Polizisten

Hochheim: Falsche Polizisten unterwegs und weitere Meldungen für den Main Taunus

1. Achtung vor falschen Polizeibeamten, Hochheim am Main, Dienstag, 17.12.2019

Im Verlauf des gestrigen Dienstages haben sich Betrüger wieder einmal telefonisch als Polizeibeamte ausgegeben und versucht, mehrere Seniorinnen und Senioren aus Hochheim hinters Licht zu führen. Die Kriminellen erzählten, sie seien von der Kriminalpolizei und erkundigten sich nach den Vermögensverhältnissen der Angerufenen. Unter dem vermittelten Eindruck einer konkreten Gefährdung, etwa einem bevorstehenden Einbruch, versuchte man in weiteren Telefonaten, die Angerufenen dahingehend zu manipulieren und unter Druck zu setzen, dass sie ihr Bargeld und Ersparnisse abheben und anschließend zur Eigentumssicherung an die angeblichen Polizisten übergeben. Hierzu wird vor allem auch das Vertrauen in staatliche Organisationen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft, erheblich missbraucht. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass es glücklicherweise zu keinen Übergaben von Wertgegenständen kam und die Täter leer ausgingen.

Seien Sie stets sensibel, wenn sich Sie von Fremden angerufen werden – auch wenn diese angeblich von der Polizei oder der Staatsanwaltschaft sind. Gerade die Gutgläubigkeit älterer Menschen wird hier auf äußerst niederträchtige Art und Weise ausgenutzt. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und auf keinen Fall zu übereilten Geldübergaben überreden. Legen Sie den Hörer auf und verständigen Sie die 110. Ein gewisses Misstrauen am Telefon ist keine Unhöflichkeit. Ein Berechtigter wird für Ihre Nachfragen stets Verständnis haben.

2. Kofferraumdeckel zerkratzt, Hofheim am Taunus, Marxheim, Delkenheimer Straße, Nacht zum Mittwoch, 18.12.2019

In der Nacht zum Mittwoch haben unbekannte Täter den Kofferraumdeckel eines roten Mazda im Hofheimer Stadtteil Marxheim zerkratzt und dabei einen Sachschaden in Höhe von einigen Hundert Euro verursacht. Das Fahrzeug parkte seit Dienstagabend, 17:30 Uhr in der Delkenheimer Straße. Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 – 0 entgegen.

3. Drogen im Blut und in der Tasche, Schwalbach am Taunus, Landesstraße 3014, Mittwoch, 18.12.2019, 00:02 Uhr

Die Polizei aus Eschborn hat in der vergangenen Nacht einen 32-jährigen Autofahrer aus Wiesbaden kontrolliert, der allem Anschein nach nicht nur Drogen mit sich führte, sondern einem Drogenvortest zufolge zuvor auch selbst unterschiedliche Betäubungsmittel konsumiert hatte. Gegen Mitternacht waren die Beamten auf den Mann, der in einem Citroen auf der L3014 bei Schwalbach unterwegs war, aufgrund von Fahrauffälligkeiten aufmerksam geworden, woraufhin sie den 32-Jährigen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Kurze Zeit später musste der Delinquent die Polizisten für eine Blutentnahme und eine erkennungsdienstliche Behandlung zur Polizeistation in Eschborn begleiten. Außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

4. Pedelec-Fahrer von Pkw angefahren, Bad Soden am Taunus, Hasselstraße – Königsteiner Straße, Dienstag, 17.12.2019, 17:45 Uhr

Am Dienstagabend kam es in der Hasselstraße in Bad Soden am Taunus zu einem Zusammenstoß zwischen einem 81-jährigen E-Bike-Fahrer und einer Autofahrerin. Als die 56-jährige Frau von der Hasselstraße in die Königsteiner Straße einbog, touchierte sie den 81-Jährigen, der auf dem Gehweg fuhr. Beim dem darauffolgenden Sturz zog sich der Zweiradfahrer leichte Verletzungen zu. Wegen dieser musste er in einem nahegelegenen Krankenhaus behandelt werden. Bei dem Unfall entstand ein geringer Sachschaden.

5. Opel beschädigt, Hattersheim am Main, Heddingheimer Straße, Montag 16.10.2019, 15:00 Uhr – 17:00 Uhr

Am Montagnachmittag ereignete sich auf dem Parkdeck des Globus Marktes in der Heddingheimer Straße in Hattersheim eine Verkehrsunfallflucht. Eine unbekannte Person beschädigte vermutlich bei einem Einparkversuch einen gelben Opel Meriva. Der Geschädigte stellte an seinem Wagen einen Schaden an dem hinteren Kotflügel und der Tür auf der Beifahrerseite fest. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro. Die Polizeidirektion im Main-Taunus-Kreis hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (06190) 9360-45 beim Regionalen Verkehrsdient zu melden.

ots

Ebaywerbung Startseitenbanner
Ebaywerbung Startseitenbanner

Beitrag teilen

Scroll to Top