21 Januar 2022

Neuste Meldung

Mainz: 10-jähriges Mädchen von Auto erfasst, Autofahrerin fährt davon

Mainz-Oberstadt (ots) Am Montagnachmittag wurde ein zehnjähriges Mädchen angefahren und verletzt, die Autofahrerin entfernte sich. Gegen 16:30 Uhr war...

Mainz: Raubüberfall mit Messer auf einen 33-jährigen Täter auf der Flucht

Mainz-Altstadt (ots) Am Montagabend wurde ein 33-jähriger Mainzer von zwei bislang unbekannten Tätern überfallen. Der Mainzer war gegen 19:00...

Löwen Frankfurt mit Niederlage gegen Dresden

Gegen starke Dresdener hatten die Frankfurter Löwen mit zunehmender Spieldauer keine Chance auf einen Sieg. Unsere Galerie zum Spiel:...

WI: Bei Kontrolle mehrere Blankett-Impfausweise aufgefunden! Erneut Lenkräder im Visier von Autoaufbrechern!

Wiesbaden (ots) 1. Bei Kontrolle mehrere Blankett-Impfausweise aufgefunden, Wiesbaden, Biebricher Allee, 16.01.2022, 05.30 Uhr Die...

Beliebt

Altersflecken: Das hilft gegen die Pigmentmale

Baierbrunn (ots) Altersflecken sind in den meisten Fällen harmlos. Dennoch sollte man sie im Auge behalten, vor allem wenn...

Frankfurt: Wegen Omikron fordert OB Feldmann erneut Bundeswehr an

Es ist eine Entwicklung, die das Frankfurter Gesundheitsamt an seine Belastungsgrenze bringt. Seit Tagen steigt die Sieben-Tage-Inzidenz in Frankfurt...

„Doppelter“ Marco Rhein verlängert bei den Baggerseepiraten

Nachdem die Rodgauer Handballer wie bereits bekanntgegeben ab der kommenden Saison auf drei Leistungsträger verzichten müssen, gibt es nun positive Nachrichten zu...

RTK: Unbekannter platziert „Rauchtopf“ in Turnhalle! Autofahrer verliert Kontrolle in Kurve!

Bad Schwalbach (ots) 1. Verkehrsunfall in Taunusstein, Taunusstein, Orlen, Am Orlener Stock, Dienstag, 18.01.2022, 15:45 Uhr

In Form für die Relegation – Auswärtssieg in Uerdingen

Im letzten Spiel der regulären Saison hat der SV Wehen Wiesbaden beim KFC Uerdingen mit 3:2 gewonnen und beendet die Saison in der 3. Liga damit mit der Vereinsrekordzahl von 70 Punkten auf Platz 3. Agyemang Diawusie, Manuel Schäffler per Foulelfmeter und Daniel-Kofi Kyereh erzielten vor 2909 Zuschauern in Duisburg die Treffer für die Rot-Schwarzen.

Für das letzte Spiel präsentierte Chefcoach Rüdiger Rehm im Hinblick auf die kommenden Relegationsspiele eine auf mehreren Positionen veränderte erste Elf. Im Tor mit Lukas Watkowiak für den angeschlagen zu Hause gebliebenen Markus Kolke, agierte davor eine aus Marc Wachs, Giuliano Modica, Sebastian Mrowca und Sören Reddemann bestehende Viererkette. Das Fünfer-Mittelfeld bildeten Diawusie, Titsch Rivero, Gül und Hansch, Manuel Schäffler fungierte als einzige nominelle Sturmspitze.

Der SVWW erwischte einen Traumstart in die Partie. Bereits in der sechsten Spielminute zog Agyemang Diawusie nach einem Doppelpass mit Manuel Schäffler aus 18 Metern ab und ließ René Vollath im Uerdinger Tor keine Chance.
In der Folge sah sich der SVWW auf den Ausgleich drängenden Hausherren gegenüber. Genau dieser gelang den Uerdingern dann in der 14. Minute, als Johannes Dörfler eine Hereingabe von rechts aus kurzer Distanz sicher im Tor des SVWW unterbringen konnte und dabei Watkowiak keine Chance ließ.

Doch den Ausgleich ließen die Rot-Schwarzen nicht lange auf sich sitzen. Bereits zwei Minuten später war es Manuel Schäffler, der die erneute Führung für den SVWW herstellte. Nach einem Foulspiel an Wachs hatte Schiedsrichter Gasteier auf den Elfmeterpunkt gezeigt. Schäffler verwandelte sicher, und präsentierte dabei die große Kunst des lange Abwartens und Lupfens (16.).

