Thomas Brendel (li) und Noah Awassi

Innenverteidiger Noah Awassi kommt an den Hang

Noah Montheo Awassi verteidigt in der nächsten Saison für den FSV Frankfurt. Der 24-jährige Innenverteidiger kommt vom österreichischen Zweitligisten FC Dornbirn an den Hang. Zuvor spielte Awassi unter anderem für den belgischen Zweitligisten Royal Excelsior Virton, die U23 des FC Schalke 04, Babelsberg 03, Sportfreunde Lotte sowie für die SG Dynamo Dresden. Der gebürtige Dresdner durchlief alle Jugendmannschaften der SG Dynamo und wurde dort ausgebildet.

Noah Awassi: „Ich freue mich sehr, dass wir nach den guten Gesprächen mit Tim Görner und Thomas Brendel zueinandergefunden haben und ich zukünftig für den FSV Frankfurt auflaufen werde. Ich bin sehr ambitioniert und setze alles daran, die Mannschaft mit meinen Qualitäten zu unterstützen und weiterzubringen.“

Tim Görner, Cheftrainer FSV Frankfurt: „Noah Awassi ist ein groß gewachsener, physisch starker Innenverteidiger und wird uns zu Stabilität im Defensivverbund verhelfen. Er besitzt eine sehr hohe Spielintelligenz, verfügt über ein starkes Stellungsspiel und ist bei offensiven Standardsituationen schwer zu verteidigen.“

Thomas Brendel, Sportlicher Leiter FSV Frankfurt: „Wir haben Noahs Weg die letzten Jahre verfolgt und freuen uns, dass er ab der kommenden Saison für den FSV Frankfurt aufläuft. Mit Noah bekommen wir einen robusten, zweikampfstarken Innenverteidiger, der bei Dynamo Dresden eine gute Ausbildung genoss.“

Quelle und Foto: Pressemeldung FSV Frankfurt

Beitrag teilen

Scroll to Top