Symbolfoto

Mainz: Versuchter Rollerdieb auf der Flucht festgenommen

Mainz-Gonsenheim (ots)

Nach einem versuchten Rollerdiebstahl wird ein 18-jähriger Täter in Mainz-Gonsenheim festgenommen. Sein 21-jähriger Komplize kann zunächst flüchten, verliert aber sein Handy auf der Flucht. Zuvor haben aufmerksame Anwohner aus der Canisiusstraße, gegen fünf Uhr einen lauten Knall gehört und gesehen wie zwei Personen sich an einem geparkten Motorroller zu schaffen machten. Sie verständigten per Notruf die Polizei. Noch während die beiden Täter am Roller hantierten konnten sie durch ein Streifenteam gestellt werden. Der 18-Jährige wurde dabei sofort an der Flucht gehindert und festgenommen. Dem 21-Jährigen gelang es just in diesem Moment den Roller kurzzuschließen und damit loszufahren. Allerdings verlor er die Kontrolle über diesen Roller, als er um eine Polizistin fahren wollte, prallte gegen einen Smart und stürzte. Die Polizistin konnte ihn noch an der Kapuze seiner Jacke und einem Arm festhalten, jedoch riss die Kapuze ab und er konnte sich mit Gewalt aus dem Griff befreien, so dass ihm die weitere Flucht zu Fuß gelang. Allerdings verlor er dabei sein Handy, so dass mittlerweile seine Identität feststeht und die weiteren Ermittlungen aufgenommen wurden. Da am Tatort Feuerwerkskörper und ein brennender Joint gefunden wurden, wird zunächst wegen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz, das Betäubungsmittelgesetz, Rollerdiebstahl, Unfallflucht und Widerstand gegen beide Personen ermittelt. Die Polizeiinspektion Mainz 2 hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die weitere Angaben oder Beobachtungen zu diesem Sachverhalt mitteilen können, werden gebeten, sich telefonisch unter 06131-654210 bei der Polizei zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top