Falsche Handwerker

Mainz: Achtung falsche Handwerker im Gebiet! Und weitere Meldungen…

Mainz-Altstadt (ots)

1. Trickdiebstahl durch falschen Handwerker

Eine 90-Jährige aus der Mainzer Altstadt wurde am Dienstagnachmittag Opfer eines Trickdiebstahls. Ein unbekannter männlicher Täter verschaffte sich Zugang zu ihrer Wohnung in der Weißliliengasse, indem er sich als Handwerker ausgab. Angeblich müsse er aufgrund eines Wasserschadens in der Wohnung der Geschädigten eine Reparatur unter der Spüle verrichten. Nachdem der vermeintliche Handwerker die Wohnung verlassen hatte, bemerkte die Dame, dass diverser Goldschmuck sowie eine erhebliche Menge Bargeld aus ihrem Schlafzimmer entwendet worden waren. Ob der Täter die Wertgegenstände selbst entwendete oder aber die Geschädigte ablenkte, während ein zweiter Täter die Wohnung betrat, ist bisher nicht bekannt. Der Schaden beläuft sich auf einen hohen vierstelligen Betrag.

Der Trickdieb soll etwa 40 Jahre alt und 160 bis 180 cm groß gewesen sein. Er trug dunkle Kleidung, eine graue Kappe und eine gelbe Weste. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.

2. Badarmaturen von Baustelle entwendet

Auf einem Baugelände in der Mainzer Oberstadt kam es vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag zu einem Diebstahl. Aus mehreren der 67 Wohnungen wurden dabei Badarmaturen entwendet. Bereits zwei Mal zuvor waren auf dem betroffenen Gelände Diebstähle gemeldet worden.

Um das unbefugte Betreten von Baustellen und dadurch auch Diebstähle zu verhindern, sollten Werkzeuge und Wertgegenstände immer ausreichend abgesichert sein.

3. Getränke geklaut und Pfand kassiert

Am Dienstagnachmittag wurde der Polizei eine Person gemeldet, die in einem Supermarkt in Mainz-Weisenau mehrere Wasserkästen mitgenommen habe, ohne zu bezahlen. Als der Unbekannte von einem Mitarbeiter auf den Diebstahl angesprochen wurde, verließ er vor Eintreffen der Einsatzkräfte ohne Ware das Gelände. Den Mitarbeitern zufolge habe der Herr am Vortag ebenfalls mehrere Kästen Wasser entwendet. Diese habe er dann an der nahegelegenen Bushaltestelle ausgeschüttet, um anschließend das Pfand im Markt abzuholen. Eine Fahndung nach dem Täter verlief negativ.

Der Mann wird als ca. 180 cm groß und kräftig geschrieben. Er hatte dunkle Haare, trug ein dunkles T-Shirt und eine zerrissene Hose. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Rufnummer 06131/65-4110 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz1@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top