Start Taunus Meldugen für den Hochtaunus vom 13.08.2019

Meldugen für den Hochtaunus vom 13.08.2019

57
Notruf

1. Einbrecher erbeuten Zigaretten, Friedrichsdorf, Köppern, Bachstraße, 13.08.2019, gg. 02.10 Uhr

In Köppern kam es in der Nacht auf Dienstag zu einem Einbruch in einen Getränkemarkt. Gegen 02.10 Uhr verschafften sich mindestens zwei maskierte Täter durch gewaltsames Öffnen einer Schiebetür Zugang zu dem in der Bachstraße gelegenen Markt. Im Ladeninneren brachen die Täter das gesicherte Zigarettenregal auf, um an die Ware zu gelangen. Mit einer größeren Anzahl von Zigarettenpackungen ergriffen die Täter in einem dunklen Pkw die Flucht über die Köpperner Straße in Richtung Autobahn. Sie hinterließen einen Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter (06172) 120 – 0 bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg zu melden, die die Ermittlungen in diesem Fall übernommen hat.

2. Kraftstoffdieb stiehlt Diesel, Friedrichsdorf, Köppern, Zum Köpperner Tal, 12.08.2019, gg. 23.55 Uhr

Eine noch unbekannte Menge Dieselkraftstoff wurde in der Nacht zum Dienstag in Köppern entwendet. Der Täter brach kurz vor Mitternacht an einem auf einer Baustelle in der Straße “Zum Köpperner Tal” abgestellten Lkw den Tankverschluss auf und zapfte hieraus Kraftstoff ab. Nach Zeugenaussagen soll der Unbekannte von kräftiger Statur und dunkel gekleidet gewesen sein. Die Bad Homburger Polizei bitten mögliche Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

3. Auseinandersetzung auf Rathausplatz, 12.08.2019, gg. 20.40 Uhr, Bad Homburg v. d. Höhe, Rathausplatz

Gestern Abend kam es auf dem Bad Homburger Rathausplatz zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Nach Zeugenangaben sollen sich gegen 20.40 Uhr mehrere junge Männer gegenseitig geschlagen haben. Mindestens einer habe außerdem ein Reizstoffspray eingesetzt. Zudem sollen auch Messer zumindest vorgezeigt worden sein. Die verständigte Polizei kontrollierte vor Ort mehrere Personen, stellte die Identitäten möglicher Beteiligter fest und erteilte Platzverweise.

Ein Geschädigter der Auseinandersetzung meldete sich bisher nicht. Auch wurde vor Ort kein Verletzter festgestellt. Die Bad Homburger Kriminalpolizei ermittelt nun zum Ablauf des Geschehens sowie den Hintergründen und bittet daher Zeugen des Vorfalls sowie Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

4. Unfall endet mit Totalschäden und Strafanzeige, B456 zw. Grävenwiesbach und Usingen, 12.08.2019, gg. 19.50 Uhr

Gestern Abend ereignete sich auf der Bundesstraße 456 bei Grävenwiesbach ein Verkehrsunfall zwischen drei Pkw. Ein 54-jähriger Fahrer eines Mercedes sowie ein 26-jähriger Audifahrer befuhren hintereinander die B456 aus Richtung Usingen kommend in Fahrtrichtung Grävenwiesbach. Kurz vor Grävenwiesbach im Kurvenbereich auf Höhe der Bahnunterführung kam ihnen ein 27 Jahre alter Mann in einem VW Golf entgegen. Dieser verlor – augenscheinlich aufgrund Alkohol- und Drogenkonsums sowie überhöhter Geschwindigkeit – die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Golf streifte zunächst den Mercedes und prallte dann frontal gegen den Audi, wodurch an beiden Fahrzeuge Totalschäden entstanden. Die zwei nicht mehr fahrbereiten Pkw wurden abgeschleppt. Gegenüber den hinzugerufenen Polizeibeamten gab der 27-Jährige zu, Cannabis konsumiert zu haben. Eine mit ihm durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab zudem einen Wert von 1,59 Promille. Dies hatte für den Mann eine ärztliche Blutentnahme auf der Polizeidienststelle sowie eine Strafanzeige zur Folge. Der entstandene Sachschaden wird auf über 24.000 Euro geschätzt.

5. Überholmanöver führt zu Auffahrunfall, B456 zw. Saalburg und Bad Homburg, Gemarkung Kirdorf, 12.08.2019, gg. 19.10 Uhr

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer verursachte gestern Abend auf der B456 bei Kirdorf durch ein Überholmanöver einen Verkehrsunfall. Ein 44-Jähriger fuhr gegen 19.10 Uhr mit seinem Land Rover die Bundesstraße aus Richtung Bad Homburg kommend in Fahrtrichtung Saalburg. Hinter ihm fuhr eine 25-Jährige in einem Opel Corsa. In etwa auf Höhe der Geschwindigkeitsmessanlage Überholte ein roter Pkw trotz doppelt durchgezogener Linie ein anderes Fahrzeug.

Der verbotswidrige Überholvorgang führte dazu, dass der 44-Jährige stark abbremsen musste, um eine Kollision zu verhindern. Dies hatte zur Folge, dass die Fahrerin des Opel, der es nicht mehr gelang, rechtzeitig zu reagieren, mit der Front ihres Corsa auf das Heck des Land Rover fuhr. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Die Person in dem roten Pkw fuhr davon, ohne ihren Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Die Polizeistation Bad Homburg ermittelt und bittet Zeugen des Geschehens, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

6. Verkehrsunfall mit Fahrerflucht, Usingen, Leiweg, Montag, 12.08.2019, 06.45 Uhr – 10.00 Uhr

Am Montag, zwischen 06.45 Uhr und 10.00 Uhr, touchierte ein Unbekannter einen in Schmitten geparkten Pkw und floh unerlaubt vom Unfallort. Der schwarze Renault Megane war ordnungsgemäß im Leiweg am Fahrbahnrand abgestellt. Mutmaßlich touchierte ein Lkw den Renault bei der Vorbeifahrt und richtete Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro an. Ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen, entfernte sich der Unbekannte unerlaubt vom Unfallort. Die Polizeistation Usingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06081) 9208 – 0 zu melden.

7. Mofa-Fahrerin gestürzt, Königstein im Taunus, Wiesbadener Straße, Montag, 12.08.2019, 18.15 Uhr

Am Montag, gegen 18.15 Uhr, stürzte eine Mofa-Fahrerin in Königstein und verletzte sich hierbei. Die 22-jährige Frau befuhr die Wiesbadener Straße aus Richtung Drosselweg kommend, als ein Pkw aus der Altenhainer Straße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung nach links auf die Wiesbadener Straße abbog. Der Fahrer missachtete dabei die Vorfahrt der 22-Jährigen, die beim Ausweichmanöver die Kontrolle über ihr Kraftrad verlor und auf die Straße stürzte. Sie wurde vom Rettungsdienst schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der Schaden am Mofa der 22-Jährigen wir auf rund 600 Euro geschätzt. Die Polizei in Bad Homburg ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

ots