Polizei

Viernheim: Zeugen nach Einbruch in Friseurgeschäft gesucht

In der Zeit zwischen Samstagnachmittag (7.9.)und Dienstagmorgen (10.9.) haben ungebetene Besucher den Geschäftsraum eines Friseursalons in der Lampertheimer Straße heimgesucht und eine geringe Summe Bargeld aus der Tageskasse gestohlen. Ersten Ermittlungen zufolge gelangten die Kriminellen über die rückwärtige Seite des Anwesens in das Gebäude und verschafften sich von dort Zugang zu dem Friseursalon. Die Dezentrale Ermittlungsgruppe in Viernheim ist mit dem Fall betraut und nimmt Zeugenhinweise, die der Aufklärung der Tat dienlich sind, unter der Rufnummer 06204/93770 entgegen.

Griesheim: Nach Verkehrsunfall sucht die Polizei Zeugen und den Beteiligten

Am Montag (09.09.2019) gegen 13:13 Uhr war ein 11-jähriger Junge aus mit seinem Fahrrad auf der Nebenstraße der Wilhelm-Leuschner-Straße unterwegs. Vom Ärztehaus kommend, fuhr er in westliche Richtung. Etwa in Höhe des Anwesens Wilhelm-Leuschner-Str. 150 fuhr ein schwarzer Mercedes SUV von der Fahrbahn auf einen Parkplatz. Der Junge musste ausweichen, fuhr daraufhin gegen eine Mauer und viel um. Zunächst trennte man sich nach dem Vorfall einvernehmlich. Zu Hause bekam der Junge dann aber Schmerzen.

Wer den Vorfall beobachtet hat oder Hinweise zu dem unfallbeteiligten Fahrzeug geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeistation Griesheim unter der Rufnummer 06155/ 8385-0.

Darmstadt-Arheilgen: Täter verkaufen minderwertige Ware und bestehlen Opfer

Nachdem eine Frau und ein Mann zwei Frauen, im Alter von 67 und 80 Jahren, minderwertige Ware verkauft und anschließend bestohlen haben sollen, hat die Kriminalpolizei in Darmstadt die Ermittlungen aufgenommen. Das Duo gelangte am vergangenem Freitag (06.09) in der Zeit zwischen 12 Uhr und 12:30 Uhr in die Wohnung der 80-jährigen in der Wechslerstraße, wo sie den beiden Frauen Töpfe zu überhöhten Preisen verkauften. Die Töpfe transportierten die Betrüger in einer roten Tasche. Zudem sollen die Täter die beiden Geschädigten nach dem Verkauf durch geschickte Ablenkung bestohlen haben. Mit ihrer Beute von mehreren Hundert Euro flüchteten die Trickdiebe anschließend.

Bereits am Mittwochmittag (04.09) erlangte das Duo das Vertrauen der 67-Jährigen, als man die russischstämmige Geschädigte in der Siemensstraße in ihrer Landessprache ansprach und ihr die Töpfe anbot.

Die Täterin wurde als circa 1,80 Meter groß und als etwa 50 Jahre alt beschrieben. Sie soll schwarze Haare gehabt haben, die sie zu einem Dutt zusammengebunden hatte. Zudem wirkte sie stark geschminkt und sprach sehr gut Russisch. Während der Tat trug sie einen Rock mit Blumenmuster sowie eine Brille.

Der männliche Begleiter war angebliche 84 Jahre alt. Er soll etwa 1,60 Meter groß sein. Seine Haare waren grau und zu einem rechtseitigen Scheitel gekämmt. Zudem trug er einen Schnurbart. Der Mann war während der Tat mit einem karierten Hemd, einer grauen Stoffhose sowie mit schwarzen Lacklederschuhe bekleidet.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand gehen die Beamten davon aus, dass das Duo ein Fahrzeug genutzt haben könnte. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, die Hinweise auf ein mögliches Fahrzeug, die Tat oder zu den beschriebenen Personen geben können. Diese werden gebeten, sich bei den Ermittlern des Kommissariats 24 in Darmstadt zu melden (06151/969-0).

Babenhausen: Autoreifen mit Schraube beschädigt – Polizei sucht Zeugen

Zum Fortgang der Ermittlungen sucht die Polizei in Dieburg nach einem versuchten gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr Zeugen. Ein bislang unbekannter Täter soll am Mittwoch (04.09) in der Zeit zwischen 16:30 Uhr und 18:55 Uhr eine etwa fünf Zentimeter lange Schraube vor ein Hinterrad eines in der Wilhelmstraße geparkten grauen Ford Mondeos gelegt haben. Der dabei am Reifen entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 250 Euro.

Bereits im Frühjahr 2019 geriet das Auto bei ähnlichen Straftaten in das Visier von Kriminellen. Auch bei diesen Fällen war der graue Ford Mondeo in der Wilhelmstraße geparkt. Ob es sich bei diesen Taten immer um den gleichen Täter handeln könnte, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei dem Beamten der Polizeistation Dieburg zu melden (06071/9656-0).

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen