Polizei6

HTK: Jede Menge Delikte von der Polizei gemeldet

Polizeidirektion Hochtaunus Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort

Bad Homburg, Schaberweg, Freitag, 08.04.2022, 11:55 Uhr

Der Besitzer eines Ford Mondeo aus dem Main-Kinzig-Kreis parkte sein Fahrzeug ordnungsgemäß auf einem Parkplatz im Schaberweg. Als er wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen Schaden an der hinteren Stoßstange fest. Der Schaden wird auf 500,- EUR geschätzt. Der Unfallverursacher, auf den es zurzeit keine Hinweise gibt, entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den verursachten Schaden zu melden.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Homburg Tel.: 06172-1200 in Verbindung zu setzen.

2. Unfallflucht im Parkhaus

Bad Homburg, Kurhaus, Schwedenpfad 4 Freitag, 08.04.2022, 13:45 Uhr (Zeitpunkt der Feststellung)

Ein Besucher aus Franken parkte am Freitagvormittag seinen Toyota Avensis in der Kurhausgarage auf einem Abstellplatz. Als er gegen 13:45 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, bemerkte er einen tiefen Kratzer an der Heckstoßstange. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 EUR. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Ermittlungen dauern an.

3. Unfallflucht im Wohngebiet

Bad Homburg, Oberste Gärten, Samstag, 09.04.2022, zwischen 13.00 Uhr und 19.50 Uhr

Ein Anwohner parkte seinen blauen BMW 3er-Serie ordnungsgemäß auf einem Parkplatz im Bereich der Nr. 33. Als er das Fahrzeug wieder nutzen wollte, bemerkte er einen Schaden an der rechten Seite der Frontstoßstange. Der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden. Die Höhe des Sachschadens wird auf 600,- EUR geschätzt.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Homburg Tel.: 06172-1200 in Verbindung zu setzen.

4. Sachbeschädigung an einem geparkten PKW

Friedrichsdorf, Schäferborn/ Irisweg Tatzeit von 07.04., 16.00 Uhr bis 08.04.2022, 13.30 Uhr

Eine 40-jähige Anwohnerin parkte ihren schwarzen Mercedes GL am Donnerstag, den 07.04.2022, auf einem öffentlichen Parkplatz im Irisweg. Als sie am nächsten Tag um 13.30 Uhr zu dem Mercedes kam, stellte sie einen Kratzer im Lack auf der Beifahrerseite fest. Ein bislang nicht bekannter Täter hat vermutlich mit einem spitzen Gegenstand einen Kratzer über eine Länge von etwa 130 absichtlich verursacht. Hinweise auf den Täter liegen zurzeit nicht vor. Die Ermittlungen wurden eingeleitet.

5. Einbruch in einen Gewerbebetrieb

Friedrichsdorf, Morrstraße, Samstag, 09.04.2022, 01:15 Uhr

Bislang nicht bekannte Täter hebelten mit einem Werkzeug das Fenster eines Gewerbebetriebes auf und gelangten auf diesem Weg in das Gebäude. Dort durchsuchten sie verschiedene Schränke und Schubladen nach Stehlgut. Anschließend verließen sie das Objekt und konnten unerkannt entkommen. Bei der Anzeigenaufnahme stand die Höhe und die Art des Stehlgutes noch nicht fest. Anwohner werden gebeten, verdächtige Beobachtungen zur Tatzeit der Kriminalpolizei Bad Homburg, Tel: 061721200, zu melden.

6. Einbruch in ein Einfamilienhaus

Friedrichsdorf, Eichäckerstraße Samstag, 09.04.2022, in der Zeit von 10.30 Uhr bis 18.30 Uhr

Über die Terrassentür des Einfamilienhauses gelang es den unbekannten Tätern sich Zutritt zu dem Wohnhaus zu verschaffen. Dabei nutzten sie die Abwesenheit der Bewohner aus. Sie durchsuchten verschiedene Behältnisse, Schränke und Schubladen und stahlen Bargeld und verschiedene Schmuckstücke. Die genaue Höhe des Schadens liegt zurzeit noch nicht vor. Die Täter verließen das Haus in unbekannte Richtung. Bei der Anzeigenaufnahme konnten Spuren gesichert werden, die Ermittlungen zu den Tätern wurden aufgenommen.

7. Versuchter besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Kraftfahrzeug

Oberursel, In der Au Samstag, 12.03.2022 bis Samstag, 09.04.2022

Im genannten Zeitraum wurde durch unbekannten Täter eine Scheibe eines Wohnwagens beschädigt, um daraufhin das Fahrzeuginnere nach Wertgegenständen zu durchsuchen. Der Wohnwagen war auf einem frei zugänglichen Firmengelände abgestellt. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 Euro, entwendet wurde jedoch nichts.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg v.d.H. unter 06172 / 120-0.

8. Versuchter besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Kraftfahrzeug

Oberursel, Hohemarkstraße Samstag, 09.04.2022, 19:00 Uhr bis Sonntag, 10.04.2022, 07:20 Uhr

Auch in der Hohemarkstraße wurde eine Scheibe eines PKW von unbekanntem Täter eingeschlagen. Der Täter durchwühlte den PKW nach Wertsachen. Er entwendete ein Brillenetui mit Brille der Marke Ray-Ban mit einem Wert von etwa 150 ,-EUR. Er verließ unerkannt die Örtlichkeit. Hierbei entstand zusätzlich ein Sachschaden in Höhe von 150 Euro.

Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Bad Homburg v.d.H. unter der Nummer 06172 / 120-0 in Verbindung zu setzen.

