Polizei im Einsatz

Mainz: Reifen geklaut Fahrzeug auf Pflastersteine abgestellt! Und weitere Meldungen…

Mainz-Bretzenheim (ots)

1. Auto auf Backsteinen

Eine böse Überraschung erwartete einen Fahrzeughalter, als er am Donnerstagmorgen zu seinem Fahrzeug kam. Der 62-Jährige hatte das Firmenfahrzeug am vorherigen Tag gegen 13 Uhr auf einem Firmenparkplatz in der Gürtlerstraße abgestellt. Am Donnerstagmorgen waren an dem Fahrzeug jedoch keine Reifen mehr angebracht. Bislang unbekannte Täter hatten das Fahrzeug stattdessen auf Pflastersteinen abgestellt. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 3 unter der Rufnummer 06131/65-4310 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz3@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

2. Körperverletzung

Zu einer Körperverletzung kam es gegen 16:30 Uhr am Münsterplatz. Hierbei wurde der 19-Jährige Geschädigte aus Mainz von einem 23-Jährigen angesprochen und unvermittelt ins Gesicht geschlagen. Der Angreifer beleidigte zudem den Geschädigten mit homosexuell feindlichen Ausdrücken und betonte, dass er den 19-Jährigen nur auf Grund seiner sexuellen Orientierung geschlagen habe. Der Geschädigte meldete den Vorfall der Polizei und lief seinem Angreifer bis zum Eintreffen der Polizeikräfte in Richtung Bahnhof hinterher. Der 23-Jährige konnte letztlich von der Bundespolizei kontrolliert werden. Er muss sich nun strafrechtlich verantworten.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 2 unter der Rufnummer 06131/65-4210 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz2@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

3. Ablenkung im Straßenverkehr unter die Lupe genommen

Ein besonderes Augenmerk wurde durch Kräfte des Mainzer Altstadtreviers im Laufe des Donnerstagmittags auf die Ablenkung von Verkehrsteilnehmern gelegt. In einem Zeitraum von insgesamt etwa 3 Stunden wurden insgesamt 40 Fahrzeuge kontrolliert. Hierbei konnte die erschreckende Zahl von 30 Verstößen gegen die Handynutzung festgestellt werden. Auffällig hierbei war, dass lediglich 3 der 30 Nutzer tatsächlich telefoniert haben. Die überwiegende Zahl der Betroffenen nutzten ihr Handy, um darauf zu tippen. Während der Kontrolle wurden noch weitere Verstöße, wie beispielsweise nicht angelegte Sicherheitsgurte oder fehlende Warndreiecke geahndet. Die überwiegende Zahl der kontrollierten Personen zeigte sich einsichtig.

Ablenkung im Straßenverkehr stellt eine der Hauptursachen für Verkehrsunfälle dar. Wenn man seinen Blick von der Straße beispielsweise für 2 Sekunden abwendet, überbrückt bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h eine Strecke von etwa 30 Metern. Innerhalb dieser Zeit können unvorhergesehene Gefahren vor Ihrem Fahrzeug auftauchen, auf welche Sie nicht mehr rechtzeitig reagieren können. Also: Augen auf im Straßenverkehr!

4. Hungriger Ladendieb in Ingelheim

Ein 61-Jähriger Mann aus Ingelheim hielt sich am Donnerstagabend in einem Einkaufsmarkt auf. Als er sich zur Kasse begab, bezahlte er alle Artikel, die er in seinen Einkaufswagen gelegt hatte. Eine Mitarbeiterin hatte den Ingelheimer jedoch schon zuvor beobachtet, wie er sich Nachtisch in seinen Rucksack gepackt hatte. Dort konnte während der Durchsuchung der hinzugerufenen Polizei noch mehrere Artikel aus Schokolade gefunden werden. Diese zeigte er an der Kasse nicht vor. Den 61-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top