Polizei-Handschellen

HTK: Achtung Einbrecher unterwegs! Pfefferspray auf der Oberurseler Kerb gesprüht, mehrere Verletzte!

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Einbruchsdiebstahl in ein Einfamilienhaus Bad Homburg, Ober-Eschbach, Terracinaweg Zw. Freitag, 14.10.2022, 18:00 Uhr und Samstag, 15.10.2022, 08:00 Uhr

Unbekannte warfen die Glasscheibe der Terrassentür mit einem unbekannten Gegenstand ein, betraten das Haus und entwendeten bislang unbekanntes Diebesgut. Anschließend flüchteten diese in unbekannte Richtung. Täterhinweise liegen keine vor. Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Polizei Bad Homburg, Tel.: 06172/120-0 entgegen.

2. Pfefferspray auf der Oberurseler Kerb gesprüht – mehrere Verletzte Tatzeit: Sonntag, den 16.10.2022, 00:50 Uhr Tatort: Festplatz An der Bleiche, 61440 Oberursel

Durch einen bislang unbekannten Täter kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung unter Nutzung von Pfefferspray. Unmittelbar nacheinander wurden mindestens zwei Sprühstöße, einmal vor dem Festzelt und einmal im Bereich des Festplatzes, abgegeben. Hierbei wurden mindestens drei Personen verletzt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, 165-175cm groß, 17-20 Jahre alt, schlanke Statur, kurze, dunkle und lockige Haare, mitteleuropäischer Phänotyp, dunkelbraune „Gucci“-Basecap, schwarze „Wellensteyn“-Jacke, „Gucci“-Herrenhandtasche. Er sei in Begleitung einer weiteren männlichen Person gewesen. ( ca. 170cm, lockige Haare, dunkle Bekleidung) Die beiden männlichen Personen flüchteten im Anschluss über die Neutorallee in unbekannte Richtung.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeistation Oberursel (#06171-6240-0) in Verbindung zu setzen.

3. Verkehrsunfall mit leichtverletzten Personen Unfallzeit: Freitag, den 14.10.2022, 15:30 Uhr Unfallort: Hohemarkstraße, 61440 Oberursel

Ein 64-jähriger Fahrzeugführer aus Oberursel beabsichtigte von einem Tankstellengelände auf die Hohemarkstraße in Fahrtrichtung Stadtmitte einzufahren. Hierbei übersah er den vorfahrtsberechtigten Fahrzeugführer eines Jaguars, welcher die Hohemarkstraße in aufsteigender Fahrtrichtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Jaguar mit seiner Fahrzeugfront in die Fahrerseite des Wartepflichtigen BMW-Fahrers prallte. Bei dem Verkehrsunfall verletzten sich beide Beteiligte leicht. An den Fahrzeugen entstand schätzungsweise ein Sachschaden von mindestens 17.000 EUR.

4. Besonders schwerer Fall des Diebstahls Tatzeit: Freitag, 14.10.2022, 01:10 Uhr – 01:13 Uhr Tatort: 61462 Königstein, Bahnstraße

Derzeit unbekannte Täter entfernten und entwendeten im Tatzeitraum ein Kellerfenster des Gebäudes, welches mittels eines bislang unbekannten Werkzeuges abmontiert wurde. Dadurch entstand zusätzlich Sachschaden am Fensterrahmen. Zu einem Eindringen in das Tatobjekt ist es nach jetzigem Kenntnisstand nicht gekommen.

Ein Täter kann wie folgt beschrieben werden: Männlich, 20 – 30 Jahre alt, 175 – 185 cm groß, dunkle Kleidung, schwarze Umhängetasche Sachschaden: ca. 100,00 Euro

Zeugen werden gesucht. Sachdienliche Hinweise bitte der Kriminalpolizei Bad Homburg unter 06172/120-0 melden.

5. Flucht vor Polizei endet in Festnahme Tatort: Weilrod / Schmitten Tatzeit: Samstag, 15.10.2022, gg. 03:25 Uhr

Am frühen Samstagmorgen leistete sich der Fahrer eines Subarus eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei. Gegen 03:25 Uhr beabsichtigte eine uniformierte Funkstreife in Weilrod routinemäßig einen PKW zu kontrollieren. Statt anzuhalten beschleunigte der Fahrzeugführer seinen Subaru und versuchte sich mit überhöhter Geschwindigkeit der Kontrolle zu entziehen. Dabei erstreckte sich die Flucht von Weilrod über Grävenwiesbach bis nach Schmitten. Hierbei nutzte er zum Teil Wald- und Feldwege und fuhr mehrfach in den Gegenverkehr. In Schmitten konnte der Fahrzeugführer schließlich gestoppt und festgenommen werden, nachdem er zuvor eine errichtete Straßensperre der Polizei umfahren hatte. Schnell stellte sich auch der Grund der Flucht heraus. Der 23-Jährige Steinbacher war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand offensichtlich unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln. Zudem führte er eine größere Menge Betäubungsmittel mit sich. Neben der Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, sowie des unerlaubten Drogenbesitzes wurde gegen den Fahrzeugführer ein Ermittlungsverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs, des verbotenen Kraftfahrzeugrennens und der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Original-Content von: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top