Notruf

Mainz: 1. Erneute Serie von Pkw Aufbrüchen! 2. 87-Jährige wurde im Supermarkt die Geldbörse gestohlen!

Mainz-Weisenau (ots)

1. Erneute Serie von Pkw Aufbrüchen

Nachdem es zu Beginn dieser Woche zunächst in der Mainzer Neustadt und im Stadtteil Gonsenheim vermehrt zu Pkw Aufbrüchen kam, hatten es bislang unbekannten Täter nun auf Fahrzeuge in Mainz-Weisenau abgesehen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden nach derzeitigem Ermittlungsstand mindestens sechs Pkw angegangen. Es handelte sich, wie bereits bei den Taten in der Mainzer Neustadt, in allen Fällen um Fahrzeuge der Marke BMW. Bei vier Pkw wurden von den Tätern Fensterscheiben eingeschlagen, um ins Fahrzeuginnere zu gelangen. In den anderen beiden Fällen könnten die Täter die Keyless Go Systeme der Autos manipuliert haben. Zielrichtung der Täter waren komplette Lenkräder, Tachoeinheiten und fest verbaute Navigations- bzw. Entertainmentsysteme. Vom Erkennungsdienst wurden an den Fahrzeugen Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt, die Auswertung der Spuren dauert derzeit noch an. Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Mainzer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Zusammenhang der Taten in der Mainzer Neustadt und im Stadtteil Weisenau kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter kdmainz@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Präventionshinweise:

   - Parken Sie hochwertige Fahrzeuge, wenn möglich nicht am 
     Straßenrand oder in ungesicherten Carports.
   - Nutzen Sie eine abschließbare Garage oder stellen Sie Ihr 
     Fahrzeug zumindest an gut beleuchteten und belebten Straßen ab.
   - Achten Sie auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge mit 
     auswärtigen Kennzeichen, die mehrmals langsam durch die Straße 
     "streifen" und notieren Sie sich das Kennzeichen. Informieren 
     Sie anschließend die Polizei.
   - Achten Sie auch auf Personen, die Ihr Fahrzeug fotografieren. 
     Dies kann bereits eine Vorbereitungshandlung für einen späteren 
     Diebstahl sein. Hochwertige Fahrzeuge und Fahrzeugteile werden 
     oft auf Bestellung gestohlen.
   - Achten Sie darauf, dass Ihr Fahrzeug das Verriegeln der Türen 
     mit der Funkfernbedienung durch ein optisches Signal quittiert. 
     Funkblocker können das Funksignal Ihrer Fernbedienung stören, so
     dass Ihr Fahrzeug dann nicht verschlossen ist.
   - Bei Keyless Go Fahrzeugen: Legen Sie den Schlüssel nie in der 
     Nähe der Haus- oder Wohnungstür ab bzw. versuchen Sie das 
     Funksignal durch geeignete Maßnahmen (spezielle 
     Schlüsselmäppchen o.ä.) abzuschirmen. Machen Sie vorher den 
     Selbsttest. Nur wenn das Fahrzeug sich nicht einmal dann öffnet,
     wenn Sie den "abgeschirmten" Schlüssel direkt neben die 
     Fahrzeugtür halten, haben auch die Diebe mit der Überlistung 
     dieser Technik keine Chance.

2. Mainz-Innenstadt, 87-Jährige bestohlen

Am Mittwoch den 23.11.2022 kam es gegen 13:00 Uhr zum Diebstahl einer Geldbörse in einem Supermarkt in der Großen Bleiche in Mainz. Eine 87-jährige Frau wollte nach dem Einkauf ihre Waren an der Kasse bezahlen, als sie den Diebstahl ihres Geldbeutels feststellte. Dieser befand sich samt Handtasche über die Zeit des Einkaufs in ihrem Einkaufswagen. Die Mainzer Polizei wertet derzeit mögliche Hinweise auf den oder die bislang unbekannten Täter aus.

Leider kommt es immer wieder vor, dass insbesondere älteren Menschen der Geldbeutel oder gar die ganze Handtasche gestohlen wird. Bitte beachten Sie daher folgende Hinweise ihrer Polizei:

Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung, möglichst dicht am Körper.

Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen mit der Verschlussseite auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sich diese unter den Arm.

Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.

Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder den Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.

Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen auf oder stellen Sie diese nicht unbeaufsichtigt ab.

Achten Sie in einem Menschengedränge verstärkt auf Ihre Wertsachen.

Sperren Sie im Fall eines Diebstahls sofort Ihre Girokarte (früher als EC-Karte bezeichnet) unter Sperr-Notruf 116 116

Sensibilisieren Sie Ihre Angehörigen zu diesem Thema

Weitere Tipps wie sie sich vor Dieben und Betrügern schützen können, finden Sie unter www.polizei-beratung.de.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Anzeige

Beitrag teilen

Scroll to Top