mit Ihnen ins Gespäch zu kommen

HTK: WhatsApp-Betrüger gelangen an Geld in Kronberg! Und weitere Meldungen…

Beitrag teilen

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Männer neben Supermarkt angegriffen, Grävenwiesbach, Frankfurter Straße, Dienstag, 07.03.2023, 19:30 Uhr

Am Dienstag wurden zwei junge Männer in Grävenwiesbach von zwei weiteren Männern angegriffen und verletzt. Den Angaben der Geschädigten zufolge, hielten sich die beiden 17- und 20 Jahre alten Männer gegen 19:30 Uhr auf einem Weg neben einem Supermarkt in der Frankfurter Straße auf. Dort sollen sie von zwei mutmaßlich alkoholisierten Männern angesprochen und nach Zigaretten befragt worden sein. Als die jungen Männer dies verneinten, hätten die Alkoholisierten sie plötzlich angegriffen und jeweils ins Gesicht geschlagen. Den Geschädigten sei es gelungen, sich aus der Auseinandersetzung zu befreien und die Flucht zu ergreifen. Beide wurden bei der Attacke verletzt und mussten für weitere Behandlungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Täter sollen beide circa 40 bis 42 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, kräftig und dunkel gekleidet gewesen sein. Sie sollen einen osteuropäischen Akzent gehabt und nach Alkohol gerochen haben.

Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

2. Einbrecher suchen Wohnung auf, Königstein, Falkensteiner Straße, Dienstag, 07.03.2023, 10:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Beim Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in Königstein haben unbekannte Täter am Dienstag zwischen 10:30 Uhr und 17:00 Uhr Bargeld erbeutet. Die Täter gelangten in der Falkensteiner Straße unbemerkt in das Wohnhaus und suchten dort eine Wohnung im zweiten Obergeschoss auf. Dort verschafften sie sich auf bislang unbekannte Art und Weise Zutritt in die Wohnung und nahmen dort Bargeld an sich, ehe sie mit ihrer Beute die Flucht ergriffen. Die Täter entwendeten laut der Geschädigten mehrere Tausend Euro. Zeuginnen und Zeugen der Tat werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei des Hochtaunuskreises unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

3. WhatsApp-Betrüger gelangen an Geld, Kronberg, Dienstag, 07.03.2023, 09:30 bis 19:30 Uhr

Am Dienstag wurde eine Frau aus Kronberg Opfer von Trickbetrügern, die sie mit einer List zu einer Geldüberweisung von mehreren Tausend Euro verleiteten. Im Laufe des Dienstages erhielt die Kronbergerin mehrere Nachrichten über den Messengerdienst WhatsApp. In den Nachrichten gab sich der Verfasser als Tochter der Seniorin aus und gaukelte ihr vor, dass “sie” keinen Zugriff mehr auf ihr Bankkonto habe und nun kurzfristig finanzielle Hilfe benötige. Der Bitte kam die hilfsbereite Frau nach und überwies zweimal mehrere Tausend Euro auf ein fremdes Konto. Erst später fiel der Betrug auf und die Polizei wurde in Kenntnis gesetzt.

Dieser Fall zeigt erneut, wie wichtig es ist, die Masche publik zu machen. Lassen Sie sich am Telefon oder am Handy nicht unter Druck setzen. Lassen Sie sich nie auf Überweisungen aufgrund eines Chats oder anderer Nachrichten ein. In den meisten Fällen wird eine Rückversicherung bei den tatsächlichen Verwandten, Freunden oder Arbeitskollegen Klarheit bringen. Geben Sie diese Hinweise an ältere Menschen, an Ihre Eltern und Großeltern weiter. Je mehr Menschen über die Maschen aufgeklärt werden, umso schwieriger haben es die Täter!

4. Mülltonnenbrand, Steinbach, Hessenring, Mittwoch, 08.03.2023, 07:05 Uhr

Am Mittwochmorgen setzten Unbekannte in Steinbach eine Mülltonne in Brand. Gegen 07:05 Uhr stellte ein Zeuge fest, dass eine Mülltonne in der Straße “Im Hessenring” brannte und wählte den Notruf. Das Feuer konnte von der herbeigeeilten Feuerwehr umgehend gelöscht und so verhindert werden, dass die Flammen auf umliegende Gebäude übergreifen konnten. Die Brandursache ist bislang noch unklar.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Oberursel bittet um Hinweise unter der Rufnummer (06171) 6240 – 0.

5. Verkehrsunfall an Einmündung mit verletzter Frau, Weilrod, B 275 / L 3025, Dienstag, 07.03.2023, 17:50 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend zwischen Weilrod und Merzhausen wurde eine Frau leicht verletzt. Eine 31-Jährige befuhr mit einem Passat die L3025 aus Richtung Hunoldstal kommend in Fahrtrichtung B 275. An der Einmündung zur Bundesstraße vernachlässigte die 31-Jährige ihre Wartepflicht und kollidierte mit einem Pkw der Marke Polestar eines 63-Jährigen, der die B 275 von Weilrod nach Merzhausen entlangfuhr. Die 31-Jährige wurde beim Unfall verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Passat war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 11.000 Euro geschätzt.

Original-Content von: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell