17 Oktober 2021

Neuste Meldung

RTK: Handydiebe schlagen in Idstein zu! Diebe versuchen Treibstoff zu stehlen!

Bad Schwalbach (ots) 1. Handydiebe schlagen zu, Idstein, Wiesbadener Straße, Mittwoch, 13.10.2021, 11:45 Uhr Gestern Mittag...

WI: 25-Jähriger mit Messer verletzt! Schockanrufe Bankmitarbeiterinnen verhindern großen Schaden!

Wiesbaden (ots) 1. 25-Jähriger mit Messer verletzt, Wiesbaden, Viktoriastraße, Donnerstag, 14.10.2021, 03:55 Uhr Heute Morgen wurde...

MTK: Exhibitionist entblößt sich vor Seniorin! Schockanrufe – Achtung vor Kriminellen am Telefon!

Hofheim (ots) 1. Vor Seniorin entblößt, Hofheim am Taunus, Vincenzstraße, Waldfriedhof, Mittwoch, 13.10.2021, 16:00 Uhr Ein...

HTK: Schlägerei in Spielhalle in Oberursel! Schockanrufe – Achtung vor Kriminellen am Telefon!

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) 1. Auseinandersetzung in Spielhalle, Oberursel, Adenauerallee, Mittwoch, 13.10.2021, 17:45 Uhr Am...

OF/MKK: 95-Jährige reagierte souverän am Telefon gegen Trickbetrüger! Und mehr…

Offenbach (ots) 1. 95-Jährige reagierte souverän am Telefon - Erlensee Souverän reagierte eine 95 Jahre alte...

Beliebt

Zwei Siege und eine Niederlage bei den Spielen der Eintracht Frauen 1 bis 3

Gleich drei Teams der Eintracht Frauen waren an diesem Sonntag im Einsatz und dabei gewannen die Teams der Bundesliga und der 2....

OF/MKK: 95-Jährige reagierte souverän am Telefon gegen Trickbetrüger! Und mehr…

Offenbach (ots) 1. 95-Jährige reagierte souverän am Telefon - Erlensee Souverän reagierte eine 95 Jahre alte...

WI: 25-Jähriger mit Messer verletzt! Schockanrufe Bankmitarbeiterinnen verhindern großen Schaden!

Wiesbaden (ots) 1. 25-Jähriger mit Messer verletzt, Wiesbaden, Viktoriastraße, Donnerstag, 14.10.2021, 03:55 Uhr Heute Morgen wurde...

MTK: Unfallflucht mit Personenschaden! Und mehr…

Hofheim (ots) 1. Radfahrer stürzt unter Alkoholeinfluss Unfallort: 65830 Kriftel - Kapellenstraße Unfallzeit: Freitag, 15.10.2021 - 21:15 Uhr

Frankfurt – Rödelheim: „Gaffer“ stören Reanimation

Gestern Morgen brach ein Mann auf dem Flohmarkt in Rödelheim zusammen. Die herbeigerufenen Rettungskräfte mussten die Polizei verständigen. Schaulustige hatten sie bei ihrer Arbeit behindert.

Gegen 09:45 Uhr brach ein 69-Jähriger zwischen den Verkaufsständen auf dem Flohmarkt in der Guerickestraße zusammen. Sofort verständigten Passanten den Notarzt. Als dieser gemeinsam mit Rettungssanitätern begann, den 69-Jährigen ärztlich zu versorgen, waren sie ihrerseits auf Hilfe angewiesen. Sie mussten die Polizei hinzurufen. Grund hierfür waren Schaulustige, die sich um den Patienten herum versammelten und die Arbeiten behinderten. Selbst nach Eintreffen der Polizei entfernten dich die „Gaffer“ zunächst nicht. Ein 66-Jähriger fiel hierbei besonders negativ auf: Er filmte den am Boden liegenden und mittlerweile reanimationspflichtigen Mann unentwegt. Als die Beamten ihn aufforderten, damit aufzuhören, reagierte er mit völligem Unverständnis und filmte weiter. Daraufhin stellte die Polizei das Mobiltelefon sicher. Gegen den Gaffer leiteten sie ein Strafverfahren ein. Der 69-Jährige wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Hinweis der Polizei: „Gaffen“ ist nicht nur moralisch verwerflich, sondern ist ggf. strafbar! Neben den Persönlichkeitsrechten der Betroffenen können hier auch andere Strafvorschriften betroffen sein. Zudem kann es dazu führen, dass Rettungswege versperrt werden und der Verkehrsfluss behindert wird.

Werbung

A 66: Golf mit 232 km/h anstatt der erlaubten 100 km/h unterwegs

Am Samstagabend blitzten Beamte der Frankfurter Polizei einen Golf auf der BAB 66 mit 232 km/h. An dieser Stelle sind 100 km/h erlaubt.

