Hammelbach: Überfall auf Busfahrer

Versuchter Überfall auf Taxifahrer – Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Bischofsheim – Am späten Sonntagabend (01.12.2019) kam es in Bischofsheim, In der Straße “Am Himmelspfad” zu einem versuchten Raubüberfall auf einen Taxifahrer. Ein unbekannter Fahrgast wurde durch den 68-jährigen Taxifahrer in der Schöffenstraße in Mainz aufgenommen und nach Bischofsheim gefahren. Vor dem eigentlichen Fahrziel in Bischofsheim, bat der Unbekannte gegen 23:40 Uhr den Taxifahrer in der Straße “Am Himmelspfad” anzuhalten. Unvermittelt bedrohte er den Taxifahrer mit einer Pistole und forderte Geld. Als der Taxifahrer ihn anschrie, stieg er verdutzt aus. Der 68-jährige gab Gas und kam unverletzt davon. Der Räuber blieb ohne Beute zurück. Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben: Ca. 22 bis 25 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, hellhäutig, sprach deutsch ohne Akzent, hatte eine dunkle Wintermütze auf und führte einen dunklen Rucksack mit sich. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Polizeistreifen blieb ohne Erfolg. Die Polizei in Rüsselsheim fragt: Wer hat zur fraglichen Zeit im Bereich der Straße “Am Himmelspfad” und den benachbarten Straßen verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei in Rüsselsheim, Telefon: 06142-6960. Gefertigt: EPHK Bowitz, PvD, Tel.: 06151 / 969-3030

Missglückter Überfall auf Busfahrer – Polizei bittet um Hinweise

Grasellenbach OT Hammelbach – Am späten Sonntagabend (01.12.2019) wurde ein 35-jähriger Busfahrer aus Wald-Michelbach Opfer eines Überfalles. Um kurz nach 23:00 Uhr hatte er seinen Dienst beendet und den Omnibus auf dem Kerweplatz im Grasellenbacher Ortsteil Hammelbach, Litzelbacher Straße, abgestellt. Als er die Tür des Busses öffnete, sprangen aus dem Dunkeln zwei maskierte Männer in das Fahrzeug und forderten in schlechtem Deutsch Geld von ihm. Es kam zu einem Gerangel mit den Räubern, wobei der Busfahrer mit einem Teppichmesser mehrere Schnittwunden und mit einem Schlagstock Schläge abbekommen hatte. Schließlich ließen die Täter von dem Busfahrer ab und flüchteten ohne Beute zu Fuß in Richtung Sportplatz. Der 35-Jährige schloss die Fahrzeugtür und rief über Notruf die Polizei. Er wurde bei dem Überfall leicht verletzt und konnte nach ärztlicher Behandlung vor Ort nach Hause gebracht werden. Eine sofortige Fahndung der Polizei blieb bislang ohne Erfolg. Von den beiden Tätern in nur bekannt, dass sie mit Sturmhauben maskiert und dunkel gekleidet waren. Die Polizei in Heppenheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 06252-7060. Gefertigt: EPHK Bowitz, PvD, Tel.: 06151 / 969-3030

Babenhausen: Verkehrsunfallflucht

Am Samstag (30.11.) wurde in der Zeit von 14:00-14:20 Uhr ein grauer 1er-BWM, welcher auf dem gemeinsamen Parkplatz der dortigen Volksbank und eines Einkaufsmarktes parkte, von einem vermutlich ein-/ausparkenden Pkw beschädigt. In Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort. Es entstand Sachschaden im Bereich der linken Fahrzeugseite in Höhe von ca. 3500EUR. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeistation Dieburg unter der Telefonnummer 06071/9656-0 entgegen.

ots

Leave a comment