27 Oktober 2021

Neuste Meldung

Der OFC ist am Dienstag beim FC Gießen gefordert

Am 15. Spieltag der Regionalliga Südwest treten die Offenbacher Kickers an diesem Dienstag beim FC Gießen an. Die Partie im Gießener Waldstadion...

A661: Unfallflucht an der Tankstelle Zapfsäule beschädigt

Frankfurt (ots) Am Sonntag, den 24. Oktober 2021, gegen 20.20 Uhr, befuhr der Fahrer eines Audi das Gelände einer...

Mainz: Einbruch ins Schönheitssalon! Zeugenaufruf nach Einbruch in Einfamilienhaus!

Mainz-Altstadt (ots) Die Kriminalpolizei ermittelt aufgrund eines Einbruchs in einen Schönheitssalon in der Mainzer Altstadt. In der Nacht von...

Wiesbadener Wochenmarkt: Stände kehren nach und nach auf ihre üblichen Standplätze zurück

Ab kommendem Mittwoch 27. Oktober, wird die Rückverdichtung auf dem Wiesbadener Wochenmarkt in der Innenstadt/Dernsches Gelände fortgesetzt. Nach der aktuellen Corona-Verordnungslage ist...

HSG-Jugendspieler unterstützen B-Lizenz Trainer/innen

Regelmäßig führt der Deutsche Handballbund (DHB) Fortbildungsmaßnahmen im Rahmen der zu erwerbenden Trainer/innen-Lizenzen durch. Dieses Mal ging es für zwei Tage nach...

Beliebt

Mit Alzheimer-Erkrankten sicher zu Hause wohnen

Düsseldorf (ots) Rund zwei Drittel aller Menschen mit Alzheimer werden zu Hause von Angehörigen gepflegt. Dabei lassen sich Gefahrensituationen...

FSV Mainz schlägt Augsburg deutlich mit 4:1

Das Freitagsspiel der Fussball Bundesliga zwischen dem FSV Mainz und dem FC Augsburg endete mit einem deutlichen 4:1 Erfolg für die Mainzer....

Schott Mainz verliert in Kassel

In der Regionalliga Südwest bleibt der TSV Schott Mainz nach der 0:2 Niederlage in Kassel weiter Schlusslicht. Dabei lief...

COVID-19-Auffrischimpfung: neue Empfehlung der STIKO

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat am Montag, 18. Oktober, die COVID-19-Impfempfehlung aktualisiert und empfiehlt eine Auffrischimpfung für bestimmte Personengruppen. Auch in Frankfurt...

Fünfter Sieger im sechsten DTM-Rennen: Wittmann triumphiert in Zolder

Enges Rennen, spannende Duelle und am Ende der fünfte Sieger im sechsten Rennen: Marco Wittmann hat am Sonntag das sechste Saisonrennen der DTM im belgischen Zolder gewonnen. Der DTM-Gesamtsieger von 2014 und 2016 gewann von der Pole Position aus vor Maximilian Götz im HRT-Mercedes-AMG und Liam Lawson im Red Bull-Ferrari. Für Wittmann und BMW ist es der erste Saisonsieg, für sein Team Walkenhorst sogar der erste Sieg in der DTM überhaupt.

Mit dem Triumph in Zolder macht Wittmann auch einen großen Sprung in der Gesamtwertung, wo der gebürtige Fürther jetzt auf Rang vier unmittelbar vor dem Thailänder Alex Albon (AlphaTauri-Ferrari) liegt. In Führung ist nach wie vor Kelvin van der Linde (ABT-Audi), der am Sonntag Achter wurde. Mit 101 Punkten liegt der Südafrikaner 21 Zähler vor Lawson, auf Rang 3 folgt Götz mit 72 Punkten.

BMW zählte vor dem Renn-Wochenende in Zolder eigentlich nicht zu den Favoriten, umso mehr freute sich Wittmann über seinen Sieg: „Ich kann es nicht ganz glauben, um ehrlich zu sein. Zwei Jahre seit meinem letzten Sieg, das klingt nach einer zu langen Zeit. Wir hatten keine hohen Erwartungen hier, weil die Strecke unserem Auto eigentlich nicht liegen sollte. Aber wir hatten ein wirklich gutes Paket.“

Wittmann nutzte seinen ersten Startplatz geschickt und übernahm direkt die Führung. Nach einer Kollision zwischen Philip Ellis (WINWARD Mercedes AMG) und Vincent Abril (HRT Mercedes AMG), nach der Abril nicht weiterfahren konnte, musste das Safety Car auf die Strecke. Wittmann behauptete auch beim Re-Start die Führung, obwohl er von Lucas Auer im WINWARD-Mercedes-AMG unter Druck gesetzt wurde. Pech für Auer: Der Österreicher kassierte für ein Boxenstoppvergehen fünf Strafsekunden und wurde am Ende nur Fünfter.

Profiteure waren Götz und Lawson, die nicht nur auf dem Podium landeten, sondern auch in der Meisterschaft zu Kelvin van der Linde aufschließen konnten. „Wir sind wieder im Spiel, wir sind dran“, freute sich Götz. „Ich hätte das nicht unbedingt erwartet, aber heute haben wir es sehr gut gemacht.“ Auch Lawson wittert Titel-Luft: „Ich bin sehr glücklich mit den Punkten. Leider hat mein Overcut nicht funktioniert, so konnte ich Marco und Maxi nicht einholen.“

Für Action im Feld sorgte wie schon am Samstag vor allem Esteban Muth. Der belgische Lokalmatador zeigte im T3-Lamborghini einige brachiale Überholmanöver und lieferte sich vor allem mit dem Gesamtführenden van der Linde großartige Duelle. Am Ende wurde Muths Auftritt mit Platz neun belohnt. Der große Triumphator aber war Marco Wittmann.

Das nächste Renn-Wochenende der DTM findet vom 20. bis 22. August statt. Dann steht das Traditionsrennen am Nürburgring powered by Mercedes-AMG an, wo die Weltklassepiloten auf der kurzen Sprintstrecke ganz sicher wieder spannendes Racing liefern werden.

Quelle und Foto: Pressemeldung DTM

Neu

Rüsselsheim: Außer Rand und Band Polizei nimmt 50-Jährigen vorläufig fest

Rüsselsheim (ots) Außer Rand und Band zeigte sich ein 50-Jähriger am Dienstagabend (26.10.) in der Feuerbachstraße, woraufhin er von...

Mainz: 39-jähriger mit zwei Schlangen unterwegs

Mainz - Laubenheim/Innenstadt (ots) Am Nachmittag des 26.10. wurde der Polizei ein Mann gemeldet, die mit zwei lebendigen Schlangen...

Alexander Korosek scheidet zum 31.10.2021 als Geschäftsführer der B.G.A. Football Betriebs GmbH aus

Er wird sich auf die Geschäftsführung der Volleyball-Mannschaft der United Volleys Frankfurt konzentrieren und steht Frankfurt Galaxy weiterhin als Berater zur Verfügung.

GG/Kelsterbach: Dachstuhlbrand mit ca. 100.000€ Schaden

Kelsterbach (ots) Am frühen Dienstagabend (26.10.) kam es in Kelsterbach zu einem Dachstuhlbrand in einem Haus in der Waldstraße....
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °
Girl in a jacket Entdecken Sie unsere Angebote der Woche! zum Globus Hattersheim