Kreuz Tod

Herrenloses Pferd eingefangen Reiterin wurde später tot aufgefunden

Frankfurt (ots)

Am gestrigen Mittwoch, den 22. Juni 2022, kam es im Waldgebiet zwischen Frankfurt-Niederrad und der B43 zu einem großen Polizeieinsatz, nachdem ein einzelnes Pferd in der Flughafenstraße aufgegriffen wurde. Eine vermisste Reiterin (86 Jahre) wurde später leblos aufgefunden.

Polizeibeamte trafen gegen 14 Uhr in der Flughafenstraße auf ein gesatteltes Pferd, das ohne Reiter aus dem Wald kam. Sie verbrachten es zunächst auf das nahegelegene Gelände der Diensthundestaffel. Anhand der ersten Ermittlungen konnte das Pferd einem Reitverein und einer 86-jährigen Frau zugeordnet werden, welche sich offenbar mit dem Tier in den Wald begeben hatte. Anrufe auf das Mobiltelefon der Frau blieben jedoch erfolglos. Aufgrund einer möglichen Notlage wurden umgehend Suchmaßnahmen eingeleitet und eine Handyortung veranlasst. Ein Großaufgebot der Polizei suchte in der Folge den Frankfurter Stadtwald zwischen BAB3, BAB5 und B43 ab.

Im Bereich der Vierherrensteinschneise / Steigschneise konnte auf einem Reitweg, abseits der befahrbaren Waldwege, durch eine Reiterin eine Frau aufgefunden werden, bei der es sich um die vermisste 86-Jährige handelte. Alarmierte Rettungskräfte und Notarzt konnten nur noch ihren Tod feststellen. Die Ermittlungen zu den genauen Todesumständen dauern an.

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Beitrag teilen

Scroll to Top