30 November 2021

Neuste Meldung

Passagier mit Verdacht auf neue Omikron-Variante in Frankfurt gelandet

Nach Angaben des hessischen Sozialministers Kai Klose ist "mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit" die neue Omikron-Variante de Coronavirus jetzt auch in Deutschland angekommen.

OF/MKK: Unfall mit Totalschaden! Nach Unfallflucht Führerschein beschlagnahmt!

Offenbach (ots) Bereich Offenbach 1. Totalschäden nach Unfall - Offenbach Am frühen...

MTK: Fahrerflucht mit 1.000€ Schaden! Fahrzeug mutwillig zerkratzt ca. 3.500€ Schaden!

Hofheim (ots) 1. Verkehrsunfallflucht Unfallort: 65830 Kriftel, Kapellenstraße 48 Unfallzeit: Freitag, 26.11.2021, 16:45 Uhr Ein...

Ohne vorherige Anmeldung: Jede Woche neue Impftermine im Stadtgebiet

Die Pandemie ist noch nicht vorbei, aber mit einer Impfung können sich alle selbst und ihre Mitmenschen schützen und sind so dem...

Leichte Schneefälle für Frankfurt angekündigt

Offiziell läuft Wintersaison für die FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH bereits seit dem 1. November. Bis auf einige Sicherheitskontrollfahrten war der...

Beliebt

HTK: Polizei warnt vor Betrüger die sich über Messenger-Dienst melden!

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) 1. Räder von PKW abmontiert, Oberursel, Willy-Brandt-Straße, Freitag, 19.11.2021, 18:00 Uhr - Montag,...

Wiesbaden: Kellerbrand Bewohner in Sicherheit

Wiesbaden (ots) Am Mittwochnachmittag kam es in der Bleichstraße zu einem Kellerbrand. Anwohner meldeten gegen 16.30 Uhr eine starke...

Frankfurt: Raub auf offener Straße

Frankfurt (ots) Am Samstag, den 27. November 2021, gegen 07.00 Uhr, befanden sich ein 50-jährger Mann aus Bad Ems...

MTK: Geldautomat in Massenheim gesprengt

Hofheim (ots) In der Nacht zum Donnerstag kam es in einer Bankfiliale in der Wickerer Straße im Hochheimer Stadtteil...

FSV Mainz scheitert an Kaiserslautern in der 1. Runde des DFB Pokals

Erstmals seit 2014 hat es den 1. FSV Mainz 05 wieder in der ersten Runde des DFB-Pokals erwischt. Weil die Mainzer im Rheinland-Pfalz-Derby zunächst mehrere klare Torchancen liegen ließen und Schiedsrichter Felix Zwayer nach einer guten Stunde einen äußerst fragwürdigen Strafstoß für die Gastgeber gab, musste sich der FSV bei Drittligist Kaiserslautern am Ende mit 0:2 (0:0) geschlagen geben. Die Treffer erzielten Manfred Starke (63.) per Foulelfmeter sowie Florian Pick nach einem Konter (90.).

Sandro Schwarz hatte beim Drittligisten erwartungsgemäß auf ein 4-4-2 mit Mittelfeld-Raute gesetzt und mit Edimilson Fernandes einem Neuzugang das Vertrauen geschenkt. Der Schweizer agierte auf dem Betzenberg auf der Sechserposition.

Der Bundesligist agierte von Anfang an dominant und erarbeitete sich insbesondere in der Anfangsphase gleich reihenweise Gelegenheiten. In der 7. Minute tauchte Robin Quaison erstmals frei vor dem Ex-Mainzer im Tor der Gastgeber auf, scheiterte aber an Lennart Grill. Zwei Minuten später fand der Schwede auch aus 16 Metern im Schlussmann seinen Meister (9.). Auch kurz darauf war es der agile, aber glücklose Schwede, der sich aus 18 Metern versuchte, den Schuss diesmal aber zu hoch ansetzte (13.). Die größte seiner vier Gelegenheiten zu Beginn vergab Quaison dann nach einer Aarón-Flanke, das Leder kullerte vom Knie des Stürmers kommend neben den linken Pfosten (16.). Wiederum nur zwei Minuten später landete ein Freistoß des Spaniers in der Lauterer Mauer, den Nachschuss von Aarón klärte ein Abwehrbein kurz vor der Torlinie (18.). Erstmals gefährlich auf der gegenüberliegenden Seite wurde es nach einer knappen halben Stunde, als ein Kopfball des freistehenden Thiele das Tor von Florian Müller allerdings deutlich verfehlte (27.). In ebendieser Phase entglitt den 05ern die Kontrolle über das Spiel, der Drittligist wurde mutiger und witterte seine Chance, ohne aber bis zur Pause zu weiteren nennenswerten Gelegenheiten zu kommen. Der FSV fand erst gegen Ende von Durchgang eins wieder zu seinem Spiel und kam prompt zur nächsten Einschussgelegenheit. Nach einem Baku-Zuspiel versuchte es Karim Onisiwo aus der Drehung, doch wieder war es Grill, der abwehren konnte (42.) und so für ein torloses Remis zur Halbzeit sorgte.

