1. Werkzeugdiebe brechen Handwerkerfahrzeug auf, Bad Homburg v. d. Höhe, Gonzenheim, Kartäuserstraße 11.09.2019, 19.30 Uhr bis 12.09.2019, 06.30 Uhr

Werkzeug im Wert von rund 5.000 Euro wurde in der Nacht auf Donnerstag in Gonzenheim gestohlen. Hierzu zerstörten die bisher unbekannten Täter zwischen Mittwochabend, 19.30 Uhr und Donnerstagmorgen, 06.30 Uhr die Seitenscheibe eines in der Kartäuserstraße geparkten Mercedes Vito eines Handwerksbetriebes. Mit ca. 30 hochwertigen Werkzeugen, darunter Akkuschrauber, Stichsägen und Bohrmaschinen, sowie rund 20 Werkzeugakkus flüchteten die Diebe in unbekannte Richtung. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Bad Homburger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

2. Einbruch in Einfamilienhaus, Bad Homburg v. d. Höhe, Kirdorf, Am Rabenstein, 03.09.2019 bis 12.09.2019, 19.45 Uhr

Die Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses nutzten Einbrecher in den vergangenen zehn Tagen in Kirdorf aus. Die Täter hebelten zwischen letzter Woche Dienstag und gestern Abend ein Fenster des in der Straße “Am Rabenstein” gelegenen Wohnhauses auf. Daraufhin durchsuchten sie die Räumlichkeiten nach Wertsachen. Mit Schmuck und Bargeld im Wert von rund 2.500 Euro verließen sie den Tatort in unbekannte Richtung. Zeugen und Hinweisgeber, werden gebeten, sich bei Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

3. Einbrüche in Gartenhütten, Steinbach, Im Wingertsgrund, 11.09.2019, 11.00 Uhr bis 12.09.2019, 09.30 Uhr

In Steinbach machten sich Unbekannte zwischen Mittwochvormittag und Donnerstagmorgen an insgesamt vier Gartenhütten zu schaffen. Die Täter begaben sich auf die Kleingartengrundstücke “Im Wingertsgrund” und hebelten dort an drei Gartenhütten die Türen auf. An einer vierten Hütte blieb es beim Versuch. Aus den drei Hütten stahlen die Täter zwei Akkuschrauber und eine Akkulampe. Der Schaden an den Hütten wird auf rund 700 Euro geschätzt. Die Bad Homburger Kriminalpolizei erbittet sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer (06172) 120 – 0.

4. Hochsitze beschädigt, Jagdrevier Schmitten, zw. Schmitten und Niederreifenberg, 08.09.2019 bis 11.09.2019

Vier Hochsitze beziehungsweise Drückböcke wurden zwischen Sonntag und Mittwoch im Jagdrevier Schmitten beschädigt. Unbekannte kippten die an einem Forstweg parallel zur Landesstraße 3025 aufgestellten Hochsitze um, wodurch Schaden an den Gestellen entstand. Die Polizeistation Usingen ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06081) 9208 – 0 zu melden.

5. Bauschutt abgeladen, Wehrheim, Köpperner Straße, 24.08.2019 bis 07.09.2019

Gestern wurde bei der Polizei ein Fall von illegaler Müllablagerung angezeigt. Unbekannte luden auf dem Gelände eines ehemaligen Kinderheims in Wehrheim mehrere Lkw-Ladungen Bauschutt ab. Hierzu öffneten die Täter zunächst gewaltsam die Umzäunung, um daraufhin per Lkw den Bauschutt auf das in der Köpperner Straße gelegene Gelände zu verbringen. Der Tatzeitraum kann auf die Zeit zwischen dem 24.08.2019 und dem 07.09.2019 eingegrenzt werden. Zeugen hatten wiederholt beige/gelbe Sattelzüge anfahren sehen, sich jedoch aufgrund vorangegangener Bau- bzw.

Abrissarbeiten nichts dabei gedacht. An der Umzäunung verursachten die Täter ca. 100 Euro Schaden. Die Kosten für die Entsorgung des Bauschutts könnten sich jedoch auf mehrere Zehntausend Euro belaufen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Usingen unter der Telefonnummer (06081) 9208 – 0 zu melden.

6. Peugeot beschädigt, Bad Homburg v. d. Höhe, Kälberstückweg, 11.09.2019, 16.00 Uhr bis 12.09.2019, 16.00 Uhr

Auf rund 3.000 Euro Schaden bleibt der Besitzer eines Peugeot wohl sitzen, nachdem eine unbekannte Person in Bad Homburg gegen seinen weißen Kleinwagen fuhr. Der Mann hatte das Fahrzeug am Mittwoch gegen 16.00 Uhr im Kälberstückweg am rechten Fahrbahnrand auf Höhe der Hausnummer 27 geparkt.

Bei seiner Rückkehr am Donnenrstag gegen 16.00 Uhr musste er feststellen, dass offenbar ein anderes Fahrzeug gegen die Fahrerseite gestoßen war und die Fahrertür sowie den Kotflügel beschädigt hatte. Unerkannt war der oder die Verantwortliche davongefahren, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Die Polizeistation Bad Homburg ermittelt und erbittet sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer (06172) 120 – 0.

7. Fahrradcodierungsaktion in Oberursel,

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche beteiligt sich die Polizeistation Oberursel mit einer Fahrradcodierungsaktion. Am Mittwoch, dem 18.09.2019. Von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr kann man sein Fahrrad auf dem Parkplatz der Station kostenlos codieren lassen. Für die Codierung ist lediglich eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Interessierte werden gebeten, einen Kaufbeleg oder Eigentumsnachweis für das Fahrrad mitzubringen. Das Codieren von Carbonrädern ist ausgeschlossen.

Bei der Codierung wird eine Individualnummer in den Rahmen des Fahrrades gefräst. Dieser Code kann der Polizei die Möglichkeit geben, nach dem Auffinden eines gestohlenen Rades den rechtmäßigen Besitzer ausfindig zu machen. Ein auf der Gravur angebrachter Aufkleber lässt schon von Weitem erkennen, dass das Rad codiert ist und soll damit Diebe abschrecken. Termine werden von der Polizeistation Oberursel telefonisch unter der Rufnummer (06171) 6240 – 0 vergeben.

8. Aktueller Blitzerreport für den Hochtaunuskreis für die 36. Kalenderwoche

Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Dienstag: Wehrheim, Usinger Straße

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.