Symbolfoto

HTK: 1. Fahrraddiebe festgenommen! 2. Schockanrufer machen Beute!

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Mutmaßliche Fahrraddiebe festgenommen

Polizei sucht Eigentümer von Mountainbikes, Friedrichsdorf, Köppern, Bahnhof, / Bad Homburg, Jacobistraße, 15.03.2022, gg. 13.30 Uhr

Nachdem am Dienstag am Köpperner Bahnhof ein Trio mutmaßlicher Fahrraddiebe festgenommen werden konnte, ist die Polizei auf der Suche nach den rechtmäßigen Eigentümern dreier Fahrräder sowie möglichen weiteren Geschädigten. Gegen 13.30 Uhr meldete ein aufmerksamer Anwohner sich bei Polizei und schilderte, dass er soeben drei junge Männer beobachtet hatte die sich an geparkten Fahrrädern zu schaffen gemacht hatten. Kurz darauf konnte die Polizei an der Örtlichkeit drei Tatverdächtige, auf die die Personenbeschreibung des Hinweisgebers passte, festnehmen. Zudem wurden drei Fahrräder, deren Schlösser zuvor offenbar aufgebrochen worden waren aufgefunden und sichergestellt. Die Festgenommenen – zwei 19- und ein 18-Jähriger, wohnhaft in Offenbach und Frankfurt – waren bereits eine Stunde zuvor im Bereich der Bad Homburger Jacobistraße aufgefallen und kontrolliert worden, als sie sich auf dem Fahrradabstellplatz der dortigen Schule verdächtig verhalten hatten. Derzeit sind die Eigentümer der sichergestellten Fahrräder noch unbekannt. Es handelt sich um drei Mountainbikes: Ein schwarzes Modell „Sharptail“ der Marke „Bulls“, ein blaues Modell „Acid“ des Herstellers „Cube“ sowie ein weiteres Rad von „Cube“ in Schwarz, zu dem keine Modellbezeichnung vorliegt. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet die Eigentümer der genannten Räder sowie mögliche weitere Personen, denen am Dienstag ihr Fahrrad gestohlen wurde, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

2. Schockanrufer machen Beute

Königstein im Taunus / Frankfurt am Main, 15.03.2022

Am Dienstag wurde ein Königsteiner Ehepaar durch dreiste Telefonbetrüger um Schmuck im Wert von mehreren Zehntausend Euro gebracht. Die Täter wendeten hierzu die Masche des sogenannten „Schockanrufs“ an. Bei dieser Masche wird den Angerufenen vorgegaukelt, eine Angehörige habe einen schweren Verkehrsunfall verursacht, bei dem jemand zu Tode gekommen sei und müsse deshalb nun in Untersuchungshaft. Dies könne lediglich durch die Zahlung einer hohen Kaution abgewendet werden. So gelingt es den Tätern regelmäßig, die Angerufenen zur Übergabe der angeblichen Kaution – wahlweise Bargeld, Schmuck oder sonstigen Sachwerten – zu bringen. So auch im gestrigen Fall des Schneidhainer Ehepaares. Der Geschädigte übergab schließlich am Nachmittag in Frankfurt am Main diversen hochwertigen Schmuck an eine angebliche Mitarbeiterin der Staatsanwaltschaft.

Die Polizei rät eindringlich dazu, bei Geldforderungen am Telefon – unabhängig vom Anlass – stets misstrauisch zu sein. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Halten Sie Rücksprache mit den Personen oder Stellen, um die es angeblich geht, über die Ihnen bekannten bzw. im Telefonbuch verzeichneten Telefonnummern oder kontaktieren Sie direkt die Polizei.

3. Diebe auf Baustelle am Werk

Königstein im Taunus, Schneidhain, Wiesbadener Straße, 15.03.2022, 16.25 Uhr bis 16.03.2022, 06.50 Uhr

In Königstein Schneidhain wurden von Dienstag auf Mittwoch aus dem Neubau des Feuerwehrgerätehauses in der Wiesbadener Straße diverse Gegenstände entwendet. Unbekannte brachen zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen eine Zugangstür des Gebäudes auf und stahlen von der Baustelle mehrere noch unverbaute Rauchmelder und Steckdosen, circa 900 Meter Stromkabel einen Wand- und Deckenschleifer der Marke „Storch“ sowie einen Staubsauger des Herstellers „Festool“. Der Wert des Diebesguts wird insgesamt auf rund 2.500 Euro geschätzt. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

4. Diebe stehlen Bienen

Grävenwiesbach, Laubach, Feldweg in Verlängerung Mönstadter Weg, 15.02.2022 bis 12.03.2022

Im Grävenwiesbacher Ortsteil Laubach machten Diebe im Verlauf der vergangenen Wochen ungewöhnliche Beute. Zwischen dem 15.02.2022 und letzter Woche Samstag wurde im Bereich eines Feldwegs in Verlängerung des Mönstadter Wegs mehrere vor einer Gartenhütte stehende Bienenkästen samt Bienenvolk entwendet. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Usingen bittet Personen, die im genannten Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer (06081) 9208 – 0 zu melden.

Original-Content von: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Scroll to Top