Symbolfoto

HTK: Hoher Sachschaden nach Geldautomatensprengung in Seulberg

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

Mehrere Täter haben in der zurückliegenden Nacht im Friedrichsdorfer Ortsteil Seulberg einen Geldautomaten gesprengt und dabei einen erheblichen Sachschaden an dem Gebäude verursacht. Zu Schaden kam niemand.

Ab 02:27 Uhr alarmierten mehrere Anwohner in Seulberg die Polizei, nachdem sie von einem lauten Knall geweckt worden waren. Zahlreiche vor Ort entsandte Polizeibeamte stellten fest, dass in der Hardtwaldallee, infolge einer Geldautomatensprengung, ein Gebäude erheblich beschädigt worden war. Zeugenaussagen zufolge, hatten vier unbekannte und mit Skimasken maskierte Männer die Bankfiliale betreten und auf unbekannte Art und Weise eine Explosion an dem Geldautomaten herbeigeführt. Im Anschluss sei eine schwarze Audi Limousine mit den Unbekannten in Fahrtrichtung der parallel zur Bundesautobahn 5 verlaufenden Umgehungsstraße L 3057 geflüchtet. Trotz einer umgehend eingeleiteten Fahndung gelang den Tätern unerkannt die Flucht.

Durch die Wucht der Explosion wurde ein Teil des Gebäudes, bei dem es sich auch um ein Wohngebäude handelt, unbewohnbar. Neun Personen, die allesamt unverletzt blieben, wurden vorsorglich evakuiert. Ersten Erkenntnissen nach besteht jedoch keine Einsturzgefahr.

Neben der Kriminalpolizei und der Feuerwehr kamen auch Experten für Sprengtechnik des Hessischen Landeskriminalamtes sowie ein Statiker zum Einsatz. Zur genauen Schadenshöhe oder dem Diebesgut können zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise zu den Tätern, der Tat oder einem Pkw, der mit unangepasster Fahrweise ab 02:30 Uhr unterwegs war, erbittet die Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Telefonnummer 06172 / 120 – 0.

Original-Content von: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top