Samstag, Januar 16, 2021

Hochtaunus: Bedrohung und Körperverletzung nach Hinweis auf fehlende Mund-Nasen-Bedeckung! Und mehr…

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)1. Bedrohung und Körperverletzung nach Hinweis auf fehlende Mund-Nasen-Bedeckung, Weilrod, Im Grund, Mittwoch, 13.01.2021,...

Neuste Meldung

Brustkrebsvorsorge: BKK Pfalz übernimmt Kosten für Ultraschalluntersuchung

Ludwigshafen (ots)Eine sinnvolle Ergänzung zur Krebsvorsorge ist in manchen Fällen die Ultraschalluntersuchung (Sonografie) der Brust. Die BKK Pfalz...

Büttelborn: Falscher Enkel fordert 25.000 Euro/Bankangestellte vereitelt Trickbetrug

Büttelborn (ots)Dank der Nachfrage einer aufmerksamen Bankangestellten beim Sohn einer 88 Jahre alten Seniorin, ist es gelungen einen...

Frankfurt-Nordend: Einbruch in Fahrradgeschäft – Tatverdächtige festgenommen

Frankfurt (ots)Am Montag, den 11. Januar 2021, gegen 02.55 Uhr, nahmen Zeugen im Bornwiesenweg das Klirren von Glas...

Bin ich vor Covid-19 möglicherweise schon geschützt?

Wedel (ots)In Zeiten von Lockdown und Impfchaos bringt ein neues Diagnostik-Verfahren endlich mehr Klarheit: Denn der SARS CoV-2...

39 neue Infektionsfälle in Offenbach / Inzidenz: 160,4

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach 39 neue Infektionsfälle. Damit gibt es in Offenbach aktuell 383 Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert sind....

Beliebt

Wiesbaden/Rheingau: Gefährlicher Raser auf der A66! Vorsicht wieder Betrüger unterwegs!

Wiesbaden (ots)Bereich Wiesbaden1. Festnahme nach Körperverletzungen am Platz der deutschen Einheit, Wiesbaden, Platz der...

Wiesbaden: Aktuelle Meldungen von der Polizei gemeldet

Wiesbaden (ots)1. Körperverletzung im Linienbus, Wiesbaden Mainz-Kastel, In der Witz, Montag, 11.01.2021, 18:58 Uhr

Heppenheim: Geldkassette aus Pizzeria gestohlen

Heppenheim (ots)Eine Geldkassette mit etwa 400 Euro sind aus einer Pizzeria in der Kalterer Straße gestohlen worden. Die...

Markus Söder im Interview: “Wir haben eine Impfpflicht für Masern. Und ich glaube, Corona ist mindestens genauso gefährlich.”

Berlin (ots)Bayerns Ministerpräsident Markus Söder äußerte sich am Dienstag in einem Interview des Nachrichtensenders WELT zu seiner Idee...

Hochtaunus: Wieder Telefonbetrüger am Werk! Und mehr!

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Kabeldiebe unterwegs, Bad Homburg, Frölingstraße, Dienstag, 12.01.2021, 00:40 Uhr

Auf einer Baustelle in Bad Homburg trieben Kabeldiebe in der Nacht zu Dienstag ihr Unwesen. Die unbekannten Täter gelangten auf das Baustellengrundstück und trennten dort ca. 70m Kupferkabel fachmännisch ab. Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute im Wert von ca. 6.000 Euro in unbekannte Richtung. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Tat gegen 00:40 Uhr ihren Anfang nahm.

Die Polizeistation Bad Homburg sucht in diesem Zusammenhang mögliche Zeugen sowie Personen, die Hinweise zu den fehlenden Kupferkabeln geben können. Die Telefonnummer lautet: 06172 120-0.

2. Wieder Telefonbetrüger am Werk, Bad Homburg und Oberursel, Dienstag, 12.01.2021

Zum wiederholten Mal versuchten Betrüger mittels der Mär vom schweren Verkehrsunfall und der dafür benötigten Kaution für einen Angehörigen, an das Geld von Bürgern des Hochtaunuskreises zu gelangen. Die Unbekannten riefen am Dienstag mehrere Seniorinnen und Senioren an, welche die Taten im Nachhinein der Polizei meldeten. Meist wird durch die Täter zunächst dargestellt, dass es zu einem schweren Verkehrsunfall mit Verletzten oder gar Toten gekommen sei. Anschließend geben sie dem Angerufenen zu verstehen, dass nur die Zahlung einer Kaution ihre Angehörige oder ihren Angehörigen wieder auf freien Fuß bringen könnte. Die Betrüger arbeiteten in den bekanntgewordenen Fällen oft zu zweit, so dass sich eine weibliche Stimme als in Not befindliche Angehörige ausgeben und eine männliche Stimme dann den Part eines angeblichen Polizisten oder Anwalts übernehmen konnte. So gelangten die Betrüger an das Geld einer 93-Jährigen, der ihre Gutgläubigkeit zum Verhängnis wurde. Sie übergab am Dienstag vor ihrer Wohnung einen fünfstelligen Betrag an eine Unbekannte.

