Polizeiwache

Mehrere Einbruchsdiebstähle

Am Freitagabend kommt es in der Albert-Stohr-Straße zu einem Einbruchsdiebstahl. Unbekannte Täter hebeln die Terrassentür eines Mehrparteienhauses auf und entwenden eine hochwertige Uhr sowie Bargeld. Im Hof des Mehrparteienhauses erlauben sich die Täter vermutlich einen Scherz indem sie mit Kreide auf den Boden schreiben: “Bin im Garten bei uns versteckt”. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Freitag, 11.10.2019, 18:00 Uhr bis 22:40 Uhr

Am Freitagabend brechen unbekannte Täter in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Mozartstraße ein. Sie hebeln eine Wohnungstür auf und entwenden Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Freitag, 11.10.2019, 02:30 Uhr

Am frühen Freitagmorgen brechen unbekannte Täter in eine Gaststätte in der Henri-Dunant-Straße ein. Sie schieben einen Rollladen nach oben und hebeln das Fenster auf. Dann brechen sie zwei Spielautomaten auf und entwenden daraus Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Freitag, 11.10.2019, 20:45 Uhr bis Samstag, 12.10.2019, 08:00 Uhr

In der Nacht von Freitag auf Samstag brechen unbekannte Täter in eine Turnhalle in Mainz-Mombach ein. Sie hebeln verschiedene Türen auf, durchwühlen ein Büro und entwenden einen Laptop sowie Bargeld aus diversen aufgebrochenen Geldkassetten. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.  

Einbrüche in zwei Autos

Donnerstag, 10.10.2019, 19:00 Uhr bis Freitag, 11.10.2019, 10:00 Uhr

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag zertrümmern unbekannte Täter in der Alten Mainzer Straße die Seitenscheiben von zwei BMW und entwenden ein fest eingebautes Navigationssystem sowie eine Motorhaube. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.

Indoor-Plantage ausgehoben

Freitag, 11.10.2019, 18:00 Uhr

Am Freitagabend fiel im Mainzer Stadtteil Bretzenheim ein 46-Jähriger auf, da dieser randalierte und Autos beschädigte. Während die Streife die Anzeige aufnahm, fiel ihnen ein starker Cannabisgeruch auf. Die Wohnung des 46-Jährigen wurde durchsucht. Hierbei konnten unter anderem eine professionelle Indoor-Plantage aus mehreren, großen Marihuanapflanzen und weitere Betäubungsmittel aufgefunden werden. Die aufgefundenen Marihuanapflanzen und Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Die Strafanzeigen wurden gefertigt.

Angriff auf Rettungssanitäter und Polizeibeamte bespuckt

Samstag, 12.10.2019, 23:50 Uhr

Ein Verletzter wurde am Samstagabend durch Rettungssanitäter versorgt. Dabei versuchte der 42-Jährige auf die Sanitäter loszugehen, weswegen diese die Polizei riefen. Während die Polizeibeamten versuchten den 42-Jährigen zu beruhigen, spuckte dieser einem Polizisten ins Gesicht und musste letztlich in Gewahrsam genommen werden.

Helfer wird angegriffen

Samstag, 12.10.2019, 20:20 Uhr

Im Mainzer Stadtteil Hechtsheim belästigte ein 42-Jähriger Mann zwei Jugendliche an einer Bushaltestelle. Durch einen aufmerksamen 45-Jährigen wurde dies bemerkt – er forderte den 42-Jährigen auf aufzuhören. Dann ging der 42-Jährige mit einer Bierflasche auf den 45-Jährigen los. Es kam zu einer Rangelei zwischen den beiden Männern, woraufhin der 42-Jährige Angreifer zu Boden fiel und sich selbst an der zerbrochenen Bierflasche verletzte. Trotz des vorherigen Angriffs bot der 45-Jährige dem 42-Jährigen Hilfe an. Dieser schien sich jedoch nicht helfen lassen zu wollen und ging stattdessen erneut auf den 45-Jährigen los, der sich in eine nahegelegene Tankstelle flüchtete. Durch die Polizeibeamten wurde die Strafanzeige aufgenommen.

