Feuerwehreinsatz

Großbrand in Idsteiner Freizeitbad

Beitrag teilen

Bad Schwalbach (ots)

Am Freitag Abend gegen 20:21 Uhr meldeten mehrere Passanten der Rettungsleitstelle eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Freizeitbades Tournesol in Idstein. Bei Ankunft der Feuerwehr drang dichter Rauch aus dem Gebäude. Durch die Feuerwehr mussten mehrere Türen aufgebrochen werden, um in das Gebäude zu gelangen. Im Gebäude konnten mehrere Brandnester festgestellt werden; zudem war das komplette Gebäude stark verraucht, was die Arbeit der Einsatzkräfte zusätzlich erschwerte. Durch die im Nachgang alarmierte Höhenrettung mussten Fenster im Bereich der Dachkuppel eingeschlagen werden, um einen Rauchabzug zu ermöglichen.

Aufgrund umfangreicher Umbauarbeiten ist das Freizeitbad zurzeit geschlossen, so dass sich zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen in dem Objekt aufhielten.

Laut Angaben der Feuerwehr war der Brand um 00:19 Uhr gelöscht. Jedoch dauern die Nachlöscharbeiten immer noch an. Angaben zur Brandursache konnten zu diesem Zeitpunkt noch nicht gemacht werden. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei in Wiesbaden geführt.

Eigentümer des Tournesol ist die Stadt Idstein. Der Bürgermeister, Herr Christian Herfurth sowie ein Objektverantwortlicher waren zeitnah vor Ort, um sich einen Überblick zu verschaffen.

Laut Angaben der Feuerwehr wird der entstandene Sachschaden auf mindestens 1,5 Millionen Euro geschätzt.

Insgesamt waren mehr als 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr Idstein sowie umliegenden Wehren des Rheingau-Taunus-Kreises im Einsatz.

Die angrenzende B 275 musste aufgrund der starken Rauchentwicklung und der durchgeführten Löscharbeiten bis in die frühen Morgenstunden voll gesperrt werden.

Original-Content von: PD Rheingau-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell