniorin den unbekannten Mann wie folgt beschreiben: Der Täter war 180 cm – 185 cm groß, hatte eine stämmige Figur sowie schwarze kurze Haare. Er war dunkel gekleidet und trug eine schwarze Mütze. In Sulzbach konnte die 76-jährige Seniorin den unbekannten Mann als etwa 40 Jahre alt, ca. 165 cm – 170 cm groß, mit schlanker Statur und dunklen kurzen Haaren beschreiben.

Weiterhin war er dunkel gekleidet und sprach die deutsche Sprache mit einem “slawischen” Akzent. Die Kriminalpolizei in Hofheim ermittelt wegen Trickdiebstahl und nimmt Hinweise zu dem Fall unter der Rufnummer (06192) 2079 – 0 entgegen. Außerdem warnt die Kriminalpolizei insbesondere ältere Menschen dringend davor, angebliche Heizungsmonteure, Stromableser oder ähnliche Personen in die Wohnung zu lassen, wenn nicht bekannt ist, dass eine entsprechende Verbraucherablesung für das Wohnanwesen anberaumt ist. Auch bei vermeintlichen Schadensfällen, wie z.B. behaupteten Wasserrohrbrüchen, sollten Sie zuerst bei der Hausverwaltung, dem Hausmeister oder den Stadtwerken nachfragen, ob die Behauptung der Wahrheit entspricht. Eine gesunde Skepsis ist keine Unhöflichkeit! Ein berechtigter Handwerker wird für Ihre Nachfragen stets Verständnis haben. Verständigen Sie im Zweifelsfall umgehend die Polizei.

6. Seitenscheibe eingeschlagen und Handtasche geklaut, Flörsheim am Main, Adam-Opel-Straße, 11.11.2019, 16:20 Uhr – 16:25 Uhr

In der Adam-Opel-Straße in Flörsheim wurde am Montagnachmittag die Seitenscheibe eines Opel Corsa eingeschlagen und die darin befindliche Handtasche geklaut. In der Nähe des Fahrzeuges konnte eine Zeugin zur Tatzeit einen verdächtigen Fahrradfahrer wahrnehmen. Eine gute Stunde nach der Tat konnte die Handtasche im Umfeld wieder aufgefunden werden. Aus dieser fehlte jedoch der Geldbeutel mit einer kleinen Menge Bargeld sowie die Ausweispapiere und Bankkarten. Der Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise erbittet die Ermittlungsgruppe der Flörsheimer Polizei unter der Telefonnummer (06145) 54 76 – 0.

7. Kind bei Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt, Hofheim am Main, Zeilsheimer Straße, 11.11.2019, 07:41 Uhr

Am Montagmorgen ist ein 12-jähriges Kind in der Zeilsheimer Straße in Hofheim beim Überqueren der Straße von einem Pkw erfasst und dabei schwer verletzt worden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 49-jähriger Mercedes-Benz-Fahrer die Zeilsheimer Straße in Fahrtrichtung Elisabethenstraße, als plötzlich das Kind die Straße überqueren wollte. Der Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und erfasste das Kind. Der 12-Jährige war ansprechbar, erlitt ersten Ermittlungen zufolge jedoch eine Verletzung am Bein und wurde zur weiteren Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.

ots

Leave a comment