Mittwoch, Februar 26, 2020

Hochheim: Aus dem Auto mit Waffe bedroht. Wiesbaden: Mehrere Einbrüche Täter nutzen Faschingstage

1. Durchsuchung nach Bedrohung mit Waffe, Wiesbaden, Hochheim, 22.02.2020, ab 04.35 UhrEine Bedrohung mit einer Waffe aus...

Neuste Meldung

Frankfurt: Mit dem Messer mehrmals in den Rücken gestochen. Nordend. Straßenraub

Frankfurt-Innenstadt: Durch Messer verletztZwei junge Männer im Alter von 29 und 26 Jahren hielten sich am...

14 aktuelle Maldungen für den Maintaunus vom 23.2.2020

1.1 Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus KraftfahrzeugEin unbekannter Täter schlug mit einem unbekannten Tatwerkzeug...

Narren stürmen den Römer: Narrenfahne weht am Rathaus

Bis Aschermittwoch ist Frankfurt sicher in Narrenhand: Am Samstag, 22. Februar, haben die Fastnachter das Rathaus erfolgreich gestürmt. Oberbürgermeister Peter Feldmann...

Abtsteinach: Fastnachtsumzug fällt aus

Aufgrund der zu erwartenden Wetterlage (Sturmböen bis zu 100 km/h) wird der Fastnachtsumzug am heutigen Tage abgesagt. Bei allen ...

Mit den Kleinen in die Sauna? Mit diesen acht Tipps machen Eltern alles richtig

Wie heißt es im Volksmund so schön: "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr." Deshalb planen viele Eltern, im Skiurlaub...

Beliebt

Eduard Lewandowski bleibt ein Löwe

Kurz vor Beginn der Playoffs gibt es positive Nachrichten vom Kader der Löwen Frankfurt: Eduard Lewandowski hat seinen Vertrag verlängert und spielt...

Die Stadt Frankfurt erweitert ihre Respektkampagne „Frankfurt zeigt RESPEKT. Für alle HELFENDEN. Jeden Tag“

Sicherheitsdezernent und Vorsitzender des Frankfurter Präventionsrats Markus Frank hält gegenseitigen Respekt für die wichtigste Grundlage für ein friedliches Zusammenleben in unserer Gesellschaft....

Die Rhein-Main Baskets erwarten Speyer zum Duell am Samstag

Am Samstag (22. Februar) kommen die Towers aus Speyer zum Duell in der 2. Bundesliga-Süd. Für die Baskets geht es darum, den...

Frankfurt lässt sich die Fastnacht nicht verbieten: ‚Niemand kann uns einschüchtern!‘

Trotz der bestürzenden Nachrichten über die menschenverachtenden Attacken von Hanau und Volkmarsen hat sich am Dienstag, 25. Februar, der närrische Lindwurm der...

Meenzer Dynamites beim Thüringer HC unterlegen

In einem munteren Spiel zeigten die Mainzerinnen wieder einige sehr unterschiedliche Phasen. Zu Beginn der ersten Halbzeit bekam die Abwehr wenig Zugriff auf gut startende Thüringerinnen. Im Angriff wechselte Licht und Schatten, während in der Defensive oftmals der letzte Schritt fehlte und dem entsprechend der starke Rückraum immer wieder Lücken fand, um einfache Tore zu erzielen.

In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit kam die Deckung der Dynamites besser ins Spiel, dafür hatte jetzt der Angriff die Linie verlassen und agierte teilweise mit zu viel Respekt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit führten einige technische Fehler schnell dazu, dass sich der THC durch Gegenstöße schnell weiter absetzen konnte. Mit der Verletzung von Meike Schmelzer, auf diesem Wege die besten Wünsche und gute Besserung, kam ein kleiner Bruch ins Spiel des THC und die Dynamites kamen umgekehrt besser ins Spiel.

Die Abwehr stabilisierte sich und im Angriff fanden die Dynamites zurück in die Spur und erzielten das eine oder andere schön herausgespielte Tor. Am Ende stand unter dem Strich ein 19:36 und zumindest die eine Hälfte des vor dem Spiel ausgegebenen Zieles wurde erreicht. Die Mannschaft hat sich wieder nicht aufgegeben und gerade in den beiden Phasen zum Ende der ersten und zum Ende der zweiten Halbzeit Ihr Potential angedeutet.

Trainer Thomas Zeitz n seiner Analyse: “Erstmal möchte ich im Namen von Mainz 05 und auch persönlich Meike gute Besserung und schnelle Genesung wünschen, denn unabhängig vom Spiel und Ergebnis tut es einem immer leid, wenn gegnerische Spielerinnen sich schwer verletzen.“

„Das Ergebnis des Spiels ist okay, auch wenn wir sicher mit etwas längeren guten Phasen sicher noch das eine oder andere Tor weniger hätten kassieren bzw. mehr hätten werfen können. Wir haben aber jeder Spielerin Spielzeit geben können und deshalb sind wir nicht unzufrieden. Wir müssen nur endlich aus den Fehlern lernen und uns noch mehr auf die Dinge fokussieren, die taktisch im Spiel wichtig sind. Ein paar Fehler zu viel sind gegen einen Gegner wie den THC tödlich, dafür ist die Qualität auf der anderen Seite zu stark. Trotzdem können wir viel mitnehmen für das wichtige Spiel am Samstag gegen Neckarsulm”.

Quelle: FSV Mainz 05 Handball – Foto: Archivbild

Neu

Eduard Lewandowski bleibt ein Löwe

Kurz vor Beginn der Playoffs gibt es positive Nachrichten vom Kader der Löwen Frankfurt: Eduard Lewandowski hat seinen Vertrag verlängert und spielt...

Dekowaffe sorgt für Polizeieinsatz. Rabiate Ladendiebe in der Friedrichstraße

1. Rabiate Ladendiebe, einer flüchtet, Wiesbaden, Friedrichstraße, 25.02.2020, 11:30 UhrGestern Mittag kam es in der...

Wieder Betrüger am Telefon: Falsche Microsoft Mitarbeiter

1. Einbruch in Einfamilienhaus, Idstein, Elisabeth-Selbert-Straße, 25.02.2020, 16.00 Uhr bis 19.15 Uhr,Am Dienstag wurde...

Flörsheim: Schlägereien am Fastnachtssonntag… Hochheim: Einbruch in Erdgeschosswohnung

1. Auseinandersetzungen am Fastnachtssonntag, Flörsheim am Main, Sonntag, 23.02.2020Die Polizei in Flörsheim ermittelt derzeit aufgrund...
Frankfurt am Main
Regenschauer
4.4 ° C
7.2 °
1.7 °
75 %
7.7kmh
40 %
Mi
5 °
Do
7 °
Fr
7 °
Sa
12 °
So
9 °