WhatsApp1

Mainz: WhatsApp-Betrug mit knapp 2.000,- EUR Schaden

Mainz Hartenberg-Münchfeld (ots)

Am gestrigen Mittwoch erhielt der 61-Jährige Mainzer eine WhatsApp-Nachricht, angeblich von seiner Tochter. Die Person schrieb, dass sie ihr altes Smartphone verloren und deswegen nun eine neue Telefonnummer hätte. Da sie auf dem neuen Smartphone nicht auf ihr Online-Banking zugreifen könne, müsste ihr Vater dringend Geld für sie an eine Firma überweisen, um eine Rechnung zu bezahlen.

Da der Vater ad hoc nicht über so viel Geld verfügen konnte, überwies seine Lebensgefährtin die knapp 2.000,- EUR für ihn.

Erst als der 61-Jährige am Abend telefonischen Kontakt mit seiner richtigen Tochter hatte, fiel auf, dass er auf eine/n Betrüger/in hereingefallen war.

_____

Hinweis: Es handelt sich bei diesen WhatsApp-Nachrichten um eine Betrugsmasche mit neuem modus operandi (Wir berichteten) Eine vermeintlich verwandte/bekannte Person schildert per Textnachricht, warum sie eine neue Telefonnummer hat und steckt in einer angeblichen finanziellen Notlage. Sie bittet sodann, dass man für sie einen Geldbetrag, meist an dritte Personen/Firmen, überweisen soll.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top