9. Versuchter besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Ladengeschäft

Oberursel, Oberurseler Straße Freitag, 08.04.2022 bis Samstag, 09.04.2022, 08:50 Uhr

In der Nacht von Freitag auf Samstag beschädigte der bisher unbekannte Täter die Glasscheibe eines Ladengeschäftes. Durch diese Öffnung wurde das Gebäude betreten, um sich nach Wertgegenständen umzusehen. Der Täter verließ nach jetzigem Stand das Gebäude, ohne etwas entwendet zu haben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Auch hier melden sich bitte Zeugen bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg v.d.H. unter 06172 / 120-0

10. Verkehrsunfall mit Personenschaden

Königstein im Taunus, Bangertweg Samstag, 09.04.2022, 11:24 Uhr

Ein 49-jähriger Fahrradfahrer aus Eppstein befuhr den Bangertweg aus Richtung Schneidhain, in Fahrtrichtung Ölmühlweg. Dabei stürzte er über einen freilaufenden Hund. Der Fahrradfahrer wurde mit einem Rettungswagen mit Verdacht auf einen Beckenbruch in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Die Hundehalterin, eine 83-jährige Frankfurterin, konnte ausfindig gemacht werden. Sie muss sich nun wegen des verursachten Personenschaden verantworten. Der Hund wurde durch die Kollision mit dem Fahrrad nicht verletzt.

11. Zechprellerei

Tatort: 61279 Grävenwiesbach, Frankfurter Straße, Gasthof „Zur Eisenbahn“ Tatzeit: Samstag, 09.04.2022, 20:45 Uhr

Drei bislang unbekannte Täter täuschten im „Landgasthof Zur Eisenbahn“ in Grävenwiesbach ihre Zahlungsfähigkeit vor, indem sie Speisen und Getränke bestellten. Nach dem Verzehr der Lebensmittel verließen die UT die Gaststätte ohne zu zahlen und entfernten sich mit einem silbernen Pkw in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung:

  • 2 weibliche Personen (eine davon ca. 18 Jahre alt, lange schwarze Haare, schlanke Statur, die andere ca. 50 Jahre alt, kräftig gebaut und trug eine schwarz / rot gestrickte Jacke)
  • 1 männliche Person (ca. 50 Jahre alt, 170 cm groß, brauner Pullover, graue Hose, sprach mit südländischem Akzent)

Die Polizei Usingen, die Ermittlungsverfahren eingeleitet hat, bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06081/9208-0 oder per E-Mail: pst.usingen.ppwh@polizei.hessen.de

12. Einbruchsdiebstahl aus Einfamilienhaus

Örtlichkeit: 61273 Wehrheim, Limesstraße Zeit: Samstag, 09.04.2022, 15:40 Uhr

Drei bislang unbekannte Täter verschafften Zugang zum grundtsück eines Einfamilienhauses. Eine weibliche Täterin begab sich zur Haustür des Objektes und klingelte, um zu prüfen ob sich jemand zuhause befindet. Als das negativ war, schüttelte sie ihren Kopf in Richtung der beiden weiteren unbekannten männlichen Täter und begab sich vom Objekt weg. Anschließend begaben sich die beiden Männer über einen linksseitigen Pfad zum rückwärtigen Bereich des Einfamilienhauses und öffneten dort die ohne Griff und Schließmechanismus versehene Terrassentür. Anschließend durchsuchte einer das direkt hinter der Tür befindliche Schlafzimmer und der andere begab sich über die Treppe in das EG, wo sich auch die genannte Haustür befindet und durchsuchte dort ein Büro. Der Eigentümer des Objektes kam zu diesem Zeitpunkt nachhause und überraschte einen der Täter im genannten Büro. Dieser schrie den Eigentümer in einer fremden Sprache an, rannte an dem Eigentümer vorbei und flüchtete über die Hauseingangstür zu dem bereitstehenden blauen Ford C-Max Fluchtwagen (F-A 1399), in welchem die weibliche Täterin bereits auf dem Beifahrersitz wartete. Der zweite Mann rannte in der Zwischenzeit aus dem Haus und flüchtete über die Terrassentür ebenfalls zum genannten Fluchtfahrzeug, mit welchem letztendlich alle 3 Täter in Richtung „In der Mark“ flüchteten.

Täterbeschreibung:

Täterin: Weiblich | zwischen 20 – 25 Jahre | hellhäutig | blonde Haare zum Zopf | schwarzes Sweatshirt | graue Weste mit Kapuze | gräuliche Jeans bis Knöchel | weiße Turnschuhe Täter: Männlich | ca. 25 Jahre | hellhäutig | ca. 1,85 cm groß | schmale Statur | schiefe Zähne im Unterbiss | kurze dunkelbraune Haare mit Undercut | kein Bart | schwarzer Pullover, Jogginghose, Turnschuhe Täter: Männlich | ca. 25-30 Jahre | hellhäutig | stämmige Statur | etwas längere dunkle Haare | beige Jacke

13. Verkehrsunfall

Unfallörtlichkeit: 61273 Wehrheim, Hohlweg Unfallzeit: Do. 07.04.2022, 21:00 Uhr bis Fr. 08.04.2022, 09:00 Uhr

Ein bislang unbekannter Unfallverursacher beschädigte mit einem unbekannten Fahrzeug im Vorbeifahren das Fahrzeug der Geschädigten (grauer Toyota Yaris). Anschließend entfernte sich der Verursacher sich von der Unfallörtlichkeit, ohne den Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 EUR.

Original-Content von: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top