FSV überlegen, Zwayer zeigt auf den Punkt

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs präsentierte sich der Bundesligist als das aktivere und gefährlichere Team. Ein Versuch von Boëtius nach Onisiwo-Ablage geriet jedoch zu zentral (55.), während ein Schuss von Onisiwo aus dem Gewühl heraus nur am Außennetz landete (56.). Ein weiterer Thiele-Kopfball nur eine Minute später stellte für Müller keine Probleme dar (57.). Mächtig strecken musste sich dafür zwei Minuten später erneut Grill, der einen Boëtius-Schlenzer mit den Fingerspitzen am Tor vorbeilenkte (59.). Eine ganz strittige Szene dann im Gegenzug: Thiele traf beim Schussversuch den Hacken von Bell, der Lauterer Stürmer kam ebenso wie der Mainzer zu Fall und Schiedsrichter Zwayer entschied auf Strafstoß – eine äußerst fragwürdige Entscheidung. Manfred Starke wars egal. Mit viel Glück überwand er Müller, der in die richtige Ecke abgetaucht war, das Leder auch zunächst parierte, bevor dieses dennoch den Weg über die Torlinie fand (63.).

Anschließend musste sich der FSV erst einmal schütteln, ehe er die Kontrolle über das Spiel zurückgewann. Onisiwo versuchte es in Minute 72 aus spitzem Winkel, erneut parierte Grill. Mit der Einwechslung von Burkardt blies Schwarz dann nach 75 Minuten zur Schlussoffensive, die der ebenfalls eingewechselte Alex Maxim mit einem Schuss über das Tor von der Strafraumgrenze eröffnete (76.). In der 88. Minute schlug Boëtius den Ball nochmal scharf und flach vors Tor, doch weder Quaison noch Burkardt gelang es, das Leder aus kurzer Distanz über die Linie zu drücken. Es kam anschließend, wie es kommen musste, der Drittligist konterte und Florian Pick überwand Müller zum entscheidenden 2:0 in der Nachspielzeit. Der späte Pfostenschuss von Burkardt in der 96. Spielminute fiel nicht mehr ins Gewicht. Der FSV war damit erstmals seit fünf Jahren in der ersten Pokalrunde ausgeschieden, hatte sich die Niederlage aber aufgrund der vergebenen Gelegenheiten selbst zuzuschreiben, auch wenn eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters maßgeblich dazu beigetragen hatte.

Mainz 05: Müller – Brosinski, Bell (63. St. Juste), Niakhaté, Aarón – Fernandes, Latza (C) (67. Maxim), Baku (75. Burkardt), Boëtius – Quaison, Onisiwo

Kaiserslautern: Grill – Matuwila, Starke (87. Fechner), Thiele, Pick, Hemlein (56. Skarlatidis), Schad, Hercher, Kühlwetter, Sickinger, Bachmann

Tore: 1:0 Starke (63., Foulelfmeter), 2:0 Pick (90.)

Zuschauer: 40.694

Schiedsrichter: Felix Zwayer

Quelle: FSV Mainz 05

Neu

Frankfurt-Innenstadt: 77-jährigen Mann zu Boden geschlagen! Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Frankfurt (ots) Ein 77-jähriger Mann ist am Sonntagmorgen (28. November 2021, 10.00 Uhr) auf der Zeil von einem 30-jährigen...

Impfstoffmangel trifft Frankfurt hart

Es ist ein harter Schlag für die erfolgreiche Frankfurter Impfkampagne!Obwohl die Impf-Aktionen des Gesundheitsamtes von den Bürgerinnen und Bürgern sehr gut angenommen...

MTK: Einbrecher in Flörsheim unterwegs! Vandalismus in Kita in Kelkheim!

Hofheim (ots) 1. Bei Einbruch Pkw entwendet, Flörsheim-Weilbach, Marienbader Straße, Freitag, 26.11.2021, 18:15 Uhr bis 22:30 Uhr

GG/Griesheim: Abschlussmeldung zum Brand in Mehrfamilienhaus mit tödlichem Ausgang

Griesheim (ots) Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Schöneweibergasse (wir haben berichtet), haben Brandermittler der Kriminalpolizei und...
Frankfurt am Main
Leichter Regen
12.1 ° C
13.3 °
10 °
47 %
5.7kmh
0 %
Sa
16 °
So
8 °
Mo
8 °
Di
9 °
Mi
12 °
Girl in a jacket Entdecken Sie unsere Angebote der Woche! zum Globus Hattersheim