Eishalle

Frostige Stimmung in Sachen Eissporthalle am Bruchweg

Gerade vor einigen Tagen, genauer gesagt am 24.10.2022, fand im Sportdezernat ein gemeinsames Gespräch mit dem Vorsitzenden des Fördervereins, Herrn Nick Pawolleck, dessen Stellvertreterin, Frau Strauß mit dem Sportdezernenten Günter Beck sowie dem Abteilungsleiter Sport, Herrn Dieter Ebert, statt. In dem Gespräch wurde die Situation der Mainzer Eissportvereine aufgrund der Energiekrise und die infrastrukturelle Zukunft des Eissports in Mainz eingehend erörtert.

Um die Folgen der Energiekrise für die Mainzer Eissportvereine deutlich abzufedern, stellte Bürgermeister Beck bereits im Gespräch als ersten Schritt den Mainzer Eissportvereinen zeitnah eine deutliche Erhöhung des städtischen Zuschusses für die Eismiete in Aussicht.

Auch hinsichtlich des Fortbestandes einer Eishalle in Mainz sagte Bürgermeister Beck dem Förderverein weiterhin seine Unterstützung zu. Gleichzeitig verwies Beck auf den bereits vorliegenden Stadtratsbeschluss, worin sich auch der Rat mehrheitlich für den Erhalt des Eissports in Mainz positioniert hat. Gleichzeitig machte er dabei allerdings auch deutlich, dass eine aktuelle Untersuchung der Bausubstanz der bestehenden Eishalle als Ergebnis den Abriss der Halle, sowohl aus wirtschaftlichen als auch aus energetischen Gründen, für notwendig hält.

Insofern sind für die weitere Zukunft einer Eishalle in Mainz noch viele Fragen zu klären. Dazu gehört auch die Frage des späteren Betreibers, denn hier ist die Stadt Mainz an strikte Ausschreibungskriterien gebunden.

Beitrag teilen

Scroll to Top