Die Polizei im Hochtaunuskreis weist daher noch einmal deutlich auf die Gefahren durch Trickbetrüger hin und gibt folgende Hinweise: Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Geben Sie Betrügern keine Chance, legen Sie einfach den Hörer auf. Nur so werden Sie Betrüger los. Das ist keinesfalls unhöflich! Auflegen sollten Sie vor allem dann, wenn Sie nicht sicher sind, wer Sie anruft. Geben Sie dem Anrufer zu verstehen, die Angaben überprüfen oder eine Vertrauensperson hinzuziehen zu wollen. Ein Trickbetrüger wird nach einer solchen Äußerung sicher von der weiteren Tatbegehung absehen. Weitere Tipps- und Informationen finden Sie in der kostenlosen Broschüre “Der goldene Herbst”, die bei jeder Polizeidienststelle erhältlich ist oder unter www.polizei-beratung.de. Die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle des Hochtaunuskreises bietet auch zu diesem Thema eine kostenlose und unverbindliche telefonische Beratung unter 06172 120-250 an.

3. Heckscheibe an Pkw eingeschlagen, Bad Homburg, Ober-Eschbacher Straße, Montag, 11.01.2021, 16:00 Uhr bis Dienstag, 12.01.2021, 08:30 Uhr

Ein unbekannter Täter schlug zwischen Montagnachmittag und Dienstagvormittag in Bad Homburg die Heckscheibe eines grauen Skoda Octavia ein. Der Skoda war in der Ober-Eschbacher Straße zwischen Jahnstraße und Kirchplatz in einem Carport geparkt. Der Unbekannte näherte sich dem Fahrzeug, schlug die Heckscheibe mittels eines unbekannten Gegenstandes ein und flüchtete in unbekannte Richtung. An dem Skoda entstand ein Sachschaden von 500 Euro.

Die Polizeistation Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter 06172 120-0 zu melden.

4. Auffahrunfall mit einer Leichtverletzten, Bad Homburg, Ostring, Dienstag, 12.01.2021, 06:10 Uhr

An der Einmündung zwischen Ostring und Massenheimer Weg in Bad Homburg kam es am Dienstagmorgen zu einem Auffahrunfall, bei dem eine Autofahrerin leicht verletzt wurde. Die 19-Jährige befuhr mit ihrem Ford Focus den Ostring aus Richtung Friedrichsdorf kommend in Richtung Frankfurt am Main und hielt an der Einmündung zum Massenheimer Weg an der roten Ampel an. Eine 49-jährige Fahrerin eines VW Polo, die als Dritte an die Ampel heranfuhr, konnte, vermutlich aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn, nicht mehr abbremsen. Sie prallte auf einen vor ihr befindlichen Hyundai Kona eines 57-jährigen Autofahrers und schob dessen Fahrzeug auf das der 19-Jährigen. Diese wurde dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von über 6.000 Euro. Der Polo der 49-jährigen Frau musste abgeschleppt werden.

Original-Content von: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Neu

Hessen für verlängerte Aussetzung Insolvenzantragspflicht

Für Unternehmen, die aufgrund der Folgen der Corona-Pandemie in eine wirtschaftliche Schieflage geraten sind, gilt momentan noch die Aussetzung der Pflicht zum...

Bundespolizei am Flughafen: Mutmaßlicher Schleuser bei Binnengrenzkontrolle festgenommen

Frankfurt/Main (ots)Am 14. Januar nahm die Bundespolizei am Flughafen Frankfurt am Main einen mutmaßlichen Schleuser auf seiner Rückreise...

Gernsheim: Seniorin auf Bundesstraße von Kastenwagen erfasst

Gernsheim (ots)Eine 84 Jahre alte Frau aus Gernsheim wurde am Freitagmittag (15.01.), gegen 13.40 Uhr, beim Überqueren der...

Infektionsschutz auf Baustellen stärken: BG BAU unterstützt Sozialpartner der Bauwirtschaft aktiv

Berlin (ots)Am gestrigen Tag (14.1.2021) haben die drei Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft, der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB), der Hauptverband...
Website Übersetzung