Rettungswagen

Mainz: 1. Schwerer Unfall auf der L426 mit einem Rollerfahrer! 2. Einbruch in Einfamilenhaus! 3. Steinwurf gegen Polizeidienststelle!

Mainz-Bretzenheim (ots)

1. Schwerer Unfall mit schwer verletzen Rollerfahrer

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntagabend auf der L426 zwischen Lerchenberg und Mainz-Bretzenheim. Gegen 17:11 Uhr befuhr ein 20-jähriger Rollerfahrer die Landstraße in Richtung Mainz. Der 80-jährige Fahrer eines Kia fuhr unmittelbar hinter dem Roller. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der Kia dem Roller auf. Dadurch kam der 20-Jährige zu Fall und wurde schwer verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn für etwa 3 Stunden voll gesperrt werden. Die Ursache des Zusammenstoßes und Auswertung der Spurenlage ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen durch die Polizeiinspektion Mainz 3.

2. Einbruch in Einfamilenhaus

Unbekannte Täter haben am Freitagnachmittag zwischen 17:45 Uhr und ca. 20 Uhr in einem Einfamilienhaus in der Berndesallee eingebrochen. Hierzu haben sich die Täter vermutlich über den Garten an ein seitlich gelegenes Fenster begeben und machten sich daran zu schaffen. Nachdem sich die Einbrecher so Zutritt zum Haus verschafft hatten, durchsuchten die Täter alle Räume des Hauses nach Wertgegenständen. Nachdem die Täter hochwertige Elektrogeräte aufgefunden haben, entfernten sie sich unerkannt aus dem Haus. Durch die verständigte Kriminalpolizei konnten am Tatort erste Spuren gesichert werden. Der Schaden liegt nach dem aktuellen Kenntnisstand im unteren vierstelligen Bereich. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.

3. Steinwurf gegen Polizeidienststelle

Ein 24-Jähriger erschien am Sonntagnachmittag auf dem Mainzer Altstadtrevier und ersuchte die Beamten um Hilfe. Hierbei zeigt er mehrere Dokumente anderer Behörden vor und verlangte die Lösung seines nicht näher definierten Problems. Nachdem die Beamten ihm nach ausreichender Prüfung erklärt haben, dass sie ihm nicht weiterhelfen können wurde der Mann ungehalten und schlug mit der Hand gegen eine Scheibe der Polizeiinspektion. Anschließend wurde er gebeten zu gehen, was er auch tat. Kurz darauf kann durch die Beamten ein Knall wahrgenommen werden. Bei der Nachschau sahen die Polizisten, dass der bereits bekannte Mann einen Pflasterstein von außen gegen ein Fenster geworfen hatte. Dieses hielt dank des Sicherheitsglases stand, es wurde lediglich leicht verkratzt. Dennoch entstand durch den Stein an der Fassade der Dienststelle ein Schaden. Der 24-Jährige wurde im Nachgang aufgrund seines Verhaltens einem Arzt vorgestellt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top