Es war gegen 21:15 Uhr, als Beamten des Frankfurter Verkehrsüberwachungsdienstes ihren Augen kaum trauten. Sie hatten soeben einen hochmotorisierten VW Golf mit 232 km/h da geblitzt, wo nur 100 km/h erlaubt sind. Auch abzüglich der Toleranz wird der Fahrer seinen Führerschein für drei Monate abgeben und zwei Punkte in Flensburg bekommen. Hinzu kommt noch ein Bußgeld von 600 Euro. Rasen lohnt sich nicht!

Frankfurt-Heddernheim: Fußgänger verletzt

Am Sonntag, den 19. Januar 2020, gegen 15.30 Uhr, befand sich ein 40-jähriger Frankfurter zu Fuß unterwegs durch die Straße An der Sandelmühle. In Höhe der Hausnummer 38a kam ihm aus Richtung des dortigen Hotels ein Pkw entgegen, der halten musste, da sich der 40-Jährige noch auf der Fahrbahn befand. Es folgte ein Streitgespräch zwischen dem Fahrer und dem Fußgänger. Während der Autofahrer darauf bestand, dass der Fußgänger die Straße freizugeben habe, kritisierte der Fußgänger die überhöhte Geschwindigkeit des Pkw. Nach Angaben des 40-Jährigen habe der Fahrer schließlich seinen Wagen beschleunigt und sei auf ihn zugefahren. Zwar habe er noch versucht, auszuweichen, wurde jedoch von dem Auto erfasst und zu Boden geschleudert. Der Fußgänger musste anschließend in ein Krankenhaus verbracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde. Der Fahrer des Pkw flüchtete in Richtung der Olof-Palme-Straße/Hessestraße. Bei dem Auto soll es sich um einen neueren schwarzen Ford Mustang oder Chevrolet Camaro gehandelt haben. Der Fahrer wird beschrieben als etwa 40 Jahre alt und von südländischer Erscheinung, hatte einen Bart und längere, gelockte Haare. Neben dem Fahrer sollen sich noch zwei weitere Personen in dem Pkw befunden haben.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Geschehen bzw. zu dem Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, sich mit dem 14. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069-75511400 in Verbindung zu setzen.

Frankfurt-Flughafen: Festnahme eines Gepäckdiebes

Gestern Morgen, gegen 07:40 Uhr, wurde ein 59 Jahre alter Mann bei dem Versuch, ein Gepäckstück zu stehlen, auf frischer Tat ertappt. Zivilbeamte nahmen ihn am Flughafen (Squaire) fest.

Der Beschuldigte bewegte sich zur genannten Zeit durch die Geschäftsebene des an Terminal 1 angebundenen Bürokomplex „The Squaire“. Gezielt hielt er dabei nach arglosen Touristen und deren Gepäck Ausschau. Dies fiel wiederum Zivilfahndern auf, die sich fortan an seine Fersen hefteten und ihn verdeckt beobachteten. Nach wenigen Minuten nahm der Mann eine asiatische Reisegruppe ins Visier, welche ihr Gepäck arglos neben sich abgestellt hatte. Dabei hatte er es auf einen schwarzen Rucksack abgesehen, den er inklusive eines Nackenkissens aufnahm. Geschickt deckte er die Tat mit der eigenen Reisetasche ab, sodass niemand aus der Gruppe den Diebstahl bemerkte. Ohne Aufsehen zu erzeugen, versuchte der Dieb sich schnellen Schrittes zu entfernen. Doch nach wenigen Metern klickten bereits die Handschellen, als ihn die eingesetzten Beamten kontrollierten.

Der 59-jährige Beschuldigte, welcher über keinen festen Wohnsitz verfügt, kam in die Haftzellen des Polizeipräsidiums und soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

ots

Werbung

Neu

Warum schreit mein Baby? – Neue Diagnostikwindel verspricht Hilfe

München (ots) Sind Eltern zu übertrieben, die bei jedem Schrei des Babys sofort zum Arzt gehen oder zu nachlässig...

OF/MKK: Brand in Tiefgarage zwei PKW ausgebrannt! Überfall auf Supermarkt!

Offenbach (ots) Bereich Offenbach 1. Brand in Tiefgarage - Offenbach Zahlreiche Notrufmeldungen über...

Griesheim: Sechs Verletzte bei Zimmerbrand in Seniorenheim

Griesheim (ots) Griesheim - Am Samstagmorgen (16.10.) kam es um kurz nach 07:00 Uhr in einem Seniorenheim in der...
Girl in a jacket Entdecken Sie unsere Angebote der Woche! zum Globus Hattersheim