Beide Mannschaften suchten weiter den Weg zum gegnerischen Tor – und das hatte ein munteres und abwechslungsreiches Spiel mit Torraumszenen auf beiden Seiten zur Folge. In der 27. Minute hatte wieder Manuel Schäffler den nächsten Treffer auf dem Fuß, nachdem Diawusie und Reddemann ihn am Fünfmeterraum mustergültig bedient hatten. Sein Schuss ging aber Zentimeter am langen Pfosten des Uerdinger Tores vorbei.

Die nächste Gelegenheit blieb dann wieder dem KFC Uerdingen vorbehalten. Osawe war von der rechten Seite aus bedient worden, doch Watkowiak und seine Vordermänner konnten die Situation gerade noch entschärfen und den Ball abblocken (38.).
Fast mit dem Halbzeitpfiff war es dann Florian Hansch, der mit dem Kopf René Vollath zu einer Glanztat zwang, so dass es am Ende zur Halbzeit bei der 2:1-Führung blieb. Ohne Wechsel ging es in die zweite Halbzeit. Weltmeister Kevin Großkreutz war es dann, der mit einem Schuss nach einem Eckball fast den Ausgleich erzielt hätte (48.).

Der SVWW hatte in der Folge leichte Feldvorteile, die große Chance zum Ausgleich hatte aber Osawe, der völli frei vor Watkowiak auftauchte, der aber im Stile eines großen Keepers ruhig stehen blieb und die Chance zunichtemachte (60.).
Danach wechselte Rüdiger Rehm gleich dreimal aus: Für Mrowca, Schäffler und Gül war der Arbeitstag beendet, dafür durften Schönfeld, Mintzel und Leibold ran. Für U19-Spieler Giona Leibold war es das Profidebut (63.).
In der 70. Minute rächte sich dann das etwas zu laxe Defensivverhalten des SVWW. Die Uerdinger kombinierten sich zielsicher in Richtung Watkowiak durch, und Osawe hatte am Ende keine Mühe, am Ende aus wenigen Metern ins lange Eck einzuschieben. Nur kurze Zeit später war es dann Rodriguez, der zwar den herauseilenden Watkowiak überlüpfte, aber mit dem Heber nur die Latte traf (74.).

Eine wunderschöne Kombination, an deren Ende dann Diwusie den Ball von der rechten Seite clever auf Kyereh zurücklegte, stellte die Weichen dann endgültig auf Sieg, denn Kyereh ließ sich nicht zweimal bitten und netzte zum 3:2 ein.
Am Ende überstand der SVWW noch ein, zwei kritische Situationen – unter anderem mit einem Pfostenknaller der Uerdinger – und ging am Ende mit einem weiteren Auswärtssieg, der Rekord-Punktezahl von 70 und gut vorbereitet auf den kommenden Freitag vom Platz der Schauinsland-Reisen-Arena.

SVWW: Watkowiak – Reddemann, Mrowca (63. Mintzel), Modica, Wachs – Diawusie, Gül (63. Leibold), Titsch Rivero, Kyereh, Hansch – Schäffler (63. Schönfeld)

Quelle und Foto: SV Wehen Wiesbaden

Neu

OFC gewinnt Trainingsspiel gegen AS Pelican mit 3:1

Unter idealen äußeren Bedingungen absolvierten die Kickers ihre erste Testbegegnung im türkischen Trainingslager Belek. Nach der kurzfristig verletzungsbedingten Absage des ZFC Meuselwitz...

Regierungskritische Demonstrationen und deren Teilnehmer steigen an

Die Demonstrationen unter den Mottos "Friede, Freiheit, keine Diktatur" oder "Friede, Freiheit, freie Impfentscheidung", sowie "Wir sind die rote Linie" nehmen in...

Rhein-Main Baskets empfangen direkten Konkurrenten aus Bamberg

Am Samstag (22. Januar, 16:30 Uhr) tritt DJK Don Bosco Bamberg in der Langener Georg-Sehring-Halle an. Sie empfehlen sich mit einem 91:69-Sieg...

Eintracht Frankfurt leiht Ansgar Knauff aus

Eintracht Frankfurt leiht Ansgar Knauff von Borussia Dortmund aus. Der deutsche Juniorennationalspieler erhält am Main einen bis 30. Juni 2023 gültigen Vertrag.
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °
Girl in a jacket Entdecken Sie unsere Angebote der Woche! zum Globus Hattersheim