Streitigkeiten zwischen Autofahrern

Ein ungeduldiger Beifahrer eines Mercedes beschwerte sich am Freitagabend über einen parkenden 49-Jährigen. Der Parkvorgang hatte ihm scheinbar zu lange gedauert. Daraufhin stieg der noch unbekannte Beifahrer aus und geriet zunächst in verbale Streitigkeiten mit dem 49-Jährigen. Dann trat der Mann mit dem Fuß gegen die Fahrertür, wodurch diese beschädigt wurde. Der 49-Jährige Fahrer öffnete daraufhin die Tür. Diese Gelegenheit nutzte der Täter um in den Fahrerraum in Richtung des Fahrers zu treten. Danach flüchtete der Täter mit seiner Fahrerin. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Rufnummer 06131/65-4110 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz1@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

CO2-Gewehr bei Verkehrskontrolle aufgefunden

Sonntag, 13.10.2019, 02:30 Uhr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Mainzer Altstadt konnten Polizeibeamte ein CO2-Gewehr auffinden. Das Gewehr lag in einem Karton im Kofferraum des 30-Jährigen und war schussbereit. Die Waffe wurde sichergestellt und eine entsprechende Anzeige gefertigt.

Verkehrsunfall mit Leichtverletzten

Freitag, 11.10.2019, 09:00 Uhr

Am Freitagmorgen wollte eine 48-Jährige Autofahrerin einen Motorroller überholen. Sie startete den Überholvorgang, übersah jedoch das entgegenkommende Auto des 31-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Autos. Hierdurch wurden sowohl die 48-Jährige als auch der 31-Jährige leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Aufgrund auslaufender Kühlerflüssigkeiten musste die Fahrbahn gereinigt werden.

E-Scooter fährt Fußgänger an und flüchtet

Freitag, 11.10.2019, 11:30 Uhr

Im Mainzer Stadtteil Weisenau wurde am Freitag ein Fußgänger durch einen E-Scooter-Fahrer angefahren. Der noch unbekannte E-Scooter-Fahrer fuhr auf dem Gehweg des Heiligkreuzweges. Vor ihm lief ein Fußgänger. Beim Vorbeifahren touchierte der E-Scooter-Fahrer den Fußgänger und flüchtet sich in eine Hofeinfahrt. Der Fußgänger wurde leicht verletzt. Der E-Scooter-Fahrer konnte nicht mehr angetroffen werden. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Rufnummer 06131/65-4110 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz1@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Samstag, 12.10.2019, 17:10 Uhr

Ein 82-Jähriger befuhr am frühen Samstagabend die Große Bleiche in Mainz in Richtung Alicenplatz. Auf Höhe der Haltestelle “Münsterplatz” lief plötzlich ein 8-jähriges Kind auf die Fahrbahn. Der Fahrer bremste sofort und kam auch zum Stillstand, allerdings wurde das Kind durch das Auto am Bein touchiert. Das Kind wurde zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Betrunkener Fahrradfahrer ohne Licht

Samstag, 12.10.2019, 01:30 Uhr

Durch einen Autofahrer wird ein Fahrradfahrer gesehen, der ohne Beleuchtung allerdings mit Bierflasche in der Hand auf der L431 zwischen Bodenheim und Mainz-Laubenheim fuhr. Durch die Polizeibeamten konnte der Schlangenlinien fahrende Fahrradfahrer festgestellt werden. Dieser reagierte zunächst weder auf das eingeschaltete Blaulicht, die Anhalteaufforderung durch den Streifenwagen, die Lichthupe des Streifenwagens noch die Ansprache durch die Polizisten. Schließlich hielt der Fahrradfahrer doch an und konnte kontrolliert werden. Hierbei fielen den Polizisten Anzeichen für eine Alkoholisierung auf. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille. Dem Fahrradfahrer wurde eine Blutprobe entnommen.

Alkoholisierter Autofahrer flüchtet nach Unfall

Sonntag, 13.10.2019, 01:15 Uhr

In Nieder-Olm fuhr ein 53-Jähriger in der Nacht mehrfach gegen ein ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug. Zunächst fuhr er beim Ausparken vorwärts gegen das geparkte Fahrzeug. Dann fuhr der 53-Jährige in eine Hofeinfahrt um zu wenden. Als er rückwärts aus der Einfahrt herausfahren wollte, stieß er rückwärts gegen das gleiche Auto und flüchtete von der Unfallstelle. Beobachtet wurde er von zwei Spaziergängerinnen, die die Polizei informierten. Der Fahrer konnte an seiner Wohnanschrift angetroffen werden und war deutlich alkoholisiert. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille.

Quelle: Polizeipräsidium Mainz